Alternative Karriere und Start-Up

Start-Up vs. sichere Karriere: Eine Meinung

Ste... 08.06.11 16:02

Hi Leute,

nicht selten kommen Studenten und Absolventen auf mich zu und Fragen mich, wie das so war, damals aus der Uni raus ein Start-up zu gründen. Viele, viele sind vom Herzen her gründungsinteressiert und behaupten, am liebsten selbstständig werden zu wollen. Wären da nur nicht die Sorgen und Zukunftsängste...

"Erstmal einen sicheren Job" - "einen MBA machen und dann gründen" - "erstmal den Master machen". Deferred Life nenne ich das. Warum sollte man das, was man wirklich machen möchte, immer aufschieben. Seien wir ehrlich: Wie viele von denen, die sagen, dass sie eigentlich davon träumen, selbstständig zu sein, werden es jemals? Wie viele werden sich mit paarundsechzig pensionieren lassen und zurückblicken auf die Träume die man damals noch hatte?

Die erste Frage sollte sein: "Bin ich wirklich ein Gründer?" Ich bin mir sicher, dass Gründen zurzeit ein bisschen in Mode ist und viele daher die sozial erwünschte Antwort geben, Gründen zu wollen. Man sollte sich genau überlegen, was einen erwartet und die Sache ernst nehmen. Halbherzig visionäre Geschäftsideen brainstormen aber nie den ersten Schritt zur Umsetzung machen ist. nicht. gründen. !

Die zweite Frage: "Bin ich talentiert genug, um besser zu sein als die anderen?" Wenn du eine Chance hast, bei einer Top-Bank oder Beratung eingestellt zu werden oder bereits an einer guten Uni studierst, lautet die Antwort: "JA". Du kannst ALLES machen, brauchst keine tolle einmalige Idee. Schau dich einfach um und mache es besser. Insbesondere BWLer sind wahnsinnig risikoavers und denken immer nur an die tollen Markenunternehmen anstatt ein bisschen Mut in sich selber zu haben.

Ich habe im Jahr 2000 gegründet und bin mit 3 Firmen zwei Rezessionen durch gegangen, habe Leute eingestellt, Leute gefeuert, gewonnen, verloren, Krisen und Parties durchgemacht. Und ich war selber auch risikoavers und bin drei Jahre in eine Beratung gegangen, was auch eine gute Erfahrung war (allerdings nach der Gründung). Ich kenne NIEMANDEN der 2000 gegründet hat und das heute bereut. Alle verdienen besser als sie es woanders könnten, einige sind sehr reich geworden, alle sind reicher an Lebensqualität und Erfahrung. Bei niemandem hat die Gründung einen Knick im Lebenslauf verursacht - ganz im Gegenteil: Der Lebenslauf ist wertvoller und einzigartiger geworden.

Also: Ihr seid jung, talentiert und wollt im Leben etwas erreichen: Dann gründet!

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden