Erfahrungsbericht

ULPGC - Universidad de Las Palmas de Gran Canaria (Wirtschaftswissenschaften)

3 Votes

Gesamtbewertung
 

Allgemeine Informationen

Hochschule ULPGC - Universidad de Las Palmas de Gran Canaria
Stadt Las Palmas de Gran Canaria
Studienbeginn September 2002
Studienende Februar 2003
Titel des Studiengangs Wirtschaftswissenschaften
Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften - BWL

Förderprogramm

Erasmus

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Essen und Trinken
Essen und Trinken außer Haus ist auf Gran Canaria äußerst günstig. Ein Tagesmenü mit Verspeise, Hauptgericht, Nachspeise und Getränk bekommt man fast überall ab 6 €. Ein absolutes muss sind kanarische Kartoffeln (Papas) mit Mojo, welche man ab 2 € in fast allen Restaurants erhält. Als spanische Restaurants kann ich das "El Canario" in der Calle Perojo und das "Restaurante Hermanos Garcia" in der Calle General Vives (direct neben der Deutschen Bank) empfehlen. Beide bieten gutes spanisches Essen zu sehr guten Preisen. Ferner zu empfehlen sind die chinesischen Büffet Restaurants, die für ca. 6 € ein "All-you-can-eat"-Angebot haben.
Auch Getränke sind im Vergleich recht preiswert. Für Cola (0,2) muss man mit ca. 1 € , für Wasser (0,5) mit 50 Cent und für Bier (0,33) mit ca. 1.30 € rechnen. Beim Bierkonsum sollte man darauf achten, dass man das Tropical aus Las Palmas dem Dorada von Teneriffa vorzieht. Ferner sollte man bei der Bestellung Tropical Premium (goldenes Etikett) bestellen, da man vom Tropical Pils (grünes Etikett) am nächsten Tag nicht gut aufstehen kann.

Einkaufen
Einkaufen auf Gran Canaria ist eine verhältnismäßig teure Angelegenheit, da fast alle Produkte per Schiff auf die Insel gebracht werden müssen. Überraschenderweise sind aber auch kanarische Produkte wie Tomaten und anderes Gemüse sehr teuer, zum Teil sogar teurer als in Deutschland. Die Gründe hierfür liegen im Spekulativen.
Am günstigsten kann man in der Stadt bei den großen Ketten Hyperdino und Sol oder vor der Stadt bei den Verbrauchermärkten einkaufen.

Weitere Einblicke

Verkehrsmittel

Flug
Die Organisation der Anreise gestaltet sich sehr einfach. Am besten recherchiert man im Internet auf den Seiten der deutschen Charterfluggesellschaften die momentanen Preise und bucht dann online oder im Reisebüro. Die Kosten für einen Oneway Flug belaufen sich auf etwa 120€, die für einen Hin- und Rückflugticket auf etwa 200€. Allerdings schwanken die Preise zwischen den Reisezeiten und den Anbietern sehr stark.

ÖPNV
Das Busnetz der Insel ist nahezu perfekt. Zwar kann man sich nicht ganz auf die Abfahrtszeiten der Busse verlassen, aber man kann jeden Ort der Insel in regelmäßigen Abständen schnell erreichen. Es gibt 2 Busgesellschaften auf der Insel. Die eine ist Guaguas Municipal (gelbe Busse) und fährt fast nur Strecken innerhalb von Las Palmas. Die einzige Ausnahme ist die Nummer 25, die vom Strand in Las Canteras bis zur Uni in Tafira fährt. Fahrkarten kann man beim Busfahrer (85 Cent) bekommen, eine 10-Fahrtenkarte ("Bono de Guagua") für 5,10€ am Kiosk erwerben oder eine Studentenmonatskarte an der Estación de Guaguas kaufen, die allerdings nur innerhalb von Las Palmas zählt, was heißt, dass man ausdrücklich damit nicht zur Uni fahren kann (kluge Regelung).
Die zweite Busgesellschaft ist Global (grüne, blaue und orange Busse), die neben Hauptstrecken in Las Palmas, den Überlandverkehr abwickelt. Fahrkarten kann man ebenfalls beim Fahrer kaufen (Preis je nach Distanz, ab 85 Cent), dann gibt es 10 Fahrtenkarten, die an der Estación de Guaguas erhältlich sind und ungefähr 30% Ersparnis gegenüber Einzelfahrten bringen.
Wem das mit den Tarifen zu weit geht und nicht 3 oder mehr verschiedene Buskarten in der Tasche haben möchte, kauft sich an Kiosken eine "Tarjeta Insular" und kann damit mit beiden Busgesellschaften fahren und spart pro Fahrt ca. 20%.

Unterkunft

Wohnungssuche
Für die Erasmusstudenten, die mit anderen Erasmusstudenten zusammen wohnen möchten, gestaltet sich die Suche nach einer Unterkunft recht leicht. Schon am ersten Abend der Welcome-Week bildeten sich Gruppen, die gemeinsam eine WG bilden wollten. Mit Hilfe der Erasmus friends gestaltete sich die Suche der Wohnung dann leicht. Das einzige was entschieden werden musste, war noch der Stadtteil, in dem die Wohnung sein sollte. Wollte man direkt am Strand im neuen Stadtzentrum Las Canteras wohnen und dafür 45 Minuten zur Uni fahren müssen oder will man in Vegueta oder Triana wohnen und zur Uni und Strand 20 Minuten fahren und das Flair der Altstadt genießen. Fast alle fanden relativ schnell das richtige.
Schwieriger gestaltete sich die Suche für Leute wie mich, die sich in den Kopf gesetzt hatten, mit Spaniern in eine WG zu ziehen. Zunächst war das Angebot hier viel kleiner und dazu bevorzugten die Spanier dann meist andere Spanier als Mitbewohner. Da ich am Ende der Welcome-Week noch keine Bleibe gefunden hatte, zog ich erst mal bis auf weiteres in eine Pension in Las Palmas (Calle Perojo). Am Ende der nächsten Woche fand ich dann endlich Spanier, die noch jemanden für ihre neue WG suchten, und ich zog in ein Zimmer in Triana, unmittelbar am Busbahnhof.
Sowohl WG-Zimmer, als auch ganze Wohnungen sind komplett eingerichtet und möbliert. Die Kosten pro Zimmer liegen im Monat bei ca. 120 - 220 €. Zimmer mit "deutschem" Standart fangen ab ca.170€ an.

Unterkunft
 

Die Stadt

Das Interview

Ablauf des Interviews

War der einzige Bewerbe an der Uni, hatte es daher nicht schwer den Platz zu bekommen.


Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook und Xing
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden