Erfahrungsbericht

Maastricht University (International Business)

(4.57/5)   7 Votes
Gesamtbewertung
 

Allgemeine Informationen

Hochschule Maastricht University
Stadt Maastricht
Studienbeginn September 2007
Studienende August 2010
Titel des Studiengangs International Business
Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften - BWL
Studiensprache Englisch

Die Hochschule

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Die Universiteit Maastricht ist sehr modern. Da die UM zu den besten Universitäten der Niederlande gehört, wird diese auch sehr stark von der Regierung finanziell unterstützt.

Jeder Raum ist mit mindestens einem PC (immer die aktuellste Windowssoftware, plus Office), Beamer, Blackboard und Gruppentischen ausgestattet.

In der gesamten Fakultät gibt es auch Arbeits-PCs. Diese sind sind als neuwertig einzustufen und modern einzustufen. Sobald ein PC defekt ist, wird dieser oftmals noch am selben Tag repariert, oder gar ausgetauscht.

Überall gibt es Aufzüge, so dass auch Behinderte sich problemlos über das gesamte Gelände bewegen können.

Ausstattung der Universität
 

Services und Angebote

Karriere-Service

Sowohl die UM, als auch verschiedene Studentenorganisationen organisieren Recruiting-Veranstaltungen und Company-Visits. Selbst die Professoren und Dozenten des jeweiligen Kurses laden renommierte Firmen zu Gastvorlesungen ein um dem Kurs oftmals einen praktischen Bezug zu ermöglichen. Hierbei gibt es dann auch Unternehmenspräsentationen und andere Insidertipps, z.b. wie man am besten die jeweilige Firma kontaktieren kann.

Career Services
 

Kosten und Gebühren

Vorweg, Maastricht ist sehr teuer. Ein Mittagessen in der Mensa kostet zwischen 4 und 4,50 €. Möchte man gesund Leben, so kann man mit monatlichen Unterhaltskosten von 50 - 70 € rechnen, da frisches Gemüse und Obst im Vergleich zu Deutschland bis zu 50 % teurer sind. Beispielsweise kostet ein Bund Frühlingszwiebeln bis zu 1,30 € beim Albert Heijn. Der Albert Heijn stellt hierbei das Pendant zu einem Real oder Rewe dar.

Natürlich gibt es auch einen Lidl und mehrere Aldis, aber ihr Sortiment ist nicht mit dem deutschen Standard vergleichbar. Beim Aldi mag das auch daran liegen, dass die Aldis in Maastricht zu der 'Nord-Gruppe' gehören.

Geld lässt sich dennoch sparen! Wenn man regelmäßig selber kocht und sein Essen einfach klug rationiert bzw. einfriert und sich Gedanken bei der Planung des nächsten Einkaufs macht. Das typische Fast Food bietet sich hierbei nicht wirklich an, denn diese Speisen sind nicht wirklich günstig und stellen keine Option für einen längerfristigen Lebensstil dar. Aber wer darauf besteht, McDonalds, Subway und verschiedene Pommesbuden gibt es auch in Maastricht.

Hat man ein Auto, so sollte man sich überlegen, ob man nicht lieber in Deutschland (d.h. konkret in Aachen) ganze Wocheneinkäufe macht. Dies habe ich beispielsweise gemacht. Hierbei lassen sich Haushaltskosten um bis zu 40% reduzieren.

Studienberatung

Es gibt ein Buddysystem und eine Einführungswoche für Auslandsstudenten, in der man typische Studentenlocations abklappert.

Grundsätzlich werden Gaststudenten, wie normale Vollstudenten behandelt, ohne jegliche Vorteile, wie es so oft an andere Universitäten der Fall ist. Daher wird man auch automatisch in den Alltag eines UM-Studenten integriert.

Qualität der Studienberatung
 
Qualität der Professoren
 

Weitere Einblicke

Verkehrsmittel

Am besten reist man zur Universiteit Maastricht mit dem Auto. Hierfür verwendet ihr die Autobahn und Fahrt zum Aachener Kreuz auf welchem ihr die Auffahrt Richtung Heerlen nehmt. Ist dies geschehen, überquert ihr nach ca. 10 Km die niederländische Grenze und fahrt von da an nur noch Richtung Maastricht (achtet auf die Ausschilderung).

Solltet ihr kein Auto haben, so besteht die Möglichkeit mit dem Zug nach Aachen zu reisen und am Hauptbahnhof den Schnellbus nach Maastricht zu nehmen. Pro Stunde fährt dieser zwei mal. Der Preis für ein Tagesticket beträgt 5 Euro. Mit diesem Tagesticket könnt ihr euch den ganzen Tag mit Bus und Bahn in Zuid Limburg bewegen.

Das sollte man mitbringen

In Holland wird sehr viel Fahrrad gefahren, so auch in Maastricht. Sich mit dem Auto durch Maastricht zu bewegen ist quasi unmöglich, da es eine sehr alte Stadt ist und viele Straßen eng sind. Dadurch ergeben sich sehr viele Einbandstraßen, was zu einem regelmäßigen Verkehrschaos zu den Stoßzeiten führt.
Auch sollte man sich genau überlegen, ob man überhaupt ein Auto mitbringt, weil Parkplätze sehr teuer sind und es im Radius von guten 5-10 Km um das Zentrum herum keine kostenlosen Parkplätze gibt. Entschließt man sich sein Auto außerhalb der Stadt zu parken, ist das Risiko hoch, dass es geklaut oder anderweitig beschädigt wird. Vandalismus und die Anzahl der Diebstähle sind in Maastricht, trotz seines vornehmen Flairs, sehr hoch.

Unterkunft

Die Wohnsituation ist ein großes Problem in Maastricht. Da in Maastricht viele "wohlbetuchte" Studenten studieren, haben sich sämtliche Preise diesem Zustand angepasst.
Möchte man also innerhalb der Stadt ein Zimmer anmieten, so kann man zwischen 300 - 400 € rechnen. Hierbei handelt es sich allerdings tatsächlich nur um ein Zimmer. Küche und alle weiteren sanitären Einrichtungen muss man sich grundsätzlich mit weiteren Studenten dann teilen.
Ein eigenes Appartement kann bis zu 600 € kosten.

Es gibt allerdings auch die Möglichkeit in das nahe liegende (ca. 5-10 Km entfernte) Belgien zu ziehen. Hier kann man schöne Zimmer und ganze Wohnungen beziehen zu Preise zwischen 200 - 450 €.

Entschließt man sich in Maastricht studieren zu wollen, so muss man sich bereits früh genug um eine Wohnmöglichkeit kümmern. D.h. konkret am besten schon eine Wohnung im Frühjahr suchen. Denn im Sommer ist es oftmals, wie in anderen Studentenstädten, schon zu spät. Bedenkt auch, dass ihr eure Ansprüche wirklich runter schrauben solltet, nur so werdet ihr mit einem relativ günstigen Zimmer zufrieden.

Für die Suche empfiehlt es sich oftmals einen Makler aufzusuchen. Die meisten sprechen auch Deutsch und können euch beraten. Doch auch hier Vorsicht, manche Makler können bis zu zwei Monatsmieten verlangen. Jedoch kennen diese die Wohnsituation sehr gut und finden oftmals das nach euren Vorstellungen entsprechende Zimmer.

Ein Tipp, es empfiehlt sich im StudiVZ nach Maastrichter Wohnsuche-Gruppen zu suchen, da man hier auch oftmals schöne Räumlichkeiten findet ohne anfallende Gebühren und sogar zu guten Schnäppchen.

Unterkunft
 

Interessante Information

Die UM kann vermutlich euch auf Anhieb schocken, denn das Lernpensum ist wirklich sehr hoch. Wie bereits beschrieben, werden keine Ausnahmen bei Gaststudenten gemacht. Jeder Kurs ist auf ca. 40 Stunden lernen zugeschnitten. Selbst sogenannte Überflieger werden schnell merken, dass man lernen muss, tut man dies nämlich nicht, wandert man ruckzuck in den Re-Sit (Nachschreibklausur).

In den Niederlanden gibt es eine interessante Finanzierungshilfe. So bezahlt der Staat jedem interessierten Studenten bis zu 250 €, sofern dieser mindestens 32 Stunden im Monat arbeitet. Der entrichtete Lohn der 32 oder mehr Stunden geht natürlich auch auf euer Konto. Was dieses Angebot so interessant macht ist, dass man den Zuschuss nicht zurück zahlen muss.

Die Stadt

Stadtbericht

Maastricht ist ein Eldorado was Partys und Bars angeht. Eigentlich gibt es jeden Tag etwas zu tun, wenn man es möchte und die finanziellen Mittel dazu hat. In der Innenstadt gibt es soviele Bars, wie in keiner anderen Stadt und jede bietet ihr eigenes individuelles Ambiente und Spezialitäten.

Im Stadtkern kann man auch sehr gut shoppen, so wird Maastricht auch oftmals als Shoppingparadies beschrieben.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Ablauf des Interviews

Die Universiteit Maastricht legt großen Wert darauf Studenten mit einem internationalen Hintergrund immatrikulieren zu lassen. Deswegen werden beispielsweise deutsche Studenten dort sehr gerne gesehen.

Einfach nur 'international' zu sein langt jedoch lange nicht. Die Auswahl für den Studiengang International Business ist unterteilt in zwei Kategorien. Von ca. 500 Studienplätzen können 250 Plätze per Motivationschreiben erlangt werden. In diesem Schreiben schildert ihr wieso ihr gerne in Maastricht studieren wollt und welche Qualifikationen ihr mitbringt, so dass sich die Universität am Ende für euch entscheidet. Hierbei legt die Universität einen sehr hohen Wert auf Auslandsaufenthalte, Sprachkenntnisse, eure Noten und andere besondere Aktivitäten außerhalb des alltäglichen Schullebens.

Doch wenn ihr über das Motivationschreiben nicht angenommen werdet, gibt es immer noch die Möglichkeit der Lotterie. Ja ihr habt richtig gelesen - eine Lotterie. Das besondere für ausländische Studenten hierbei ist, dass die Chancen angenommen zu werden nicht 50/50, sondern ca. 60/40 sind. Dies hat damit zu tun, dass die Universität, wie bereits geschrieben, darauf aus ist wirklich internationale Studenten aufzunehmen.

Sollten alle Stricke reißen und ihr habt am Ende keinen Studienplatz im Studiengang International Business erhalten, gibt es trotzdem noch eine Möglichkeit euren Wunsch wahr werden zu lassen:

Bei der Registrierung müsst ihr immer einen zweiten Studiengang wählen. Wenn ihr hierbei den Studiengang Economics wählt, kann es immer noch passieren, dass ihr nach dem ersten Block in den Studiengang International Business rein rutscht. Dies hat damit zu tun, dass die ersten beiden Kurse der Studiengänge International Business und Economics identisch sind. Es passiert immer mal, dass angenommene Studenten sich gegen die Universität entscheiden. Auch resignieren viele schon nach dem ersten Block weil sie feststellen, dass ihnen die Universität schlicht und ergreifend zu schwer ist. Dadurch werden oft neue Plätze frei, so dass ihr einen Antrag stellen könnt von Economics zu International Business zu wechseln, was meinem Wissen nach bisher immer funktionierte.


Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden