start-up

Arbeiten im Start-up - ein Interview mit Darius, Werkstudent bei squeaker.net

(4.3/5)   4 Votes

Die Arbeit für ein Start-up-Unternehmen bietet Studenten die Chance, frühzeitig eigene Projekte zu koordinieren und Verantwortung zu übernehmen. Darius erzählt von seinen Aufgaben im Start-up squeaker.net.

Was genau machst du bei squeaker.net?

Seit August 2011 bin ich Werkstudent beim Karrierenetzwerk und Verlag squeaker.net. Kurz nach meinem Einstieg bot man mir an, ein Projekt zum Thema „Alternative Karriere“ zu betreuen. Ich habe nicht lange überlegt und „Ja“ gesagt. In dem Projekt geht es hauptsächlich darum, Studenten und Absolventen alternative Karrierewege aufzuzeigen und sie z. B. darüber zu informieren, wie sie ein eigenes Unternehmen gründen können. Dabei dreht es sich um Themen wie Inclusive Business, NGO’s, Start-up uvm. Das Projekt gab mir von Anfang an die Möglichkeit, meine Fähigkeiten als Projektleiter unter Beweis zu stellen und frühzeitig Verantwortung zu übernehmen. Außerdem habe ich Jahresberichte für sämtliche Kunden erstellt, den Aufbau der internationalen squeaker.net Seite unterstützt, Erfahrungsberichte der Mitglieder hochgeladen, Organisationsprofile für Unternehmen erstellt und Newsletter ausgewertet. Nebenbei habe ich mich noch mit den Umbaumaßnahmen im Büro beschäftigt. Rundum war die Arbeit bei squeaker.net eine sehr abwechslungsreiche Werkstudententätigkeit.

Was hast du vorher gemacht?

Ich studiere seit 2008 BWL an der Universität zu Köln. Nach drei Semestern musste ich ein bisschen Abwechslung in meinen Studienalltag bringen und engagierte mich im Organisationsforum Wirtschaftskongress e.V. (OFW), dem größten von Studenten organisierten Wirtschaftskongress der Welt. Dort arbeitete ich ein Jahr ehrenamtlich im Ressort „Kongressorganisation“ und war maßgeblich an der Umsetzung dieses Kongresses beteiligt. Durch meine Zeit im OFW lernte ich ein Kölner Start-up kennen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Maßhemden und Maßblusen zu produzieren. Zu meinen Aufgaben gehörten unter anderem die Logistik, Marketing, Messeauftritte und Fotoshootings. Nach fünf Monaten verließ ich das Start-up wieder und fing bei squeaker.net an - bis heute. 
Nebenbei unterstütze ich noch eine Start-up-Konferenz, die 2011 in Köln zum ersten Mal stattfand, das European Pirate Summit. Ich war hauptsächlich für die Planung, Konzeptionierung und die organisatorische Umsetzung zuständig.

Was gefällt dir an deiner Arbeit für squeaker.net?

squeaker.net zählt sich selbst noch zu den Start-ups und genau diese Organisationsstruktur findet man dort wieder. Man lernt in kürzester Zeit alle Mitarbeiter und den Geschäftsführer Christoph Kasper kennen und geht auch gerne mal gemeinsam mittags etwas essen. Ich fühlte mich somit schnell integriert und das schafft eine hervorragende Arbeitsatmosphäre. Die Aufgaben sind sehr abwechslungsreich und durch das große Vertrauen habe ich Verantwortung übertragen bekommen, die für eine Werkstudententätigkeit nicht unbedingt üblich ist. Daher kann die Arbeit für ein Unternehmen wie squeaker.net zum Karrieresprungbrett werden.

Wie stellst du dir deine Zukunft vor?

Zum 1. März werde ich mein Praktikum bei Peek & Cloppenburg im Bereich Online Marketing & New Media beginnen. Das Praktikum dauert sechs Monate. Anschließend werde ich meine Bachelor Thesis schreiben und mein Studium damit abschließen. Was danach folgt, ist noch unklar: PraktikumTraineeprogramm oder Master. Letztlich steht für mich fest, dass ich mich langfristig gerne selbstständig machen möchte.

Neben dem BWL-Studium an der Universität zu Köln arbeitet Darius als Werkstudent bei squeaker.net. Er betreut ein Pro Bono-Projekt und unterstützt zudem die Bereiche CRM, Sales & Marketing. Sollte er mal weder arbeiten noch zur Uni gehen, findet man ihn entweder auf der Rennstrecke oder in einer Modeboutique.

Hier findest du aktuelle Jobangebote von squeaker.net.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden