Karriere im Consulting

Trendthema des Jahres in der Beraterbranche: Consulting wird digital

(4.47/5)   6 Votes

Die Beratungen werden gewinnen, die es am besten verstehen, ihre interne Digitalisierungsagenda mit einem Beratungsangebot zu kombinieren, das Unternehmen wirksam bei ihrer Reise ins digitale Zeitalter unterstützt.

Digitalisierung, Internet, Multimedia
© alphaspirit

via fotolia

Die Branche konzentriert sich und wird digital

Eine relativ solide Wirtschaftslage und die damit verbundene Stabilisierung der Beratungsumsätze, haben die Konsolidierungsbemühungen zwischen den großen Beratungshäusern etwas in den Hintergrund treten lassen. Doch da das reine Strategie-Geschäft weiterhin hart umkämpft ist, lassen sich größere Wachstumssprünge nur durch den Ausbau von implementierungsnahen Zusatzleistungen bewerkstelligen. Und hier liegt der Fokus ganz auf dem Trendthema des Jahres in der Beraterbranche: „Digitalisierung“.

 

10 Trends in der Beraterbranche

  • Projekte werden verstärkt auf den Wertbeitrag hinterfragt und Ziele klarer definiert
  • Kunden erwarten belastbare Umsetzungserfolge. Das führt zu Wachstum bei Beratungsspezialisten
  • Kunden hinterfragen die Eignung des Teams und jedes Teammitglieds stärker als bisher 
  • Anforderungen der Generation Y ans Berufsleben beeinflussen die Rekrutierungsprozesse der Beratungen 
  • Große Klienten werden Beratungen als Preferred Partner wählen und erwarten eine angemessene Vergütungsstruktur
  • Das Zusammenwachsen von Fach- und IT-Beratungen wird zunehmen 
  • Consultingfirmen werden bei IT-Projekten verstärkt Kooperationen eingehen 
  • Die Zahl der Beratungen, die digitale Think Tanks und Labs aufbauen, wird steigen 
  • Beratungsfirmen werden verstärkt Top-Talente aus der Digitalen Wirtschaft abwerben  

Quelle: BDU Facts & Figures zum Beratermarkt 2014/2015

Traditionshäuser rüsten ihre digitalen Beratungskompetenzen auf

Insbesondere bei der Entwicklung neuer, digitaler Geschäftsmodelle oder Industrie 4.0 Lösungen in Produktion und Supply Chain Management werden neue Partnerschaften mit Digitalagenturen und Technologieanbietern geschlossen. Da für Digitalisierungsprojekte eine neue Kombination an Beratungs-, Design- und Technologiekompetenzen erforderlich ist, werden derzeit die Karten unter den globalen Professional Service Playern neu gemischt – mit ungewissem Ausgang. Das Traditionshaus McKinsey erweitert seine Expertise mit Digitalagenturen, wie Lunar in den USA, oder 4tree, einem Retail Analyse Startup. BCG treibt, gestützt von externen Zukäufen wie S&C, den Ausbau von BCG Digital Ventures voran.

Big4 Wirtschaftsprüfergesellschaften auf Einkaufstour von Digitalagenturen

Auf der anderen Seite preschen die Wirtschaftsprüfer unvermindert in den Beratungsmarkt, der langfristig höhere Margen als das klassische Prüfungs- und Steuergeschäft verspricht. Nach Zukäufen klassischer Beratungen wie Monitor durch DeloitteJ&M Management Consulting durch EY oder Booz & Company durch PwC, liegt derzeit der Fokus ganz auf digitalen Spezialagenturen. So deckt sich beispielsweise PwC derzeit mit einem globalen Netz an Agenturen wie BGT Partners in den USA oder iBrows in der Schweiz ein, um mit PwC Digital Services den Markt umzukrempeln.

Neue Aufgaben und Karriere-Chancen für angehende Berater

Langfristig werden die Beratungen gewinnen, die es am besten verstehen, auch ihre interne Digitalisierungsagenda glaubhaft mit einem Beratungsangebot zu kombinieren, das Unternehmen wirksam und nachhaltig bei ihrer Reise ins digitale Zeitalter unterstützt. Denn die immer professioneller agierenden Einkaufsabteilungen der Beratungskunden hinterfragen kritischer denn je, ob die antretenden Beraterteams den richtige Skill-Mix und das geforderte Technologieverständnis mitbringen. Einzelinterviews mit jedem vorgeschlagenen Teammitglied im Vorfeld einer Projektvergabe sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Für den einzelnen Berater bedeutet dies, dass man schon als Einsteiger darauf achten sollte, dass das LinkedIn-Profil die relevanten Stichwörter enthält – und dass man im Case Interview mit dem Kunden, diese auch belegen kann.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden