Consumer Goods Bewerbung

Fragen zu Verhalten im Job und Privatleben

(4.38/5)   8 Votes

Typische Fragen im Vorstellungsgespräch

Eine typische Frage im Vorstellungsgespräch: „Schildern Sie eine Herausforderung, bei der Sie einmal nicht weiter wussten. Was haben Sie gemacht, um die Situation zu lösen?“ Gerade in Interviews mit potenziellen Nachwuchsführungskräften werden oft Fragen gestellt, die das Verhalten des Bewerbers in kritischen Situationen ergründen sollen. Bei diesen verhaltensorientierten Interviews geht man davon aus, dass man vom Verhalten in vergangenen Situationen auf das zukünftige Leistungspotenzial schließen kann. Zur Beantwortung solcher Fragen empfiehlt sich eine klare Struktur:

  1. Zuerst beschreibst du die Situation und welche Hürde du meistern musstest.
  2. Dann beschreibst du, welche Maßnahmen du ergriffen hast, um die Situation zu lösen.
  3. Einen perfekten Abschluss deiner Antwort bildet das konkrete Ergebnis, das du erreicht hast.

Weitere Beispielfragen:

  • Erzählen Sie mir von einem Projekt, das Sie bereits durchgeführt haben. Wie sind Sie an dieses herangegangen? – Gehst du strukturiert vor oder bist du eher spontan, kreativ und flexibel? Bindest du dein Team mit ein oder trägst du das Projekt allein? Schildere, an einem konkreten Beispiel, wie du ein gelungenes Projekt geplant und durchgeführt hast. Ein gewisses Maß an Struktur und Planung solltest du belegen können. Gleichzeitig zeigst du jedoch genug Flexibilität, um auf Unvorhergesehenes reagieren zu können.
  • Wie gehen Sie mit Konflikten im Team oder mit Ihrem Vorgesetzten um? –  Bleibst du diplomatisch oder sprichst du eher ein Machtwort? Gehst du auf die Menschen zu und sprichst Konflikte offen an oder ziehst du dich eher zurück? Regelst du Konflikte selbst oder schaltest du Vorgesetzte ein? Erzähle von einem beispielhaften Konfliktfall aus deiner Vergangenheit und zeige auf, wie du diesen gelöst hast.
  • Wie überzeugen Sie Skeptiker oder Nörgler im Team? – Kannst du dich in Kollegen hineinversetzen und versuchst du, zunächst ihre Argumente zu verstehen? Oder beharrst du sofort auf deiner Meinung und lässt keine andere zu? Versuchen Sie es im Alleingang oder schmieden Sie Allianzen? Versuchst du zu klären oder ignorierst du? Als zukünftige Führungskraft erwartet man von dir ein gesundes Maß an Durchsetzungsvermögen und Empathie.

Fragen zum Privatleben

Auch auf Fragen zu deinen Hobbies und Interessen musst du dich gefasst machen. Die Personaler wollen schließlich wissen, was der potenzielle Kollege in seiner Freizeit unternimmt. Zudem machen deine Antworten schnell deutlich, ob der Personal Fit stimmt und sich ein Gespräch ergibt. Denkbar wären Fragen wie diese:

  • Welche Hobbies haben Sie? Wie intensiv betreiben Sie diese? – Zeig Begeisterung für deine Interessen, aber hol nicht zu weit aus. Sprich nur über Hobbies, bei denen du dich auskennst und die du ernsthaft betreibst. Dein Gesprächspartner könnte das gleiche Hobby ausüben und dich mit einer Fachfrage verunsichern. Ein bisschen Fachsimpelei verbindet, lass dich aber nicht vom Vorstellungsgespräch ablenken. Im Zweifel schlag selbst den Bogen zum Thema zurück.
  • Wie machen Sie Urlaub? Wo haben Sie Ihren letzten Urlaub verbracht? – Bei dieser Frage kannst du wertvolle Details über deine Persönlichkeit verraten. Gib dir selbst ein Profil! Machst du lieber einen Aktiv- oder einen Passivurlaub? Sind dir Individual- oder Pauschalreisen lieber? Vielleicht hattest du sogar ein außergewöhnliches Urlaubserlebnis, von dem du kurz berichten möchtest.
  • Sie geben „Lesen“ als Hobby an. Was haben Sie denn zuletzt gelesen? – Wenn du „Lesen“ als dein Hobby genannt hast, solltest du nicht lange überlegen müssen, was du derzeit liest, was deine Lieblingslektüre ist oder über welche Autoren die Feuilletons aktuell berichten. Wenn du ausschließlich Trivialliteratur konsumierst, könnte dein Interview-Partner an deinem Interesse fürs Zeitgeschehen zweifeln. Liest du nur Fachzeitschriften, läufst du jedoch Gefahr, übereifrig oder sogar unglaubwürdig zu wirken. Die gesunde Mischung bringt dich hier sicherlich am weitesten.
  • Wie werden Sie von Ihren Freunden eingeschätzt? – Über den „Umweg über die Freunde“ findet dein Gesprächspartner tatsächlich etwas über deine Selbsteinschätzung heraus. Beschränke dich bei deiner Antwort auf deine drei wesentlichsten, selbstverständlich positiven Eigenschaften.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden