Karriere in Law-Firms

Erstellen eines internen Vermerks

(4.14/5)   7 Votes

Formale Vermerke – interne und externe – sind im Arbeitsalltag einer Großkanzlei wie deine Visitenkarte. Ähnlich wie im allgemeinen Schriftverkehr musst du als Associate, Referendar oder Praktikant einige Grundregeln für korrekte Formalia kennen.

Großkanzlei Karriere
Karriere in der Großkanzlei

Zum Tagesgeschäft der Kanzleien gehört auch das Erstellen von internen Vermerken. Dein Partner bittet dich um die Erstellung eines „Memos“ oder eines „Vermerks“ – d.h. ein meist kurzes Gutachten über eine bestimmte Rechtsfrage, das – je nach Kontext – ausschließlich für interne Zwecke gedacht sein kann oder aber für den Mandanten bestimmt ist. Wenn du als Associate oder Referendar das erste Mal einen solchen Vermerk schreiben sollst, stellt sich für dich nicht nur die Frage nach dem richtigen Layout, sondern auch nach dem sinnvollsten inhaltlichen Aufbau. Sowohl für die äußere als auch für die inhaltliche Gestaltung wird es im Regelfall interne Vorgaben für Formalia geben, an denen du dich orientieren solltest.

Formaler Aufbau eines Vermerks

Oben steht immer der Adressat des Vermerks: bei einem internen Vermerk üblicherweise der Partner, der dich um den Vermerk gebeten hat, bei einem externen Vermerk der Name des Mandanten, etwa der Leiter der Rechtsabteilung eines Unternehmens, der um die rechtliche Beurteilung einer bestimmten Frage gebeten hat. Anschließend wirst du als Autor genannt und deine Durchwahl für eventuelle Rückfragen angegeben.

An: Dr. Martin Mustermann                            12.4.2009
Von: [Dein Name]
Telefondirektwahl: -123
Name des Mandanten: X, Gesellschafter der XYZ OHG

Inhaltlicher Aufbau eines Vermerks

  1. nach Sachverhalt
  2. nach Fragestellung(en)
  3. nach Ergebnis (Zusammenfassung)
  4. nach rechtlicher Würdigung im Einzelnen

squeaker.net-Hinweis

Frage vor dem Erstellen deines ersten Memos einen Associate-Kollegen nach internen Kanzleivorgaben oder – noch besser – nach den individuellen Präferenzen des Partners oder Anwalts, für den das Memo erstellt werden soll. So kannst du dich an bereits vorhandenen Vorlagen orientieren. Weitere Informationen bietet dir unser Insider-Dossier "Karriere in der Großkanzlei".

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden