Karriere Wirtschaftsprüfung

Arbeitszeiten in der Wirtschaftsprüfung

(4.4/5)   3 Votes

Laut Vertrag arbeitet ein Mitarbeiter in der Wirtschaftsprüfung 40 Stunden pro Woche. Allerdings liegt die Arbeitszeit meist zwischen 45 und 70 Stunden pro Woche. Somit wird die Leistung von Überstunden implizit von der WP-Gesellschaft erwartet.

Wecker, Uhr, Arbeitszeit
© opicobello

via fotolia

Saison

Wie du vielleicht bereits gehört hast, unterliegt der Wirtschaftsprüferberuf einer gewissen Saisonalität. Die Zeit vom September bis März eines Jahres wird als Busy Season definiert. In diesen Zeitraum fallen die Abschlussstichtage (in aller Regel 30.09. oder 31.12.) der meisten Unternehmen. Dadurch steht in dieser Zeit der der Hauptteil einer Abschlussprüfung an. In der Busy Season liegt der Arbeitsaufwand zwischen 50  und 70 Stunden pro Woche. Im Sommer bewegen sich dagegen die Arbeitszeiten um die 40 – 45 Stunden pro Woche.

In der Zeit der geringen Arbeitsbelastung können Sie auch längere Urlaubsreisen planen. Urlaubsphasen von bis zu zwei Monaten sind durchaus möglich und stellen in aller Regel kein grundsätzliches Problem dar. Trotzdem: In der Sommerphase können ebenfalls immer wieder Sonderprojekte auftreten, die kurzfristig erledigt werden müssen.

Mandant

Weiterhin hängt deine Arbeitsbelastung von dem jeweiligen Mandanten ab. Insbesondere börsennotierte Unternehmen wollen aufgrund der Begehrlichkeiten des Kapitalmarkts immer früher ihre Jahresabschlüsse veröffentlichen. Auch bei großen nicht-börsennotierten Mandanten können die Vorgaben des Managements für den Wirtschaftsprüfer einen erhöhten Zeitdruck bedeuten. Es kann vorkommen, dass bei einem Mandat mit engen Zeitvorgaben die Wirtschaftsprüfer auch am Samstag anrücken müssen. Sonntags und an Feiertagen wird nur in sehr seltenen.

Ferner muss beachtet werden, dass sich deine Arbeitszeit auch nach den Arbeitszeiten der Mitarbeiter des Mandanten richtet. Während bei großen Konzernen die Mitarbeiter während der Prüfungsphase ebenfalls abends und am Samstag vor Ort sind, gibt es auch Mandanten, die ihre Prüfer abends aus dem Büro werfen da das Prüfungsteam keine eigenen Schlüssel oder Zutrittskarten besitzt. Entweder endet für dich der Arbeitstag hier oder du arbeitest eben in deiner Niederlassung weiter, um die vorgegebenen Termine einhalten zu können.

Karrierestufen

Einzelne Karrierestufen bringen gewisse Nuancen der Arbeitszeiten mit sich. Für Praktikanten gilt, dass über das ganze Jahr in aller Regel nicht länger als 45 Stunden pro Woche gearbeitet wird. Auch die Arbeit am Samstag ist im Rahmen eines Praktikums in der Regel nicht vorgesehen. Als Einsteiger in die Wirtschaftsprüfung wirst du oft zur Beobachtung von Inventuren eingesetzt. Diese Inventuren finden zu Zeiten statt, in denen die operative Tätigkeit des Unternehmens ruht. Dadurch wirst du vereinzelt auch am Wochenende tätig sein. Bist du in der Führungsebene jenseits des Prüfungsleiters (Manager/Director/Partner etc.) angelangt, so wird auch deine Arbeitsbelastung zunehmen. Du nimmst Zusatzaufgaben wahr, die deinen vollen Einsatz fordern.

Vorgesetzte

Dene Arbeitszeiten sind in gewissem Maße auch von deinen vorgesetzten Managern und Partnern abhängig. Diese sind für das Staffing verantwortlich und können damit die Arbeitsbelastung ihrer Mitarbeiter durch Disponierung unzureichender Mitarbeiterkapazitäten für die Prüfung steuern. Nach einer gewissen Zeit im Unternehmen lernst du aber einzuschätzen, welche Manager eher etwas knapp kalkulieren und wer eine 40-Stunden-Woche-Philosophie vertritt.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden