Karriere Wirtschaftsprüfung

Praktikum in der Wirtschaftsprüfung

(4.2/5)   5 Votes
Berufseinstieg Aufstieg Karriere
© krizleebear

via Photocase

Praxisschock statt Kaffee kochen

In der Wirtschaftsprüfung ist die Regel, dass Praktikanten voll „mitanpacken“. Dies bedeutet, dass ein Praktikant von Beginn an als vollwertiges Mitglied eines Prüfungsteams angesehen wird. Verlebst du am ersten Tag deines Praktikums noch einen gemütlichen Einführungstag in der Niederlassung der WP-Gesellschaft, so kannst du dich bereits am nächsten Tag “draußen“ beim Mandanten zur Prüfung des Jahresabschlusses wiederfinden. Von Kaffee kochen oder anderen häufig zitierten Praktikantentätigkeiten kann hier keine Rede sein.

Dieser Praxisschock birgt anfangs häufig Probleme. Der eine stellt sich im Mandantengespräch ungeschickt an, der andere kommt mit dem Wust von Zahlen nicht zurecht. Es stellt sich aber schnell eine gewisse Routine ein, sodass du schon nach zwei Monaten das Gefühl gewinnst, eine Menge gelernt zu haben.

Tätigkeiten und Förderprogramme

Grundsätzlich wirst du bei deinen ersten Prüfungshandlungen mit vergleichsweise risikoärmeren Bilanzpositionen beginnen, wie z. B. den Rechnungsabgrenzungsposten oder sonstigen Vermögensgegenständen/Verbindlichkeiten. Eine große Hilfe stellen dabei immer die schriftlichen oder elektronischen Aufzeichnungen der Vorjahresprüfung dar, die du als Guideline für deine Vorgehensweise konsultieren kannst. Fortgeschrittene Praktikanten werden auch mit komplexeren Aufgaben betraut. Hierzu gehört beispielsweise die Aufnahme und Prüfung von internen Kontrollsystemen, also unternehmensinternen Prozessen, die für die Rechnungslegung von Bedeutung sind.

Für gute Praktikanten gibt es Förderprogramme vor. Oft besteht für Mitglieder dieser Förderprogramme die Chance, ein Praktikum bei einer Auslandsgesellschaft zu absolvieren. Ein weiterer großer Vorteil dieser Programme besteht darin, dass die WP-Gesellschaften häufig aus diesem Pool an Ex-Praktikanten ihre Neueinsteiger direkt (und ohne Interviewprozedur) rekrutieren. Ein informelles Gespräch mit dem Personalpartner reicht da in der Regel für die Festanstellung aus.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden