Struktur des Jurastudiums

(4.5/5)   3 Votes

Beim Start ins Jurastudium brauchen viele Studenten Hilfe bei ihrer Studien-Organisation. Unsere Insider-Tipps zur Studienstrukturierung für Erstsemester und Jura-Studenten im Grundstudium unterstützen dich bei der 'Herausforderung Jura'.

Übersicht, Matrix, Überblick, Aufbau, Struktur
© Torbz

via fotolia

Bei der Strukturierung des Jurastudiums brauchen Jura-Einsteiger Hilfe. In den seltensten Fällen wirst du eine konkrete Vorstellung der rechtswissenschaftlichen Inhalte haben, bevor du ein paar Semester studiert hast – geschweige denn vor Aufnahme des Jurastudiums. Daher haben wir einige Tipps gesammelt, die für Studienanfänger und für Studenten der ersten Semester hilfreich sind.

Orientierungslosigkeit bei Jurastudenten

Das Jurastudium empfindest du am Anfang vielleicht als Qual. Dafür gibt es mehrere Gründe: Neben dem hohen Lernaufwand ist der wahrscheinlich wichtigste, dass die zentrale Fähigkeit eines erfolgreichen Absolventen des Ersten Staatsexamens ein ganzheitlicher Überblick über das Recht ist. Während du also ohne jegliche Kenntnisse in der ersten Vorlesung sitzt, wirst du von einem Professor, der diesen Überblick seit Jahrzehnten hat, mit Details überhäuft, die du überhaupt nicht verorten kannst und durch die sich dir anfangs auch kein Überblick erschließt. Viele Jurastudenten haben daher ihre ersten juristischen „Aha-Erlebnisse“ erst in der Examensvorbereitung oder kurz davor. Du brauchst in jedem Fall einen langen Atem und echte Begeisterung für das Fach Jura.

Bewusste Entscheidung für das Jurastudium

 Eine entscheidende Frage beantwortet dir nämlich auch die optimale Studienstruktur anfangs nicht: ob dir Jura wirklich liegt und Spaß macht. Viele machen den Fehler, Jura aus Verlegenheit zu studieren („auch etwas Handfestes, aber nicht so langweilig wie BWL“), oder wollen unbedingt Anwalt werden und vergessen aufgrund dieser Zukunftsvision den harten Kampf durch die mindestens 7 Jahre lange juristische Ausbildung. Diese Studienanfänger brechen oft nach 2 Semestern frustriert ab. Viele merken aufgrund der suboptimalen Studienstruktur erst kurz vor dem Examen, dass sie das falsche Fach studiert haben. Das ist rausgeschmissenes Geld und vertane Zeit.

Insgesamt können wir dir nur ans Herz legen, vor Studienbeginn eine bewusste Entscheidung für das Jurastudium zu treffen. Versuche also, möglichst viele verschiedene Vorlesungen in möglichst wenigen verschiedenen Rechtsgebieten zu besuchen, um in einzelnen Bereichen schnell einen Überblick zu bekommen. Wer sich trotzdem unsicher ist, sollte eines der vielen Vorbereitungsangebote wahrnehmen.

Orientierungshilfe für das Jurastudium und juristische Berufe

Wer sich die Entscheidung für oder gegen das Jurastudium erleichtern möchte, sollte einen der (allerdings kostenpflichtigen) Orientierungskurse während der Sommerferien absolvieren. So bietet die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius den so genannten Schülercampus Jura an, bei dem neben ersten Studieneinblicken auch einzelne Berufsbilder, z. B. durch Rechtsanwälte und Richter, vermittelt werden. So erhält man eine gute Vorstellung vom Jurastudium, den Jobaussichten und Karrierechancen für Juristen. Der Schülercampus Jura kostet 370 Euro, dauert 7 Tage und beinhaltet den Orientierungskurs sowie die Unterbringung in Hamburg.

Checkliste für einen erfolgreichen Start als Jurastudent

  • Habe ich eine Vorstellung, worum es bei Jura geht und was das Studium beinhaltet?
  • Habe ich mich auch über andere Studiengänge informiert? Wenn ja, warum will ich Jura studieren?
  • Fällt es mir leicht, komplexe Texte schnell zu lesen und zu verstehen?
  • Bin ich sprachbegabt?
  • Kann ich strukturiert denken? War ich gut in Mathematik oder Latein?

Im Hinblick auf deine juristische Begabung ist der Auswahltest der Bucerius Law School ein guter Indikator. Selbst wenn du gar nicht dort studieren willst, empfiehlt sich daher auf jeden Fall eine Teilnahme.

  1. 1
  2. 2
  3. weiter »

Inhalt

  1. Einleitung: Struktur des Jurastudiums
  2. Direkte Hilfe bei der Studienstrukturierung

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden