Stiftungsprofil

Konrad-Adenauer-Stiftung

Übersicht
Squeaker organization no picture

Die Konrad-Adenauer-Stiftung engagiert sich besonders in der nationalen Politik und internationalen Zusammenarbeit. Als CDU-nahe Stiftung vertritt sie christlich-demokratische Werte und erwartet von Bewerbern neben herausragenden Studienleistungen gesellschaftliches Engagement. KAS-Stipendiaten erhalten Zugang zu einem weltweiten Netzwerk von Ansprechpartnern aus Politik und Wirtschaft sowie Unterstützung für Auslandsaufenthalte und den Berufseinstieg.

Fakten

Gründungsjahr 1964
Anzahl von Stipendiaten ca. 3000
Anzahl von Alumni ca 11.000
Bewerbungsfrist
15. Januar / 1. Juli
Namensgeber

Konrad Adenauer (1876-1967), ehemaliger Oberbürgermeister von Köln und erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland

Gesellschaftliche Ausrichtung

Die KAS steht der Christlich Demokratischen Union (CDU) nahe. Die Stiftung engagiert sich in politischen Fragen und steht für christlich-demokratische bzw. konservative Werte ein.

Adressaten
  • Studierende an Universitäten und Fachhochschulen
  • Studierende und Doktoranden von künstlerisch orientierten Aufbaustudiengängen
Prominente Alumni
  • Dr. Thomas de Maizière, Bundesminister der Verteidigung
  • Christian Wulff, Bundespräsident
  • Klaus-Peter Siegloch, Journalist
Stipendium
  • Ideelle Förderung
  • Materielle Förderung
  • Netzwerk

Bewerberkontakt

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.
Rathausallee 12

53757 Sankt Augustin
Deutschland
Beschreibung
Kurzprofil

Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 trägt die Konrad-Adenauer-Stiftung den Namen des ersten Bundeskanzlers der Bundesrepublik Deutschland. Sie ging aus der bereits 1955 gegründeten »Gesellschaft für christlich-demokratische Bildungsarbeit« hervor und steht der Partei Christlich-Demokratische Union (CDU) nahe. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat ihren Hauptsitz in Sankt Augustin bei Bonn. In Berlin unterhält sie die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, welche als Forum für den Dialog zu zukunftsrelevanten Fragen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kirche, Gesellschaft und Wissenschaft fungiert. Der Einfluss des Namensgebers auf die Arbeit der Stiftung ist heute noch in einer Vielzahl der Zielsetzungen der Institution erkennbar. Nach dem Zweiten Weltkrieg war es der CDU-Politiker Konrad Adenauer, der für eine demokratische Verfassung der jungen Bundesrepublik Deutschland eintrat und diese an die westlichen Alliierten und das westliche Militärbündnis band. Noch heute verfolgt die Konrad-Adenauer-Stiftung mit ihrem Bereich »Europäische und internationale Zusammenarbeit« das Ziel, demokratische Strukturen speziell in Schwellen- und Entwicklungsländern zu fördern. Außerdem tritt sie für die europäische Einigung und die Intensivierung der transatlantischen Beziehungen ein. In ihrem Begabtenförderungswerk fördert die Konrad-Adenauer-Stiftung aktuell rund 3000 Stipendiatinnen und Stipendiaten aller Fachrichtungen. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung rund 11.000 Studenten gefördert. Damit ist die Konrad-Adenauer-Stiftung nach der Studienstiftung des deutschen Volkes das zweitgrößte Begabtenförderungswerk in Deutschland.

Bewerbung

Bewerben können sich alle Abiturienten und Studenten (unter 32 Jahren), die mindestens zwei Jahre lang die Möglichkeit haben werden, am Programm der ideellen Förderung teilzunehmen. Auch Bewerbungen von Studierenden mit dem Studienziel Bachelor müssen daher zu einem Zeitpunkt erfolgen, ab dem noch mindestens vier Semester Regelstudienzeit verbleiben, wobei hier ein Master-Studium mit eingerechnet werden kann. Bewerber müssen bei der schriftlichen Bewerbung folgende Unterlagen einreichen (Vordrucke sind im Internet unter www.kas.de/stipendien verfügbar):

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen
  • Ausführlicher Lebenslauf (drei bis vier Seiten) 
  • Zwei Gutachten, darunter eines von einem Hochschullehrer (bzw. Lehrer) und eines von einer dritten Person, die Aussagen zur Person und ihrem gesellschaftlichen Engagement machen kann
  • Schulische und/oder universitäre Zeugnisse
  • Sonstiges (zum Beispiel Immatrikulationsbescheinigung und Arbeitszeugnisse)

Ist die schriftliche Bewerbung erfolgreich, erfolgt eine Einladung zu einem zweitägigen Auswahlseminar, das in der Regel an einem Wochenende stattfindet. Dieses besteht aus einem schriftlichen Test, einer Gruppendiskussion und einem Einzelgespräch. 

 


Insider-Wissen
  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden