Hochschulprofil

Universität Witten/Herdecke

Übersicht
Universität Witten/Herdecke

Seit ihrer Gründung 1983 nimmt die Universität Witten/Herdecke (UW/H) eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein. In der konsequenten Fortsetzung des Humboldtschen Bildungsideals versteht sie sich als eine unternehmerische Universität im Sinne der Einheit von Forschung, Lehre und praxisnaher Erprobung. An der UW/H erwartet Studierende eine völlig andere Art des Studierens. Sie setzt auf kleine Gruppen mit hoher persönlicher Betreuungsintensität und legt großen Wert auf fachliche und methodische sowie soziale und kulturelle Kompetenzbildung.

Kerndaten zu diesem Studienprogramm

Programmtypen
  • General Management
  • Family Business Management
Angebotene Abschlüsse in diesem Programm
  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Science (M.Sc.)
Studiensprache
  • deutsch
  • englisch
Akkreditierungen

AQAS

Studiendauer

4 Semester

Semesterstart

WS und SS

Studienort

Witten


Ansprechpartner für Fragen

Judith Hemeier Alfred-Herrhausen-Str. 50
58448 Witten
Deutschland

Tel.: 02302/ 926-548

Hochschule

Hochschule und Studienumfeld

Profil der Hochschule


„Die Universität Witten/Herdecke wird sich verstehen als Esprit Engagé, als engagierter Geist, der entwickelt und eingesetzt werden muss, um dabei mitzuhelfen, die Entwicklung unserer Gesellschaft zu fördern.“ (30.4.1983, Alfred Herrhausen, aus der Gründungsrede zur UW/H) 
 

Der in der Eröffnungsrede Alfred Herrhausens zur Gründung der Universität Witten/Herdecke (UW/H) ausgesprochene Gedanke vom engagierten Geist ist zum Ausdruck eines gelebten Selbstverständnisses der UW/H und ihrer Rolle in der Gesellschaft geworden. 

Mitten im wirtschaftlichen und kulturellen Brennpunkt des Ruhrgebietes im Jahr 1983 ins Leben gerufen, begreift die Universität Witten/Herdecke den intensiven Dialog zwischen Universität und Gesellschaft als einen Gründungsauftrag, der gleichrangig neben der praxisnahen Ausbildung junger Menschen und der Generierung von innovativen Forschungsergebnissen steht. 

Seit ihrer Gründung sieht sich die UW/H als ein Ort, der – getragen vom engagierten Geist – neue Modelle, Innovationen und Überraschungen hervorbringt. Wir sind eine Universität, die ausprobiert und verwirft, die als lernende Organisation selbst neue Lernwege beschreitet und ihre Erfahrungen weitergibt, die Urteilskraft stärkt und den Unternehmergeist beflügelt und die sich als Impulsgeber aktiv in gesellschaftliche Veränderungsprozesse einmischt und diese mitgestaltet. Als Modelluniversität setzt sich die UW/H für eine ganzheitlich-humanistisch geprägte Alma Mater ein, die sich an den Werten Freiheit, Verantwortung und Persönlichkeitsbildung orientiert. Dabei sind wir der Universitätsidee Wilhelm von Humboldts verpflichtet und denken sie gleichzeitig weiter: Im Mittelpunkt steht der Studierende, die Entfaltung seiner individuellen Neigungen und persönlichen Potenziale.

Gemeinnützig und unternehmerisch
Als private Universität in gemeinnütziger Trägerschaft erwirtschaften wir den größten Teil unseres Budgets durch eigene Erträge und private Fördermittel sowie durch Forschungsförderungen und Drittmittel. Das unternehmerische Moment birgt gewisse Risiken, eröffnet uns aber auch zahlreiche Chancen. Wenn wir dafür einen Bedarf sehen, gründen wir neue Studiengänge. Wie etwa den konsequent multidisziplinär und ganzheitlich ausgerichteten Bachelorstudiengang Philosophie, Politik und Ökonomik. Oder den deutschlandweit ersten Masterstudiengang Family Business Management, entwickelt und umgesetzt von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft unter der Führung des ebenfalls multiperspektivisch aufgestellten Wittener Instituts für Familienunternehmen. Mit unserem Zentrum für nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) und dem neu gegründeten Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung und Corporate Governance setzen wir in Lehre, Forschung und Dienstleistung weitere innovative und nachhaltige Akzente. 

Undiszipliniert und interdisziplinär
Die auf uns zukommenden ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen sind undiszipliniert – sie interessieren sich nicht für akademische Fachgrenzen. Universitäre Schwerpunktthemen der UW/H liegen deshalb im interdisziplinären Verbindungsbereich zwischen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur. Als Schnittmenge ergeben sich Fächer wie Gesundheitsökonomik, Global Responsibility oder Soziologie der Medizin. Unternehmer, Manager und Berater benötigen in einer zunehmend von Komplexität und Unsicherheit geprägten Welt neben einem exzellenten ökonomischen Wissen auch ökologische, ethische und soziale Kompetenzen. Schließlich bildet ethische Wertschätzung die Voraussetzung für ökonomische Wertschöpfung. Dieser Einsicht verdankt das in Witten intensiv beforschte Fachgebiet der Wirtschaftsethik schon seit mehreren Jahren seine Berechtigung. Der interdisziplinär angelegte Bachelorstudiengang Philosophie, Politik und Ökonomik trägt dieser Erkenntnis auch curricular Rechnung. 

Engagiert studieren
Gegen den professionellen Tunnelblick hilft auch der systematisch geübte Blick über den Tellerrand. Das 2006 im Bundeswettbewerb „Schlüsselqualifikationen Plus“ vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und der Stiftung Mercator mit dem ersten Preis ausgezeichnete „Studium fundamentale“ steht als interdisziplinäres Herzstück und fachübergreifender Identitätskern der Universität Witten/Herdecke für eine undisziplinierte Perspektivenvielfalt zwischen Reflexion, Kommunikation und Kunst. Fachliche und methodische sowie soziale und kulturelle Kompetenzbildung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung. Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft. In und zwischen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur. 

Studienumfeld

Mitten im Herzen des Ruhrgebietes gelegen finden Sie für Ihre Studienzeit ein ideales Umfeld: Eine überschaubare Stadt mit günstigen Preisen, einem entspannten Wohnungsmarkt und der engen Anbindung an das Ruhrgebiet. In 15 Minuten sind Sie in Bochum oder Dortmund, in 45 Minuten in Düsseldorf, eine Stunde nach Köln. Selbst Berlin und Hamburg sind in weniger als vier Stunden zu erreichen. Witten liegt in wunderschöner Lage direkt am Ufer der Ruhr, der Kemnader Stausee bietet in unmittelbarer Nähe vielfältige Möglichkeiten für Sport und Erholung. Um die Universität mit ihren rund 1300 Studierenden hat sich ein lebhaftes kulturelles Angebot entwickelt. Außerdem bieten wir ein umfangreiches Sportprogramm, von Badminton, Basketball und Beachvolleyball über Klettern und Rudern bis hin zu Triathlon, so dass für jeden das Passende dabei sein sollte.

Unsere Studierenden denken und handeln in größeren Zusammenhängen übernehmen auch jenseits der Grenzen ihrer Fachdisziplin gesellschaftliche Verantwortung. Ein Studium an der UW/H bedeutet folglich nicht nur praxisbezogene Wissensvermittlung, sondern gleichzeitig immer auch hochschulpolitische Mitwirkung, unternehmerische Initiative und Übernahme sozialer und kultureller Verantwortung. Hier finden Sie einen Überblick über unsere studentischen Initiativen.

Hochschulkooperationen

Für die Private Universität Witten/Herdecke sind grenzüberschreitende Projekte und Kooperationen sowie gelebte Internationalität feste Bestandteile des universitären Lebens. Mit dieser Strategie schärft die Universität das gesamtuniversitäre Konzept der internationalen Ausrichtung. Hier finden Sie eine Übersicht über unsere aktuellen internationalen Partnerhochschulen.

Ranking

Die UW/H erhält regelmäßig Auszeichnungen und erzielt Erfolge in Hochschulrankings. Im aktuellen CHE-Hochschulranking der ZEIT belegt die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft erneut eine Spitzenposition.

Karriere nach Abschluss des Programms

General Management

Als Studierende des Masterstudiengangs General Management haben Sie die Qual der Wahl: Entweder orientieren Sie sich in Ihrem Studium als Generalist mit Spezialisierungskompetenz und probieren von allem etwas, oder aber Sie konzentrieren sich gezielt auf einige Schwerpunkte und werden Spezialist mit Generalisierungskompetenz. Je nach Ihrer individuellen Zielsetzung können Sie Ihr Studium frei aus forschungsbasierten und praxisnahen sowie werteorientierten und persönlichkeitsbildenden Elementen zusammenstellen. Wie generalistisch oder fokussiert, wie forsch oder wie entschleunigt Sie dabei studieren, mit welchen Forschungsfragen, Auslandsaufenthalten, eigenen Unternehmensgründungen und/oder Social Business-Projekten Sie sich beschäftigen – das liegt ganz in Ihrer Entscheidung. 

Wie Sie Ihr Studium auch gestalten, Sie können auf das Know-how und den Beziehungsreichtum unserer Fakultät, ihrer Institute und ihrer Mitarbeiter zurückgreifen. Enge Austauschbeziehungen mit der Wirtschaft bestehen zu regional ansässigen Firmen, zu mittelständischen Familienunternehmen, aber auch zu internationalen Konzernen. 

Family Business Management

Als Studierenden unseres Masterstudiengangs "Family Business Management" steht Ihnen das bewährte Mentorenfirmenkonzept der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft offen, so dass Sie schon während Ihres Studiums die für Sie entscheidenden Kontakte knüpfen können. Das Studium ermöglicht Ihnen, die besonderen Chancen und Risiken dieser besonderen Unternehmensform frühzeitig zu erkennen, ihre Bedeutsamkeit abzuschätzen und entsprechende Maßnahmen für deren Management zu ergreifen. 

Studierende sind nach erfolgreichem Abschluss des Masterprogrammes in der Lage, die komplexen Herausforderungen der Führung eines Familienunternehmens zu bewältigen. Am Ende Ihres Studiums werden Sie nicht nur die Kontakte und Kompetenzen erworben haben, um in Ihrem eigenen oder fremden Familienunternehmen arbeiten zu können, sondern Sie werden sich bewusst entschieden haben, wo und wie Sie im Umfeld von Familienunternehmen arbeiten möchten. Eine an das Studium anschließende Promotion ist ebenfalls möglich.

Kontakt zur Hochschule

Judith Hemeier Alfred-Herrhausen-Str. 50
58448 Witten
Deutschland

Tel.: 02302/ 926-548

Karriereoptionen und -services

Career Services der Hochschule

Die Career Services sind ein zentraler Baustein der Campus Relations. Hier werden verschiedene Angebote zum Thema Beruf und Karriere als Schnittstelle zwischen Hochschule und Wirtschaft gebündelt. Ein breites Spektrum bietet sowohl interessante Möglichkeiten für Studierende und Alumni aller Fakultäten, als auch für Unternehmen.

Gut zu wissen

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft. In und zwischen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur.

Studium

Das Studium

Angebotene Studienprogramme und Schwerpunkte

  • Master of Arts (M.A.) in General Management
  • Master of Science (M.Sc.) in Family Business Management 

Inhalte des Studiums

General Management (M.A.) 

Der Masterstudiengang „General Management (M.A.)“ richtet sich an erfolgreiche Absolventen von Bachelorstudiengängen im Bereich Wirtschaftswissenschaft, die an einer breiten Ausbildung in den betriebs- und volkswirtschaftlichen Kern-Fächern bei zugleich umfangreichen Vertiefungsmöglichkeiten interessiert sind. Dabei sind Motivation und Lernbereitschaft ebenso erforderlich wie Engagement innerhalb und außerhalb der Universität sowie Eigenverantwortung und „Unternehmergeist“. 

Wollen Sie nach Ihrem Studium ein eigenes Unternehmen gründen? Möchten Sie Ihre berufliche Karriere im Management einer Unternehmensberatung, einer Bank oder einer großen Firma starten? Liegt Ihr Interesse in den Bereichen Gesundheitsmanagement oder im sozialen Bereich? Oder wollen Sie andere individuelle Wege gehen? Als „gebilderter Ökonom“ (Alfred Herrhausen) werden Sie durch den Studiengang „General Management (M.A.)“ auf Ihren Start in Ihr Berufsleben bestens vorbereitet.Natürlich können Sie im Anschluss an Ihr Studium auch noch eine Promotion an der Fakultät anschließen.

Family Business Management (M.Sc.)

Familienunternehmen – studieren und führen. Das Führen von Familienunternehmen stellt eine komplexe und mitunter auch paradoxe Herausforderung dar. Auch wenn die Leitung von Familienunternehmen kein Beruf ist, sondern eine Lebenseinstellung, gibt es dennoch eine Reihe spezifischer Kenntnisse und Kompetenzen, die ein Unternehmer oder Manager mitbringen sollte, um sich souverän im komplexen Spannungsfeld von Familie, Unternehmen und Eigentum bewegen zu können. BWL-Kenntnisse sind zwar notwendig, jedoch allein oft nicht hinreichend. Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft bietet seit Jahren ein vielfältiges Studienangebot im Bereich Familienunternehmen an. Diese Veranstaltungen wurden nun in einem deutschlandweit einmaligen universitären Studiengang zusammengefasst: Seit Oktober 2010 gibt es den von AQAS akkreditierten und 2011 im Rahmen des Wettbewerbs "Land der Ideen" ausgezeichneten Masterstudiengang "Family Business Management (M.Sc.)".

Dieser verfolgt einen konsequent interdisziplinären Ansatz. Renommierte Dozenten aus dem In- und Ausland sowie zahlreiche Experten aus der beruflichen Praxis vermitteln die für das Management von Familienunternehmen relevanten betriebswirtschaftlichen, psychologisch-soziologischen und rechtlichen Kompetenzen und Qualifikationen. Das Studium ermöglicht Ihnen, die besonderen Chancen und Risiken dieser Unternehmensform frühzeitig zu erkennen, ihre Bedeutsamkeit abzuschätzen und entsprechende Maßnahmen für deren Management zu ergreifen. Studierende sind nach erfolgreichem Abschluss des Masterprogrammes in der Lage, die komplexen Herausforderungen der Führung eines Familienunternehmens zu bewältigen. Eine an das Studium anschließende Promotion ist ebenfalls möglich.  

Ablauf des Studiums

General Management (M.A.) 

Der Masterstudiengang „General Management (M.A.)“ umfasst eine viersemestrige Regelstudienzeit (120 ECTS-Credits). Das Studienkonzept ermöglicht eine fundierte Urteilsbildung über Erkenntnisse und praktische Relevanz der Wirtschafts- und Managementtheorie; es vermittelt – unter Berücksichtigung der Anforderungen und Veränderungen der Berufswelt – die Fähigkeit zu werteorientiertem Handeln im wirtschaftlichen Bereich. Die Gestaltung des Studiengangs setzt sich aus verschiedenen Wahlmodulen zusammen und liegt überwiegend in Ihren eigenen Händen: Sie können Ihr Studium aus deutsch- und englischsprachigen Veranstaltungen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, des Studium fundamentale und aus eigenen Projekten selbst zusammenstellen, je nach gewähltem Interessensschwerpunkt und persönlicher Neigung. 

Unsere Studienschwerpunkte Corporate Governance, Management von Familienunternehmen, Wirtschaftsphilosophie, Gesundheitsökonomik, Internationale Wirtschaft oder Wirtschaftspolitik liegen im Grenzbereich zwischen Wirtschaft, Kultur, Politik und Gesundheit. Das bereitet unsere Studierenden darauf vor, den auf sie zu kommenden gesellschaftlichen Herausforderungen souverän zu begegnen. Gegen „professionelle Einäugigkeit“ hilft außerdem das Studium fundamentale. Dieses disziplinenübergreifende Herzstück der Universität Witten/Herdecke steht für eine undisziplinierte Perspektivenvielfalt zwischen Reflexion, Kommunikation und Kunst. Es unterstützt Sie dabei, „über den Tellerrand zu schauen“ und den anderen bei der Lösung komplexer Probleme immer einen Schritt voraus zu sein. 

Credits und Zertifikate:

  • Studium fundamentale mind. 8 ECTS 
  • In den Bereichen BWL und VWL zusammen mind. 56 ECTS 
  • Endgespräch in BWL 5 ECTS 
  • Endgespräch in VWL 5 ECTS 
  • Masterthesis 30 ECTS 
  • Studienschwerpunktzertifikat mind. 20 ECTS 

Der Studiengang im Überblick

  • Vielfältiges Studienangebot mit der Möglichkeit einer eher generalistisch orientierten oder spezialisierten Ausrichtung 
  • Starker Praxisbezug 
  • Kleine Arbeitsgruppen und ein sehr gutes Betreuungsverhältnis 
  • Studium fundamentale mit der Möglichkeit, mit Studierenden anderer Fakultäten über fachliche Themen hinaus in Dialog zu treten 
  • Persönlicher Zugang zu einer großen Zahl an Partnerunternehmen der UW/H Exklusive Karriereoptionen, auch durch die Teilnahme am Mentorenfirmenprogramm der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft 
  • Internationales Lehr- und Forschungsnetzwerk durch Kooperationen wie z. B. mit der Universiteit van Stellenbosh (Südafrika), IPADE Business School Universidad Panamericana (Mexico), Tokyo Keizai University (Japan), Universität St. Gallen (Schweiz), Université Paris Dauphine (Frankreich) 
  • Förderung von Auslandsaufenthalten 
  • Anschließende Möglichkeit zur Promotion 

Family Business Management (M.Sc.) 

Der Masterstudiengang „Family Business Management (M.Sc.)“ ist auf eine Regelstudienzeit von vier Semestern (120 ECTS-Kreditpunkte) ausgelegt und umfasst 

  • Kernbereiche, in denen grundlegende Kenntnisse zu Familienunternehmen erworben werden, 
  • einen breit gefächerten Wahlbereich, aus dem zu verschiedenen Themenbereichen Veranstaltungen belegt werden können, 
  • die Teilnahme am „Mentorenfirmenprogramm“, in dem Studierende bereits während des Studiums konkrete Beziehungen zu Familienunternehmen aufnehmen können. 

Der Studienverlauf ist dabei individuell flexibel planbar. Gegen „professionelle Einäugigkeit“ hilft außerdem das Studium fundamentale. Dieses disziplinenübergreifende Herzstück der Universität Witten/Herdecke steht für eine undisziplinierte Perspektivenvielfalt zwischen Reflexion, Kommunikation und Kunst. Es unterstützt Sie dabei, „über den Tellerrand zu schauen“ und den anderen bei der Lösung komplexer Probleme immer einen Schritt voraus zu sein. 

Vorteile im Überblick

  • Attraktives Spezialisierungsangebot im Bereich der Führung von Familienunternehmen 
  • Kleine Arbeitsgruppen und ein sehr gutes Betreuungsverhältnis 
  • Starker Praxisbezug 
  • Persönlicher Zugang zu Familienunternehmen durch das Exzellenznetzwerk und das Mentorenfirmenprogramm der Universität Witten/Herdecke sowie durch den Trägerkreis des Wittener Instituts für Familienunternehmen (WIFU)
  • Exklusive Karriereoptionen, auch durch die Teilnahme am Mentorenfirmenprogramm 
  • Internationales Lehr- und Forschungsnetzwerk durch Kooperationen wie z. B. mit der ESADE Business School, Barcelona/Spanien, der University of Edinburgh, Schottland, der Universität St. Gallen sowie der Jönköping International Business School 
  • Förderung von Auslandsaufenthalten 
  • Anschließende Möglichkeit zur Promotion

Austauschprogramme, Praktika

Grenzüberschreitende Projekte und Kooperationen sowie gelebte Internationalität sind feste Bestandteile des universitären Lebens. Mit dieser Strategie schärft die Universität das gesamtuniversitäre Konzept der internationalen Ausrichtung.

Promotionsmöglichkeiten

ja

Studienkontakt

Judith Hemeier Alfred-Herrhausen-Str. 50
58448 Witten
Deutschland

Tel.: 02302/ 926-548

Die Studentenschaft und Dozenten

Anzahl Dozenten

10-15

General Management
Univ.-Prof. Dr. Birger P. Priddat, Univ.-Prof. Dr. Michèle Morner, Prof. Dr. Alberto Gimeno Sandig, Univ.-Prof. Dr. Gerd Walger, Univ.-Prof. Dr. Arist von Schlippe, Univ.-Prof. Dr. Dirk Sauerland, Univ.-Prof. Dr. André Schmidt, Dr. Gunter Thielen u.a. 

Family Business Management
Prof. Dr. Rudolf Wimmer, Prof. Dr. Fritz B. Simon, Prof. Dr. Alberto Gimeno Sandig, Univ.-Prof. Dr. Peter Rosa, Univ.-Prof. Dr. Arist von Schlippe, Dr. Tom A. Rüsen, Prof. Rainer Kirchdörfer, Prof. Dr. Dr. h.c. Brun-Hagen Hennerkes u.a.

Mögliche Abschlüsse
  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Science (M.Sc.)
Jahrgangsgröße
  • General Management: 40 
  • Family Business Management: 20 
Gesamtzahl Studierende
  • General Management: 80 
  • Family Business Management: 40 

Studentenschaft

Unsere Studierenden werden sehr sorgfältig ausgewählt. Wir investieren viel Zeit in diesen Prozess, um die geeignetsten Kandidaten zu finden. Wir suchen Studierende, die uns und sich selbst mit ihren Ideen überraschen. Unternehmerische und werteorientierte Persönlichkeiten mit Lebens- und Praxiserfahrung werden dabei von uns bevorzugt.

Gut zu wissen

Die wirtschaftlichen Veränderungen und Umbrüche der letzten Jahre zeigen, dass nicht allein fachliche Exzellenz, sondern insbesondere auch werteorientiertes Handeln von Unternehmerpersönlichkeiten und Entscheidungsträgern erwartet werden muss. Dementsprechend verfolgt die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft nicht nur das Ziel, fachlich versierte Absolventen hervorzubringen, sondern auch ethisch gebildete Persönlichkeiten, die in der Lage sind, undiszipliniert über den berühmten „Tellerrand“ der Disziplinen zu schauen. 

Das Wirtschaftsstudium in Witten bietet auch unter den Bedingungen der Bologna-Reform alle Freiheiten, flexibel nach den individuellen Interessen unternehmerisch, praxisnah und persönlichkeitsbildend zu studieren.

Bewerbung

Bewerbung

Voraussetzungen und Anforderungen

Perspektive bei der Universität Witten Herdecke
Perspektive bei der Universität Witten Herdecke
  • Formal setzen wir ein Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife,
  • einer einschlägigen fachgebundenen Hochschulreife oder einen äquivalenten ausländischen Abschluss 
  • sowie den Nachweis eines ersten berufsqualifizierenden Studienabschlusses (Diplom, Magister, Bachelor, Staatsexamen) jeglicher Fachrichtung voraus.
  • Darüber hinaus schadet auch der Nachweis fundierter Englischkenntnisse nicht. 

Neben diesen formalen Vorgaben interessieren wir uns in unseren individuellen Auswahlverfahren aber insbesondere für Ihre Persönlichkeit und Ihre bisherigen Berufs- und Lebenserfahrungen.

Persönlichkeit und Praxiserfahrungen statt Numerus Clausus!

Jeder Bewerber reicht zunächst seine schriftlichen Bewerbungsunterlagen ein. Die interessantesten Kandidaten werden dann zu persönlichen Gesprächen in die Universität eingeladen. Hier finden dann mehrere Gespräche statt, an denen neben Alumni, Studierenden und Dozenten der UW/H auch externe Gäste aus Wirtschaft, Medien und Politik teilnehmen. In diesen Gesprächen geht es primär um Ihre Motivation für ein Studium, Ihre Persönlickeit, Ihre Begabungen und Ambitionen.

Die konkrete Auswahl ist eine willkürfreie Ermessensentscheidung, die alle Beteiligten nach bestem Wissen und Gewissen treffen.Eine Aufnahme ist sowohl zum Sommer- als auch zum Wintersemester möglich.

Bewerbungen sind fortlaufend möglich. Einsendeschluss für das Wintersemester ist der 30. Juni desselben Jahres, Einsendeschluss für das Sommersemester ist der 31. Dezember des Vorjahres.


Bewerberkontakt

Judith Hemeier
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
Tel.: 02302/ 926-548

Finanzierung

Studiengebühren und sonstige Kosten

Mit dem von Studierenden 1995 selbst entwickelten „Umgekehrten Generationenvertrag“ setzen wir uns für eine höhere Bildungsgerechtigkeit und größere Chancengleichheit ein. Die von Studierenden geführte „StudierendenGesellschaft Witten/Herdecke e.V.“ garantiert, dass die Beiträge zur Finanzierung des Studiums auf sozialverträgliche Art und Weise erhoben werden. Bundesweit ist unser Finanzierungsmodell das einzige seiner Art. Unter dem Motto „Erst studieren, später zahlen“ sorgt es dafür, dass die Entscheidung für ein Studium an der Universität Witten/Herdecke nicht an der Frage der Finanzierung scheitert.

Jeder Studienanfänger kann frei wählen, ob er seinen Studienbeitrag sofort oder erst nach Abschluss des Studiums zahlt. Auch eine Mischung dieser beiden Möglichkeiten besteht: die sogenannte "Hälftige Sofortzahlung". Entscheiden Sie sich für eine spätere Zahlung, so leisten Sie erst dann ihren Beitrag für das Studium, wenn Sie in den Beruf eingetreten sind und sich eine Rückzahlung leisten können. Über zehn Jahre wird dann ein festgelegter Prozentsatz vom Jahreseinkommen abgetreten. Hierbei ist ein Mindesteinkommen garantiert. Wenn Absolventen im späteren Berufsleben weniger als dieses Mindesteinkommen verdienen, sind sie von der Rückzahlung ihrer Studienbeiträge befreit. 

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Hier finden Sie weitere Details zu Beiträgen, Stipendien und Fördermitteln.

Insider-Wissen

Insider-Wissen zu: Universität Witten/Herdecke

Aktuelles in den Foren über Universität Witten/Herdecke

Suche in den Foren über Universität Witten/Herdecke

Squeaker mit Erfahrung bei Universität Witten/Herdecke

Weitere Mitglieder mit Erfahrung bei Universität Witten/Herdecke

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden