Berater und die Krise, Teil 2

kor... 28.01.09 08:17

Vor drei Monaten wurde schonmal diskutiert, wie sich die Wirtschaftskrise auf Beratungen auswirkt. Mein Gefühl sagt mir, dass nach wie vor eingestellt wird, aber mehr exzellente Bewerber auf dem Markt sind, d.h. der Auswahlprozess ist härter als zuvor. Wie sehr ihr das?

Wie schätzt ihr die Gefahr einer krisenbedingten Kündigung momentan ein? Gibt es Eurer Einschätzung nach Unterschiede zwischen Boutiqueberatungen und den "Großen" der Branche?

Freue mich auf einen Meinungsaustausch!

  1. soulkid82 28.01.09 08:45

    Hallo,

    also ich sehe das ganz anders. Ich kann dir aus dem Stehgreif mehrere Beratungen nennen von denen ich WEISS, dass entweder sehr reduziert oder gar nicht mehr eingestellt wird (ich rede nur von Absolventen und von Bereich Management Consulting). Ich war bis vor Kurzem noch in der Bewerbungsphase (genau wie viele meiner Freunde) und kann dir aus meiner Sicht aktuell folgende Auflistung geben (wie gesagt, es geht um Management Consulting):

    - Capgemini (Einstellungsstopp für Absolventen Quartal 1)
    - Deloitte (Einstellungsstopp für Absolventen )
    - BearingPoint (Einstellungsstopp für Quartal 1)
    - Monitor (Einstellungsstopp)
    - Arthur D Little (Einstellungsstopp)

    Sicher gibt es auch absolute Ausnahmen, aber so ist derzeit einfach die Lage. Die meisten sagen jedoch, dass es bald wieder weitergehen soll mit Einstellungen.

    Über krisenbedingte Kündigungen kann ich nichts sagen.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  2. glitz 28.01.09 09:35

    Kann Deine Ausführungen BESTätigen. Habe schon öfter gehört, dass Recruiting nach dem aktuellen Stand der Dinge erst ab Q3/Q4 wieder anziehen soll.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  3. hum... 28.01.09 10:10

    zu den Kündigungen:
    bei der hohen Fluktuation in der Consulting-
    Branche kann ich mir nicht vorstellen, dass
    vermehrt kündigungen stattfinden - das
    Recruiting runterzufahren reicht ja dann völlig.
    Vorallem im Hinblick auf eine Verbesserung in
    der zweiten Hälfte 2009 wären Kündigungen
    nicht sehr sinnvoll...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  4. mre... 28.01.09 10:23

    Hat jemand Informationen wie es bei SAP (Business) Consulting und IBM GBS aussieht? Hinsichtlich Einstellungsstopp, Kündigungen und kurz- bis mittelfristiger Personalplanung?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  5. glitz 28.01.09 10:29

    IBM hat definitiv keinen Einstellungsstopp, kenne zwei Leute, die dieses Jahr dort anfangen.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  6. soulkid82 28.01.09 10:37

    Ich habe das Gefühl, dass technische Bereiche und Beratungen die Technology Services anbieten noch eher einstellen.

    Unabhängig davon: Accenture stellt ganz sicher in den Bereichen SCM und CRM sowie TOP (alles Management Consulting) ein. Angeblich stellt Deloitte in CRM und CFO ebenfalls noch ein (entgegen meiner vorherigen Aussage).

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  7. glitz 28.01.09 10:59

    Habe für CFO Gegenteiliges erfahren... Es sei denn vielleicht SAP-Spezis o.ä.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  8. Anonym 28.01.09 11:58

    Hier ein kleiner Einblick in meine
    persönlichen!! Erfahrungen mit Beratungen
    in den vergangenen Monaten. Aber
    Vorsicht: Your experience may differ!! Ich
    selbst bin Absolvent, recht internationaler
    Lebenslauf und diverse Top-Praktika.

    MCK und BCG laden weiter fleissig ein,
    aber die Qualität der Bewerber ist aktuell
    sehr hoch und man konkurriert bspw. als
    Absolvent mit erfahreneren
    Berufsaussteigern (0,5-2 Jahre) aus dem IB
    oder kleineren Beratungsplayern denen es
    nicht so gut geht. Also ein klares JA es wird
    rekrutiert, aber deutlich selektiver :)

    RBSC: keine Einladung, trotz erfolgreich
    absolviertem Praktikums. Wurde Beginn
    letztes Jahr noch aktiv umworben, aktuell
    sucht man in den CCs eher seniore Leute
    mit Branchen- oder Funktionssprezifischen
    know how

    Bain und Monitor: Freundliche Absage per
    Telefon mit der Bemerkung, dass Profil
    sehr interessant aber sie aktuell keine
    Absolventen einstellen.

    Booz: keine Einladung; allerdings weiss ich
    von mehreren Top-Absolventen im
    Bekanntenkreis die von Booz auch keine
    Einladung bekommen haben und nun bei
    MCK oder BCG gelandet sind. Allerdings
    habe ich keine näheren Infos zur
    Projektsituation/Auslastung bei Booz

    ATK: Absolventenrecruiting läuft eher auf
    Sparflamme - auf dem Interviewtag (2
    Bewerber, vor zwei Jahren sollen da immer
    so 15-20 gewesen sein) bekundet der
    Partner, dass sie weiter einstellen,
    allerdings weiss ich von ATK-interna, dass
    es in den letzten Monaten gerade dazu
    gereicht hat ehemalige Praktis und einige
    Senior-hires einzustellen

    OW: Wurde nachträglich zu den Interviews
    ausgeladen - das war recht unprofessionell;
    ansonsten keine internen Infos

    Capgemini/Deloitte: Bewerbung vor drei
    Monaten abgeschickt und trotz
    mehrmaligen Nachfragens immer noch kein
    Feedback

    SMC, DPWN IC, Bayer, RWE Consulting:
    hatte den Eindruck, dass ganz normal
    rekrutiert und eingestellt wird

    OC&C, SKP und LEK haben absoluten
    Einstellungsstopp für Absolventen. Diese
    Firmen sind m. E. nach mit Vorsicht zu
    geniessen, da es bei einigen zur Auflösung
    von Verträgen kam für Absolventen (vor
    dem Einstiegstermin) bzw. Kündigungen in
    der Probezeit.

    Ansonsten wünsche ich allen weiterhin viel
    Erfolg bei der Jobsuche!

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  9. legrinch 28.01.09 12:43

    Interessante Infos, decken sich zT mit meinen Erfahrungen der letzten Wochen:

    BCG sehr selektiv + weniger Einstellungen + bessere Bewerber, bei ADLittle geht nix für Absolventen, ebenso bei Booz, OC&C, Cap, Monitor.
    Inhouse-Beratungen (konkret: DPWN, Bayer Business Consulting) stellen definitv ein. Good luck!

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  10. min... 28.01.09 13:07

    Vielen Dank für Deinen Bericht, er deckt sich mit eigenen Erfahrungen und den Erfahrungen von Freunden in den letzten 6 Monaten teilweise bis ins detail.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  11. soulkid82 28.01.09 13:38

    Horváth & Partners stellen (sehr selektiv) ein.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  12. Tim... 28.01.09 14:46

    Kann deine Erfahrungen in einem
    konreten Fall BESTätigen: bei Simon -
    Kucher gab es Mitte Dezember
    Vertragsauflösungen für alle
    Absolventen, die im Januar oder Februar
    angefangen hätten.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  13. TLVAL 28.01.09 17:44

    Bei BCG dürfte es sehr schwer sein, wenn man sich für ab sofort bewirbt:

    - waren super optimistisch und haben eine Menge Leute viele Monate im voraus eingestellt:
    - zunächst haben sie noch nicht unterschriebene Verträge nach hinten verschoben
    - von einem Fall gehört, dass er statt im Januar anzufangen, einfach das halbe Gehal bekommt und dafür erst im Februar anfangen muss
    - und wer jetzt ein Praktikum bei BCG macht und ins fastforward reinkommt, kann frühstens im Januar 2010 anfangen

    Booz ist schwieriger, da weiß ich nur aus guten Quellen:
    - 2008 war ihr bestes Jahr überhaupt
    - im November habe sie noch Leute aus dem Urlaub geholt
    - Grund für die super Auslastung im Jahr 2008: durch die Umbenennung haben sie sich schon Anfang 2008 bei der Einstellung sehr konservativ verhalten, was sich jetzt anscheint als Glücksgriff herausstellt.

    - wie 2009 wird konnte bei Booz noch keiner sagen, da sie es selbst nicht wissen

    - aber wollten weiterhin sehr selektiv einstellen

    - kenne jemanden der vor einer Woche noch eingestellt wurde, aber er war vorher schon Praktikant

    -aber einfach ist es trotzdem nicht, da Booz ne Menge Bewerber hat, vorallem sollen sich ganz viele von Bain dort Bewerben

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  14. jrausche 29.01.09 16:26

    Habe auch ganz ähnliche Erfahrungen gemacht (prom. Naturwissenschaftler mit BWL-Zweitstudium):

    - RBSC, Booz, Detecon, CTcon, OW, Horvath, Droege, Monitor: Absage.

    - McK, ATK, BCG: Einladung, aber sehr selektiv im Interview. Kommentar "Vor einem Jahr wären sie eingestellt worden".

    - Accenture Strategie: Einladung auf später verschoben

    Ich Frage mich ob es nicht besser gewesen wäre mit Bewerbungen zu warten. Aber bis wann?!

    Hat jemand Erfahrungen nach welcher Wartezeit man sich erneut bei UBs Bewerben kann? Ein Jahr? Zwei Jahre?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  15. legrinch 30.01.09 10:40

    Als Grundregel gilt, dass du nach einer Absage zunächst einen weiteren step in deiner Entwicklung machen solltest, bevor du dich erneut bewirbst, dh du musst darstellen könne, welche skills du in der Zwischenzeit neu erworben hast. Dies kann der Abschluss des Studiums, ein längerer Auslandsaufenthalt oder eben eine Berufserfahrung in der Industrie oder einer kleineren Beratung sein. Zeitlich ca. 18 - 24 Monate ungefäHR.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  16. Buhmann 30.01.09 10:33

    Ich persönlich finde, dass die Erfahrungen anderer immer recht wenig aussagekräftig darüber sind, was man selber für Erfahrungen machen wird. Das war im Studium so und das wird auch bei den Bewerbungen so sein.
    Und wenn wenn ich immer höre, dass die Qualität der Mitbewerber ja ach so hoch sein soll, muss ich doch ein wenig schmunzeln. Ich (Absolvent) würde nur zu gerne mit KollegInnnen aus dem IB und der UB konkurrieren, die schon 1-2 Jahre tätig sind. Denn das, was diese Leute in den letzten 12-24 Monaten geleistet haben kann nach meiner letzten Zeitungslektüre nicht unbedingt für sie sprechen. Naja, und dass es auf einmal mehr exzellente Absolventen geben soll, muss mir jemand erstmal begründen.
    Daher komme ich zu meiner Ausgangsthese zurück - konzentriert Euch auf Euch selbst, Eure Fähigkeiten, Eure Persönlichkeit, Eure Stärken und Schwächen, wenn Ihr Eure Chancen, irgendwo unterzukommen, evaluieren wollt. Das ist es auf jeden Fall, was ich tun werde, wenn am Montag mein Interview-Marathon beginnt.
    ABER: Die Tipps zur Vorbereitung auf die Interviews auf squeaker.net finde ich i.a. doch sehr hilfreich ;)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  17. zau... 07.02.09 16:54

    Wie geht ihr jetzt vor? sucht ihr euch einen "Zeitfüller" (Diplomarbeit verlängern, Weltreise :-) o.ä.) und probiert es erst später bei den UBs, in der Hoffnung dann bessere Chancen zu haben? Jetzt nicht genommen werden und beim Aufschwung in 0,5-1 Jahr dann nicht mehr bewerebn dürfen ist doch kacke...
    Meint ihr, dass es bei der Entscheidung über eine Einstellung hilft, wenn man sich zwar schon jetzt, aber erst für eine Einstellung in einem halben Jahr bewirbt?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  18. Kih... 10.05.09 20:47

    Die UB beobachten die Wirtschaft und möchten nicht das die frisch eingestellten Berater 6Monate im Office hocken. Stattdessen ist es besser sich bei anderen UB (evtl. kleiner und unbekannt) die Erfahrungen in der Praxis sich anzueignen und damit sich bei den TOP10 UB zu Bewerben. Sollten einige Absolventen der Meinung sein, dass Sie bereits alles gelernt haben, weil in der Zeitung ja alles nachzuverfolgen sei. So könnte auch jeder meinen das er ein Master hat, weil er ja auf der Homepage der Uni/FH alles nachlesen kann.

    Ihr solltet auf euch konzentrieren, jedoch auch die Sicht auf andere Personen nicht ignorieren. Denn es mag sein das Ihr ein guten Abschluss hat mit vielen Praktika, doch die zählen nichts und sind obsolet. Vertraut nicht euren 1-4 Praktikas, die Ihr gemacht habt, vielmehr solltet Ihr soziale und emotionale Kompetenz üben und lernen, denn da haben sehr viele Absolventen noch enormes Nachholbedürfnis. Spätestens in Konflikten und Problemen in Projekten kommen diese Faktoren zum Spiel.

    Wer jetzt erkannt hat was ich meine, wird die ersten Schritte schon jetzt planen.

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen