Top Manager am Pranger

Glo... 23.07.02 14:12

"Angesichts der sich häufenden Firmenpleiten und Bilanzskandale wird der Ruf nach Firmen-Transparenz und Strafen für schwarze Schafe lauter. 94 Prozent der Deutschen sind laut einer am Dienstag veröffentlichten Emnid-Umfrage der Ansicht, dass Spitzenmanager Verantwortung übernehmen sollten, wenn sie ihrem Unternehmen wirtschaftlichen Schaden zufügen. 31 Prozent halten es für eine gerechte Strafe, wenn die Manager für schwer wiegende Fehlentscheidungen mit ihrem Privatvermögen haften sollten. 23 Prozent befürworteten die Androhung einer strafrechtlichen Verfolgung. 18 Prozent sprach sich für eine fristlose Entlassung ohne Abfindung aus."
Eure Meinung dazu?

Quelle:http://www.focus.de/G/GN/gn.htm?snr=108702&streamsnr=8

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen