E-Mail Bewerbung beim Start-Up: Locker-flockig oder seriös?

Anonym 14.05.01 22:18

In jungen Unternehmen herrschen meistens lockerere Umgangsformen als in Traditionsunternehmen.

Doch wie sollte man sich beim E-Mail Kontakt verhalten? Kann man den lockeren E-Mail Umgangston auch bei der Bewerbung nutzen? Wirkt ein seriöser Stil nicht zu steif?

  1. sim... 05.06.01 03:56

    Meine Erfahrung mit jungen Unternehmen: trotz lockerem Umgangston der Mitarbeiter untereinander sollte man nicht zu locker einsteigen. Vom althergebrachten "Sehr geehrte Damen und Herren" bis zum "Hey, Ihr da - jetzt komm ich" gibt es hunderte feine Abstufungen. Oft ist der Mittelweg das Richtige. "Hallo", gefolgt von einer dreizeiligen Einleitung, vielleicht noch ein Kurzprofil in Stichworten, ein Angebot komplette Unterlagen einzureichen bzw. ein Hinweis auf einen Online-CV, dann ein nettes "Viele Grüsse" - fertig. Der Antwort kann man dann weitere Hinweise auf den richtigen Ton entnehmen. In meinem Fall ging es zwar nur um ein Praktikum, aber immerhin hat es auf Anhieb geklappt. Auch der lockerste, interne Umgangston wird kaum gleich im Vorstellungsgespräch durchschlagen und im Zweifel ist ein Tick zu seriös dann vielleicht doch besser, als ein Tick zu leger.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  2. gon... 15.07.01 18:29

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  3. Adi... 01.12.01 01:09

    Wenn Du unsicher bist, ruf vorher an, um Dich über die Stelle zu informieren. So kannst Du eventuell ein Gefühl über die Umgangsformen des Unternehmens gewinnen. Bei Start-Ups würde ich lockere Seriosität empfehlen.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  4. peavy 14.03.02 10:14

    ich schlage vor sich immer in dem ton zu Bewerben, in dem man auch später (wenn man die Stelle hat) mit den leuten umgehen möchte. In einem Start-up ist es oft von anfang an (wegen der größe) sehr familiär, also lockeren ton anschlagen.
    in großen firmen ist alles am anfang noch etwas steifer, also schön seriös bleiben, abstand wahren, keinem auf die füße treten....so sollte es doch laufen
    (ich bezieh mich auf Bewerbungen für Praktika)

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen