NEWS ARTICLE "Social Communities bei Investoren beliebt"

Janja 20.06.08 23:23

Investieren
Social Communities bei Investoren beliebt

Wer gehört Wem im deutschen Web 2.0? Eine Poster gibt Aufschluss. (Quelle: deutsche- startups.de)20.06.2008 | Gute Nachrichten für Start-ups, die mit Social Communities punkten wollen: Die deutschen Investoren setzen ihren Fokus weiterhin verstärkt auf diesen Bereich.

Das geht aus einer Studie des Online–Magazins deutsche-startups.de und dem Verlag ibusiness hervor, in der die Investitionsschwerpunkte im deutschen Web 2.0 untersucht wurden.


Business Angels gehen voran
Demnach engagieren sich sowohl Wagniskapitalfirmen als auch Business Angels besonders stark im Social-Network. Etwa 41 Prozent der Investments von Business Angels fließen in diesen Bereich. Bei Venture-Capital-Firmen seien es rund 30 Prozent.

Weitere Hauptfelder von Investitionen sind laut Studie E-Commerce und Dienstleister. Sowohl Business Angels als auch Venture Capital-Unternehmen investierten hier rund 20 Prozent.


Unterschiedliche Strategien
Verschieden seien allerdings die Investitionsstrategien der Kapitalgeber. Einzelpersonen legten den größten Anteil ihrer Investitionen in Social Network, E-Commerce und Dienstleister an.

Venture Capital-Unternehmen streuen der Studie zufolge dagegen breiter: Im Technologie-Bereich Mobile und Spiele engagieren sich Wagniskapitalfirmen beispielsweise deutlich mehr (7 Prozent) als Business Angels (1 Prozent).


Die Hauptakteure
An erster Stelle bei den Investoren und Wagniskapitalfirmen stünden Holtzbrinck Ventures (mit Tochterfirmen) und Burda Digital Ventures. Danach folge der European Founders Fund der Samwer-Brüder.

Bei den Business Angels treten laut deutsche-startups.de Oliver Jung (Gründer Entory AG) und Lukasz Gadowski (Gründer spreadshirt) besonders hervor.


Wer gehört Wem
Die Ergebnisse der Studie sind auf dem Poster " Wagniskaptial 2008 - Wer-gehört-wem im deutschen Web-2.0-Markt" visualisiert. Darin gruppiert sind die Beteiligungen in den Bereichen Mobile, Dienstleistung, Spiele, E-Commerce, Portal, 3D, Regional, TV/Video sowie Community.

Das Poster lässt sich für 10 Euro inklusive Versandkosten im Shop von ibusiness.de bestellen. Wer sich auf ibusiness.de registriert, erhält das Poster aber auch kostenlos.


Zur Studie
Die Studie basiert auf 539 Beteiligungen und Investments von 49 Investoren, Wagniskapitalfirmen und Business Angels im Web 2.0 in Deutschland.


Links
• deutsche-startups.de
• ibusiness.de
• biz-Spezial: Die Landkarte der Veranstalter
• Studie: Draufgänger und Angsthasen scheitern häufiger
• Studie: Mehr Hightech-Gründungen, aber keine Entwarnung
• Studie: Deutsche bleiben ihre Lieblingsseite treu


http://www.biz-awards.de/unternehmer/nachrichten/830/social-communities-bei-investoren-beliebt.htm

Bisher noch keine Antworten

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen