Was werden in der New economy???

UPR2000 28.02.02 14:14

Ich suche einen Ausbildungsplatz in der Internet oder IT Branche, aber was soll ich werden? Ich habe Erfahrungen mit der Wartung von Netzwerken, PC's und Apache Servern - ausserdem habe ich HTML Kenntnisse, PHP und CGI Grundkenntnisse... Nebst Realschulabschluss sollte das für eine AB in diesem Bereich doch reichen oder???

  1. Suesse 28.02.02 17:27

    Mir wird irgendwie nicht so ganz klar, was deine Frage ist. Wenn du deine Ausbildung zum Fachinformatiker schon halb fertig hast, wird sich doch sicher eine Firma finden lassen, bei der du sie zu Ende machen kannst. Oder ging es dir eher darum, was du sonst machen könntest?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  2. UPR2000 01.03.02 09:31

    Ich habe "nur" einen technischen Realschul-Abschluß mit einem Schnitt der ca. bei 3,5 liegt - auf der praktischen Linie liegen meine Spezialitäten allerdings in den Bereichen HTML und Hardware - das Problem ist wiederum, das ich für meine AB schon ca. 2 Jahre suchen musste und tja wie gesagt die Anforderungen für den Beruf Fachinformatiker FR Systemintegration liegen bei ABI / Fachhochschulreife - wo soll ich denn da noch mal was finden? OK - Ich habe die ersten 1,5 Jahre in der Tasche aber das zweite Problem ist, das ich meine Lehre von vorne beginnen darf - habe mich bei allen IT Betrieben in S'bek, Umgebung und HH beworben und nixhts mehr gefunden - nur Absagen. (Wenn ein Personalleiter aus HH das liest und meine Bewerbung nicht auf dem Tisch hatte, gehört der Betrieb zu denen, die ich vergessen habe (ca. 1%)) Meine Kenntnisse überwiegen meiner schulischen Leistungen um Längen - bloß wo finde ich noch was????? Um Deine Frage zu beantworten: Ja, ich suche Alternativen! - Mein Realschulabschluss war in Technik/Elektro sozusagen eine crashausbildung zum Elektroinstallateur/Elektriker. Kann mir jemand irgendwie Jobs vorschlagen - IT ist mein Leben ;-)

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  3. UPR2000 01.03.02 09:32

    Sorry, das der Beitrag so lang wurde!

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  4. Anonym 01.03.02 09:44

    Ist vielleicht eine etwas untypische und problematische vorgehensweise, aber den Versuch als "Externer" die Prüfung zu machen solltest Du auch einmal in Betracht ziehen.

    Jeder der eine Zwischen- oder Abschlussprüfung für den Fachinformatiker gesehen hat, weiss dass die für so ziemlich jeden, der genug Praxis in dem Bereich hat ohne Schule und Bertrieb zu schafen ist.

    Deshalb mein Vorschlag: rede mit der IHK, erklär denen dein Problem und versuch im Juni?!? die Prüfung ohne Betrieb zu machen. Mit der Ausbildung in der Tasche sollte dann die Jobsuche schon wieder einfacher zu gestalten sein.

    Mit deiner Geschichte sollte doch auch die Bürokratie mal ein Auge zu drücken...

    Für jeden der mich wegen meines Vorschlages für bescheuert hält: ich hab schon weit komischere Sachen mit IHK & Co erlebt und es hat funktioniert.

    Viel Erfolg

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  5. UPR2000 01.03.02 10:41

    Danke für den Tipp - werde mich gleich mal mit der IHK kurzschliessen!

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  6. UPR2000 05.03.02 14:57

    So die IHK - wie soll's auch sein meldet sich nicht, jetzt habe ich aber von Indysoft ein Angebot - kostet allerdings eine Kleinigkeit - 12000 EUR - jetzt brauche ich einen Sponsor - nach SGBIII komplett durch das Arbeitsamt finanzierbar - die wiederum sagen, das ich die finanzierung nicht kriege, weil ich noch keine 3 Jahre eingezahlt habe. Was soll ich jetzt machen - immer wenn ich einen Ausweg finde, legt mir irgendwer neue Steine in den Weg! Wer finanziert eine Umschulung / Weiterbildung denn noch so - kennt da jemand so nen Verein??? MfG UPR2000

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  7. Anonym 05.03.02 20:20

    Reichen wird es sicherlich, wenn Du Dich einigermaßen gut verkaufen kannst im Vorstellungsgespräch. In der langen Perspektive (10 Jahre) weiß ich aber nicht, ob ich (bin Geisteswissenschaftler) das machen würde. Ich denke, daß sich der Web-Bereich in den nächsten fünf Jahren nochmal unglaublich ändern wird. Vor allem wird vieles einfacher werden. Tools wie Frontpage werden in meinen Augen abgelöst werden durch handhabbare CMS-Lösungen, die die Unternehmen direkt in ihren Workflow integrieren. Ein Prozeß, der vielen, die derzeit noch mit "Web-Design" etc. ihre Brötchen verdienen, wohl irreversibel aus dem Markt schießen wird. Ähnlich wird es, glaube ich, bei der Server-Administration sein. Leute, die den Apache hochfahren und einigermaßen absichern können, werden dann wohl weniger gebraucht werden, weil es viele Läsungen von der Stange geben wird, wie z.B. die Cobalt Server von SUN. Umgekehrt werden dann die Leute, die ein Apache Modul ggf. mal selber programmieren / anpassen können, ad ultimo gefragt sein werden.
    Ich will definitiv _nicht_ den Akademiker raushängen lassen, aber ich würd' an Deiner Stelle versuchen, das Abi nachzumachen und dann Informatik zu Ende zu studieren. Oder aber eine Ausbildung zu suchen, die nicht den Schwerpunkt Technik hat sondern eine Art Mischqualifikation wie Einkauf & IT-Logistik oder sowas.
    Aber alles nur IMHO.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  8. UPR2000 06.03.02 23:58

    Ja, eh danke für den Tipp aber ich verkaufe mich bereits bei meinen Bewerbungsanschreiben und Lebensläufen ganz gut und wenn da jetzt noch keiner drauf aufmerksam geworden ist, glaube ich nicht, das da jemals jemand drauf aufmerksam wird... Ich möchte übrigens nix mit Webdesign zu tun haben, weil die Firem eh alle pleite machen und das will ich nicht nochmal mitmachen! Ich möchte in die IT-Branche aber als Fachinformatiker, IT-Systemelektroniker oder in eine andere technische IT-Ausbildung! Ich habe keine abgeschlossene AB!!!!! Ich versuche mit 21 eine zweite Chance zu bekommen!

    MfG UPR2000

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen