Gruppenübungen

katjamick 01.11.03 10:39

Hi Leute!
Wie sollte man sich denn bei Gruppenübungen nun am besten verhalten? Ist es gut, wenn ich die anderen um Erlaubnis bitte, am Flipchart Notizen machen zu können und dies dann auch tue? Oder stelle ich mich damit ins Abseits?
Ist es gut, wenn ich versuche, die Beiträge zum Ziel hin zu leiten?
Ist es gut, wenn ich, nachdem sich jeder die Aufgabenstellung durchgelesen hat, das Thema wieder aufnehme und die anderen befrage, wie wir vorgehen wollen bzw. was sie für Ideen zu den jeweiligen Problemen haben?

Oder sollte ich mich ganz anders verhalten?
Was ist eure Meinung dazu?

  1. lena6 01.11.03 12:29

    bleib anfang ganz ruhig sitzen. dann nach 5 minuten mach folgendes: streck die zunge kurz raus und tippe dir danach dreimal mit dem zeigefinger auf die nase. das wiederholst du dann im 5-minuten-takt (diesen takt solltest du unbedingt einhalten damit du nicht an glaubwürdigkeit verlierst).

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  2. Anonym 01.11.03 17:00

    *verlegenes schweigen*

    Wie heissts so schön, der Ton macht die Musik. Manche können den Flip ergreifen und dabei Total sympathisch bleiben - andere brauchen nur den Mund zu öffnen und haben die Gruppe gegen sich.

    Ich würde aber sagen 90% der Frauen sind zu STILL also rate ich dir jetzt einmal blind zu Aktivität.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  3. katjamick 01.11.03 17:12

    vielen dank für den durchaus informativen und hilfreichen Beitrag!

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  4. Anj... 02.11.03 11:06

    Katja, der "hilfreiche" Beitrag wollte Dir glaube ich nur sagen: Du hast Dir die Antworten schon selbst gegeben.

    Klar kannst Du Struktur in die Gruppe bringen, in dem Du z.B. ein Flipchart benutzt oder das Thema aufnimmst und die anderen fragst, wie ihr vorgehen wollt. Das Du natürlich nicht nur fragst, sondern gleich auch schon einen konstruktiven eigenen Vorschlag bringst, ist ja klar.

    Ich denke, es wird positiv bewertet, wenn man die Sache in die Hand nimmt. Damit beweist man doch nur Führungsqualitäten. Was bei all dem aber wichtig ist, dass man sich nicht hervorspielt, die anderen bevormundet, etc. Ihr seid eine Gruppe, ein Team! Im Idealfall nimmt das Team Dich einfach nur kollegial wahr, die Beobachter im AC werden aber schon sehen, dass Du es bist, die Struktur in die Sache gebracht hat. Okay?

    Viel Erfolg!

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  5. Net... 03.11.03 10:35

    Da kann ich mich nur anschließen, es zeugt immer von Initiative, wenn man an Flipchart geht und mal Struktur reinbringt. Aber wirklich auf "wir" achten und nicht "ich habe soviiiiel Erfahrung und zeig euch mal, wie es geht"
    Eigentlich machen solche Gruppenarbeiten viel mehr Spaß und wenn es eine gute Gruppe ist, sind die Ergebnisse meistens auch besser.

    Viel Erfolg!

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen