Ist jemand beim Accenture PDD am 21.05.2007 dabei?

hel... 19.05.07 12:38

werde teilnehmen und waere nicht schlecht mich paar Stuendchen am Abend davor mit nem Bierchen abzulenken..

  1. djtoben2011 19.05.07 18:52

    ich kann euch nur warnen. ich bin bei dem laden und es ist wahrlich nicht alles so toll. die ersten wochen sind super-schulungen, pünktlich feierabend, relativ viel geld. aber wehe ihr kommt aufs erste projekt: 14-15h arbeiten jeden tag, teilweise keine mittagspause, teilweise hotels ohne frühstück, arbeiten von 9-23 uhr...überlegt euch, ob es das wirklich wert ist...

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  2. slimmyi 20.05.07 17:37

    ja hallo!
    ic bin leider net an dem Tag! aber kannst du bitte einen feedback zum PDD geben! wie ist es gelaufen und was habt ihr für fallstudie gehabt!

    wäre cool!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  3. hel... 22.05.07 12:47

    Hi,
    es war sehr anstrengend!
    Wir haben um ca. 9h angefangen mit einer Vorstellungsrunde, sowohl von Accenture, als ach seitens der Bewerber. Danach wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt, mal 4 und 5 Leute. Bei uns saßen 3 Beobachterinen, zwei davon waren Dipl.-Psychologinnen.
    Die Aufgabe war sehr umfangreich. Am Anfang bekommt man eine 5-seitige Beschreibung der Ausgangssituation. Danach bekommt man ne teilaufgabe, die man innerhalb einer Stunde lösen muss. Die bestand aus 10 Seiten und hatte sehr wiel Info drin. Man musste die relevanten Infos raussuchen, ausrechnen und anschließend präsentieren. Mein Tipp: Macht es schnell! Selbst wenn die Aufgaben falsch gelöst wurden, das macht nix! Die wissen ja, dass man es ned schaffen kann. Ich hatte falsche ergebnisse, und hab nen Arbeitsvertrag bekommen! Wichtig für die ist, dass sie sehen, wie man unter zeitdruck arbeitet! Meine kommilitonen waren nicht fertig und wöhrend der Präsentation haben sie angefangen mit: "ah, hier, ich muss es schnell ausrechnen.." und haben die taschenrechner genommen und während der präsi gerechnet. Das war tötlich! Alle außer mir haben es gemacht, und das war sehr häßlich! Und lasst euch Zeit, schreibt ned nur so irgenwelche Beträge auf der Folie, sondern sinnvolle Sachen. Kompakt, das Wichtigste und das relevante. Ich hatte einen Wert nicht, hab aber gesagt, dass sie Zeit knapp war, und hab einen geschätzten wert genannt.
    Arroganz ist sehr häßlich. Wer sich so benimmt und sich zeigt: Schaut mal, bin der Beste mit den tollsten Praktiken! ist raus! Und auch diejenigen, die unfreundlich ggü den Anderen sind sind raus.
    Danach gabs ne kleine Runde im Gebäude, dann Essen..
    Dann kamm die Konsolidierungsphase. Wichtig - freundlich sein, hilfsbereit sein, lächeln - den ganzen tag. Die Bewerber müssen sich die Hauptpräsentation irgendwie untereinander aufteilen und sie dann dem Kunden präsentieren. Schreibt übersichtliche Folien, mit Stichworten und nur das Wichtigste. Seid bereit auf sehr knifflige Fragen und teilweise auf einen "genervten Kunden".
    Danach kammen die Feedbacks..
    Fazit: Ihr braucht euch nicht zu verstellen! Wer wirklich zum Allen passt - Atmosphäre, Unternehmenskultur, Teams, wird tatsächlich genommen. Und ärgert euch nicht, wenn es nicht geklappt hat - das Leben endet nicht an diesem Tag.
    Wichtig für Accenture ist, dass unbekannte Leute miteinander können. Das ist die Praxis dort. Berufserfahrung, Noten und Qualifikationen sind zweitrangig, sogar unwichtig, wenn die soziale Kompetenz nicht stimmt! Seit locker, freundlich, gesprächig, und der Erfolg wird kommen.
    Falls Du dich für Einzelheiten interessierst, schreib Deine Mail und ich kann Dir Antworten, so dass ich Deine Fragen beantworten kann.

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  4. slimmyi 22.05.07 18:43

    Einfach Klasse, vielen Dank das war echt sehr gut beschrieben. ich hätte einpaar Fragen kannst du dich bitte bei mir melden : slimmyi@Yahoo.de

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen