Meine Erfahrungen für Andre

Anonym 01.01.01 19:05

  1. Anonym 01.01.01 19:11

    I found it...and now I am waiting

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  2. Anonym 01.01.01 19:17

    Also Andre, ich habe drei AC's mitghemacht, obwohl eines ein wenig mehr als ein Gespräch war.

    Eine Aufgabe war eine Selbstpräsentation. ich wurde nach meinen schönsten Momenten im Leben gefragt. Zu diesem Zweck kam ich in einen Raum in dem ein Tisch, ein Blatt und ein Bleistiff lagt. In meinem Rücken standen aber ein OHP, eine Flipchart, Pinwände und ein Moderatorenkoffer. Ziel dieser Übung war es zusehen, wie du die Medien benutzt, die versteckt in diesem großen Raum lagen. (der Moderatorenkoffer lag unter einem Tisch unter Blättern versteckt)
    Bei diesem AC gab es noch eine Gruppendynamischeaufgabe, das sogenannte NASA Spiel (entweder Schiffbruch, Mondlandungen etc.) Du kriegst eine Liste mit Sachen und sortiest diese nach der Wichtigkeit und dann mußt du deine Liste gegen die anderen Gruppenmitglieder verteidigen. (darüber gibt es Literatur)

    Das AC in der Hochschule war etwas anders.
    Es gab einmal den Ja/Nein test, der in der Bundeswehruni in amburg entwickelt worden ist. 180 Fragen, die mit Ja/Nein beantwortet werden sollen. Es wird dann ein Profil von den Bewerbern erstellt.
    Fragen waren:
    - ich gehe gerne Tiefseetauchen
    - auf Parties bleibe ich am längsten
    - jeden Samstag gehe ich zum Fußball
    - ich lese viel
    - ich liebe meine Eltern
    - ich Fahrrad
    - ich habe noch nie gelogen
    - ich bin immer ehrlich
    - ich fahre gern in den Urlaub....


    und andere z.b. kann die Frage kommen, ich habe schon mal in ein waschbecken gepinkelt.
    ich habe bei der auswertung mitgeteilt bekommen, daß mein wahrheitsgehalt nur bei knapp 75% lag...mit bißchen weniger wäre ich wohl nicht genommen worden.
    desweiteren gab es gespräche über meine eltern, kindheit und zukunft, bei denen herausgefunden werden sollte, ob ich eine vision bzw. ein ziel habe.
    und natürlich gab es den nasa test.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  3. Anonym 01.01.01 19:21

    Ich danke ergebenst. Jetzt habe ich zumindest eine Vorstellung.
    Das kann nie schaden.
    Merci beaucoup

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  4. Anonym 01.01.01 19:23

    ich habe mit leuten zu tun gehabt (mitbewerber) die mir beim ac erzählten wie sehr sie sich vorbereitet hatten.
    schwachsinn! geh ganz locker rein, spiel keine rolle, bleib natürlich.

    was ich hasse sind schauspieler.
    und in den Bewerbungsschreiben, trag nicht zu dick auf.
    während meines volontariates habe ich zwei jahre lang unteranderen bei bewerbungsauswahlen teilgenommen. es gab leute, die so dick aufgetragen haben, das es ein vergnügen war ein paar detaillierte Fragen zu stellen.

    und komm nicht mit einem grünen sacko an! ;-)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  5. Anonym 01.01.01 19:32

    Ich komme im gelben Sacko, mit blauem Hemd, dunkler Hose...und goldener Krawatte!
    Was das andere angeht - du weißt, dass ich naturgemäß bescheiden bin.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  6. Anonym 01.01.01 22:00

    klar, leg dir aber mal eine flatrate zu! dann kommt nicht dauernd dein papa!

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  7. Anonym 02.01.01 18:14

    Wenn ich eine flatrate hätte, hätte ich eine feste IP. Wenn ich die hätte, wäre ich lokalisierbar. Wenn ich lokalisierbar wäre,
    bräuchte ich einen firewall. Den könnte ich nur basteln, wenn ich
    mich mit Linux auskennen würde. Da ich das nicht diesbezüglich unbeleckt bin, bin ich Sklave von Mickeysoft und muss für einen Zivi unerschwingliche Monopolpreise bezahlen. Also kann ich mir keine firewall zulegen.
    Quot erat demonstrandum :-)
    Aber ich habe mit meinem Vater ausgemacht, dass ich in Zukunft für einen gewissen Teil unserer Internetkosten aufkomme...

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  8. Anonym 02.01.01 20:09

    warum hat man mit einer flatrate eine fest ip?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  9. Anonym 03.01.01 17:07

    Mit einer flatrate wird keine ständige Neuanwahl durchgeführt. Deshalb heißt das Ding zu Deutsch ja auch Standleitung. Dein Provider stellt dir eine IP-Adresse zur ständigen Verfügung und verlangt sozusagen als Monatsmiete 79 Mark. Bei einem anderen Vertrag bekommst du bei jeder Neueinwahl eine
    "freie" IP aus dem Fundus des Anbieters. (Für ein Online-Konto würde ich mich jedesmal neu einwählen und auch nur zu der Seite der Bank gehen. Das Risiko, dass ein Hacker dich findet,
    ist dann minimal.)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  10. can... 04.01.01 23:51

    hi! ich muss mal mich mal in eure diskussion einschalten!

    eine feste IP kannst du bei einigen internet-providern haben, bei den meisten aber nicht. unsere t-online flat-rate z.B. hat immer eine andere ip.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  11. Anonym 05.01.01 17:00

    Bist du dir da ganz sicher?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  12. can... 04.01.01 23:52

    wie können dich hacker finden und wie kriegen die dann an deinem online-konto irgendwas raus (bei SSL-Verbindung)?

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  13. Anonym 05.01.01 17:03

    Prinzipiell ist man immer lokalisierbar, vor allen Dingen, wenn man viel auf verschidenen Seiten herumturnt und brav ein Cookie nach dem anderen installiert. Natürlich kann nieman an einem online-konto herumspielen (tan's), aber nach dem, ws ich gehört habe, ist es möglich, die Aktionen mitzuverfolgen.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  14. Anonym 06.01.01 14:48

    da kann ich jetzt leider nicht mehr mitreden!

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  15. Anonym 06.01.01 14:48

    da kann ich jetzt leider nicht mehr mitreden!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  16. Anonym 06.01.01 16:40

    Das ist auch nicht nötig. Die Diskussion ist ja auch ein bisschen
    vom Thema abgekommen. Und du bist nicht ganz unschuldig dran...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  17. Pin... 27.05.02 23:54

    Worumm ging es genau hab bei euch denn anschluss verloren, aber wie er schoon gesagt hat so im etwa verläuft es;)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  18. Pin... 27.05.02 23:54

    Worumm ging es genau hab bei euch denn anschluss verloren, aber wie er schoon gesagt hat so im etwa verläuft es;)

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  19. Pin... 27.05.02 23:54

    Worumm ging es genau hab bei euch denn anschluss verloren, aber wie er schoon gesagt hat so im etwa verläuft es;)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  20. Pin... 27.05.02 23:54

    Worumm ging es genau hab bei euch denn anschluss verloren, aber wie er schoon gesagt hat so im etwa verläuft es;)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  21. Pin... 27.05.02 23:54

    Worumm ging es genau hab bei euch denn anschluss verloren, aber wie er schoon gesagt hat so im etwa verläuft es;)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  22. Pin... 27.05.02 23:54

    Worumm ging es genau hab bei euch denn anschluss verloren, aber wie er schoon gesagt hat so im etwa verläuft es;)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  23. Pin... 27.05.02 23:54

    Worumm ging es genau hab bei euch denn anschluss verloren, aber wie er schoon gesagt hat so im etwa verläuft es;)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  24. Pin... 27.05.02 23:54

    Worumm ging es genau hab bei euch denn anschluss verloren, aber wie er schoon gesagt hat so im etwa verläuft es;)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  25. Pin... 27.05.02 23:54

    Worumm ging es genau hab bei euch denn anschluss verloren, aber wie er schoon gesagt hat so im etwa verläuft es;)

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen