Minority Interest

Brazzo23 05.11.11 13:02

Hallo zusammen,

ich beziehe meine Frage auf die Seiten 101 bis 103 des Insider Dossiers "Die Finance Bewerbung", in denen es um die Erfassung von (Teil-)Aquisitionen geht.

Meine Frage dazu: wer verbucht die Minority Interest? Das müsste doch eigentlich das (teil-)aquirierte Unternehmen sein, oder?

Beispiel:
Käuferunternehmen K
Operating Assets 100
Cash 30
_________
Equity 50
Debt 80

erwirbt Zielunternehmen Z
Operating Assets 40
Cash 10
________
Equity 30
Debt 20

Kaufpreis für 20% des Equitys von Z ist 10.
Dann verbucht K:
Operating Assets bleiben gleich
Cash 20 (- 10 Kaufpreis)
Finanzinvestments (oder Equity Method Investments) 10 (Aktivtausch)
_____
Equity, Debt bleibt gleich

Es verbucht Z
Operating Assets bleiben gleich
Cash 20 (steigt um 10, also den Kaufpreis)
______
Equity bleibt gleich
Debt wird um 10 erweitert durch die Position "Minority Interest"

Andere Möglichkeit:
Assets vom Zielunternehmen = 100
K holt sich 90% stake
nimmt aber 100% der Assets in seine Bilanz auf und verbucht 10% als minority interest

Ergebnis also: Assets steigen um 100, cash sinkt um 90, Verbindlichkeiten (=minority interest) steigen um 10


Welcher Ansatz ist der richtige? Sind beide denkbar?

Vielen Dank im Voraus (auch für eventuelle Verweise auf andere Forenbeiträge, wo solche technischen Details behandelt werden, Seiten etc.)

Bisher noch keine Antworten

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen