Arbeitslosengeld waehrend Promotion

cuba49 27.05.09 12:11

Hallo,
ich bin seit gut drei Jahren berufstaetig und ueberlege nun zwecks Promotion zu kuendigen. Wenn ich als externer promoviere, d.h. nicht an der Uni Angestellt bin, habe ich dann Anspruch auf Arbeitslosengeld?

  1. zau... 27.05.09 19:16

    Hallo,

    Also, arbeitslos mit einem entsprechenden Anspruch auf Arbeitslosengeld bist du nur dann, wenn du
    - keine Arbeit hast UND (!)
    - Arbeit suchst.

    Da du promovieren willst, suchst du streng genommen keine Arbeit und hast damit auch keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Du müsstest also dem Beamten auf dem Arbeitsamt etwas vormachen, um das Arbeitslosengeld zu bekommen. Ob du das machen willst, musst du selbst wissen.
    Ich persönlich finde das nicht in Ordnung. Denk daran, dass es gibt ziemlich viele Leute gibt, die gerne für 60% ihres Gehalts 1 Jahr Auszeit zum promovieren etc. nehmen würden etc. Dafür ist das Arbeitslosengeld leider nicht vorgesehen, sondern nur zum Ausgleich der Härte, wenn man UNGEWOLLT keine Arbeit hat.

    Aber wie schaut es mit einem Promotionsstipendium oder einer Assistentenstelle aus? Hast du das schon mal versucht bzw. dich informiert?

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  2. cuba49 27.05.09 19:59

    Danke fuer deine Antwort. Was den moralischen Konflikt angeht muss ich dir recht geben.
    Die 60% Loesung ist fuer mich wenig interessant da ich dann noch 1) ein Jahr weiter arbeiten muesste um mir den Credit des Arbeitgebers zu verdienen, und ich 2) nur 1 Jahr Freistellung haette. Ich plane jedoch 2 Jahre fuer meine Promotion und moechte gerne bald damit beginnen. Aufgrund der geplanten 2 Jahre kommt eine Assistentenstelle auch nicht wirklich in Frage, da man als interner wg der zusaetzlichen Taetigkeiten i.d.R. ca. 4 Jahre zur Promotion benoetigt.

    Bleibt also nur das Promotionsstipendium. Kannst du mir einige Adressen nennen, die solche Stipendien vergeben, oder andere Informationen die mir helfen koennten solche zu finden?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  3. obacht 30.05.09 20:51

    Haha... So ein Ärger. Muß man sich nachher noch für ein Stipendium Bewerben.
    Hahaha... Unter aller Sau der Thread. Echt geil.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  4. Mar... 01.06.09 14:40

    Unterste Schublade! Eine Person mit moralisch verwerflichem Verhalten wie Dich sollte keine Uni zulassen.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  5. meatwing 30.08.09 15:39

    Wer selbst kündigt bekommt doch eh keine Arbeitslosengeld, oder?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen