HfB Master of Banking and Finance

trc... 30.07.03 14:40

Hi,

Hat von euch jemand diesen Master gemacht, oder plant ihn zu machen und kann mir ein paar Informationen geben etwa über Reputation Sinnhaftigkeit etc?

Gibt es HfB Studenten die nach dem Bachelor den Master planen, oder ist er nur Geldschneiderei und Zeitverschwendung?

Wie sind die Aufnahmebedingungen, gibt es Tests oder KO Kriterien?

  1. Anonym 30.07.03 22:48

    Hi,

    unter
    squeaker.net/sqn/index.php?index=475

    gib't eine Liste fast aller HfB Studenten, die auch squeaker.net-Mitglieder sind. Sonst such mal im mysqueaker.net unter "squeaker suchen" nach Leuten von der HfB uns sprich sie an.

    Viel Erfogl!

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  2. Anonym 31.07.03 17:51

    Bin zwar Diplom-Student und habe somit nicht vor den Master zu machen. Von den Bachelors decken jedoch ziemlich viele über das Aufbaustudium nach.

    Du profitierst vorallem von der höheren Spezialisierung (Investment Banking oder Bank Management) und ziemlich guten Profs.

    Auswahlverfahren besteht meines Erachtens aus einem AC, also kaum wirklich KO Kriterien, wenn du dich gut verkaufen kannst ist alles möglich. Ach ja, normalerweise arbeitet man ja nebenbei, wenn man bei der HfB studierst, du solltest also einen Arbeitgeber finden der dich unterstützt (evtl. ist das das KO Kriterium)

    Also viel Spaß beim Versuchen

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  3. sclper 01.08.03 08:54

    Hi,

    den Master kann man ausdrücklich, auch ohne nebenbei zu arbeiten, machen.
    Trotzdem ist es zu empfehlen, nebenher zu arbeiten.
    Zum einen beteutet dies, dass der Arbeitgeber vermutlich die Hälfte der Studiengebühren von 11.300 EUR übernimmt (25% sofort und weitere 25%-Punkte kriegst Du am Ende zurück), zum anderen, dass Du Kohle verdienst und die 5650 EUR Studiengebühren, die für Dich übrigbleiben, von der Steuer als Werbungskosten absetzen kannst.
    Aussdem würde sich das hochspezialisierte Studium nicht wirklich ohne den Praxisbezug lohnen. Auch wenn die HfB kürzlich neue Profs eingekauft hat.
    Die Fakultät an der HfB war vorher schon erstklassig; jedoch mit wenig Reputation, da systembedingt die Lehre und nicht die Forschung im Vordergrund steht (keine Veröffentlichungen - keine Reputation).
    Jetzt jedoch sind zu dem schon starken Kader mehrere Neue hinzugekommen. Unter anderem Prof. Dr. Wolfgang Schmidt, ehemaliger Global Head of Research and Analytics bei der Deutschen Bank, und Prof. Robert Tompkins, der weltweit Anerkennung für seine Werke zu Finanzderivaten eingeheimst hat. Bei ihm lohnt es sich sogar, ihm mal auszugooglen.
    Zum Auswahlverfahren kann ich nicht viel sagen. Sicher wird es gerade im nächsten Jahr schwerer, da einige Bachelorstudenten in den Master drängen.
    Im Normalfall besteht es einem AC mit Tests, Gruppen- und Einzelgesprächen.
    Normalerweise erfährt man die Entscheidung bereits am Ende des AC-Tages......

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  4. sclper 01.08.03 09:15

    sorry, für "Externe" kostet der Master 6950 EUR pro Semester.
    Der Rest stimmt aber soweit....

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  5. Anonym 04.08.03 08:29

    und im Hinblick der aktuellen Lage der europäischen Banken macht es Sinn sich weiter zu spezialisieren und ein Jahr später anzuklopfen...was zur Zeit angeboten wird, ist zum Teil unglaublich! Und wenn du als Uniabsolvent für TG7 oder 8 anfängst, kannst du dir die "Traumgehälter" für einen gewissen Zeitraum abschminken...

    Als externer Student, der in die Bank einsteigen möchte ist dieser Studiengang sicherlich ein gelunger Anfang. Persönlich würde ich dir eine Teilzeitanstellung empfehlen...Banken sind prinzipiell sehr offen, wenn es um die HfB geht.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen