MA Studium in UK sinnvoll

MikeStevens33 26.08.03 19:44

Hallo squeaker,

ich habe dieses Jahr meinen Dipl-Kaufmann (FH) erfolgreich absolviert und will direkt im Anschluß daran an einem einjährigen Master-Studium mit dem Abschluß MA an einer guten Uni in UK teilnehmen. Denk ihr es macht Sinn sich noch ein Jahr im Ausland auf ein bis zwei Fachrichtungen intensiv zu spezialisieren. Oder macht es keinen Sinn, da das Erststudium ausreichend sein sollte. Ich erhoffe mir von diesem Programm den letzten Feinschliff auf internatinalem Niveau. Stimmt es dass ein MA praktischer ausgerichtet ist als ein theorielastiger MSc???

Wer von Euch hat Erfahrungen mit Masterabschlüssen MSc und MA?

  1. tri... 26.08.03 22:47

    ob M.A. oder M.Sc. ist tendenziell Jacke wie Hose. Es gibt in den anglo-amerikanischen Ländern, ja selbst innerhalb dieser Länder, keinerlei einheitliche Regelung, wann ein Abschluss Science oder wann er Arts ist. Manchmal heissen sie sogar gänzlich anders. Und manchmal bezeichnen sie sogar ERSTABSCHLÜSSE, und keine Postgraduate degrees. Manchmal werden sie sogar einfach nur "verliehen", absolut ohne jegliche Studienleistung (Oxford oder Cambridge, müßte nachschauen, welche von beiden).
    ERGO: per se kann man Deine Frage nicht beantworten, es gibt theorielastige MA´s, und theorielastige M.Sc.´s (in USA heißen die übrigens nur M.S.).
    Ein englischsprachiger Master an einer GB-Uni macht grundsätzlich schon Sinn, da Du damit im Gegensatz zu Deinem FH-Titel einen in Deutschland und der gesamten EU direkt zur Promotion berechtigen Abschluss hast, zudem Auslandserfahrung, und nach Möglichkeit noch eine Spezialisierung (denn dafür sind die Master nämlich da).
    "Gute Uni" in England ist relativ.
    Vergiss die Rankings, die kennt eh kein Schwein.
    Oxford, Cambridge, London School of Economics, (in Schottland vielleicht noch die Uni of Glasgow) that´s it. Alle anderen kennt (außerhalb von GB) niemand. Ende.
    Nicht mal z.B. die Uni of Bath, die in den Rankings sehr gut abschneidet - forget it. Deutsche Personaler interessieren sich keinen Millimeter dafür, und werden im absoluten Regelfall jeden anderen staatlichen GB-Abschluss in WiWi als relativ gleichwertig einordnen...
    Zudem kriegst Du aller Voraussicht nach derzeit mit einem FH-Diplom eh keinen überdurchschnittlichen Job in Deutschland, da schadet Dir ein ausländischer Master keineswegs...
    Mach´s von den Studiengebühren abhängig, und vom Interesse an dem (spezialisierten) Fach, welches Du dort belegen willst... - und von der Stadt vielleicht auch noch.
    Ähm,
    für die Zukunft vielleicht mal gemerkt: anständige Antworten kannst Du im Grunde auch hier nur dann erwarten, wenn Du auch anständige Fragen stellst, sprich: vollständige Fragen (welche Uni, welches Master-Programm, welche Kosten, etc., etc.).
    All right?
    Wenn Du weitere Fragen hast, nur zu.
    Greets,
    Trigger

    (der gerade 2 Master-Programme absolviert und fast fertig ist damit...)

    p.s.: warum kein MBA?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  2. MikeStevens33 27.08.03 14:00

    @trigger,

    danke für deine ausführliche Antwort. Ich denke dennoch dass es in UK auch noch andere namhafte Unis wie bspw. Cranfield, Cass, Edinburgh, St. Andrews, Durham oder auch Warwick gibt. Bei mir handelt es sich um Bradford. Die Uni hat sicherlich keinen "Weltruf", dennoch hat mich das Angebot, der gute Ruf des BWL-Lehrstuhls in UK und die tolle Betreuung der Professoren im Vorfeld überzeugt. Der Kontakt mit ehemaligen und aktuellen Studenten hat letztendlich auch seinen Teil dazu beigetragen.

    Andere Unis wie CBS oder Cass waren auch sehr interessant, jedoch hatten die Programme jeweils mehr Nachteile als das Bradford Programm. (Dauer, Kosten, Schwerpunkte..)

    Ich habe mich bewußt gegen einen MBA entschieden, da ich bei einem MBA-Studium viele Dinge des Diplom-Kaufmann Studiums einfach nochmal wiederholt hätte. Sicherlich ist ein MBA eine tolle Sache (interessante Kontakte, Case Studies...), doch habe ich diese Vorteile auch in einem Spezialistenstudium wie dem MA. (zu mindest sind sie nicht ausgeschlossen)

    Wo siehst du denn die Vorteile eines MBA's im Vgl. zu MSc oder MA?


    Du absolvierst grad zwei Masterprogramme? Welche Schwerpunkte und an welchen Unis? Bist du grad in NZ? Wenn ja wo?Christchurch?

    Lg Andi

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  3. tri... 27.08.03 15:01

    "Ich habe mich bewußt gegen einen MBA entschieden, da ich bei einem MBA-Studium viele Dinge des Diplom-Kaufmann Studiums einfach nochmal wiederholt hätte."

    --
    a) muss das absolut nicht sein - es gibt durchaus MBA-Programme, die absolut spezialisiert sind, und keineswegs VWL- und BWL-"Basics" wiederholen (es ist schon längst nicht mehr bei allen Programmen so, daß der MBA das Wirtschafts-Aufbaustudium für Nicht-WiWi´s ist),

    und

    b) kann Dir das bei einem anderen Master genau so passieren...

    ---

    "Wo siehst du denn die Vorteile eines MBA's im Vgl. zu MSc oder MA? "

    --
    im Vgl. zu beiden: größerer Bekanntheits- und Anerkennungsgrad seitens der Wirtschaft.

    im Vgl. zum M.Sc.: nicht so theoretisch ausgerichtet (zumindest gehen viele davon aus, dass der M.Sc. das ist).

    im Vgl. zum M.A.: klingt besser als ein Titel, der in Deutschland mitunter mit dem "Taxifahrerabschluss" Magister Artium gleichgesetzt wird

    ---

    "Du absolvierst grad zwei Masterprogramme? Welche Schwerpunkte und an welchen Unis?"

    --
    Einen deutsch-niederländischen mit Schwerpunkt (fehlt nur noch die Thesis), und einen australischen an der University of Southern Queensland (Concentration in Leadership).
    Bin derzeit in Deutschland.
    Greets,
    Sascha

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  4. tri... 27.08.03 15:09

    Uups,
    verlorengegangen: der erste Schwerpunkt war Marketing.

    Hier, das könnte vielleicht wichtig / interessant für Dich sein, schau mal bei Amazon.de nach unter der ISBN 3831134502 - geht um Bachelor/Master/MBA und die Relevanz von Rankings, Akkreditierung, Nostrifizierung, Anerkennung seitens Wirtschaft und Universitäten, etc.

    Greets,
    S.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  5. DiD... 11.10.04 12:10

    Hallo Sascha,
    habe gerade Deine Beiträge gelesen. Ich überlege einen MBA zu machen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob in den USA oder in GB. werde auf die Messe in Frankfurt gehen am 16.Okt. vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für interessierte, um mehr Info zu bekommen.
    Gruß
    Iris

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen