MBA Reutlingen

may... 10.05.05 20:34

Hallo zusammen,

Hat jmd. von euch Erfahrungen mit dem Reutlinger MBA Programm (Full Time) gemacht?
V.a. würde mich folgendes interessieren:

1. Alles über den Bewerbungsprozess? Womit kann man "punkten"? Was wird in dem Bewerbungsinterview gefragt etc.
2.Wie sind die Jobaussichten nach dem Reutlinger MBA?

Hoffe auf zahlreiche Antworten und bedanke mich schonmal im Voraus!

  1. MBA_05 10.05.05 22:16

    Hi,

    kann dir deine Fragen zwar persoenlich nicht beantworten, aber kenne jemanden, der gerade im Januar zugelassen wurde.
    Emailadresse: sillis@freenet.de

    Gruss

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  2. may... 12.05.05 12:09

    Danke! Dann werde ich mich mal an sillis wenden und hoffen, dass er/sie Lust hat mir was über Reutlingen zu erzählen!

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  3. may... 13.05.05 19:39

    Ist denn hier sonst niemand aus Reutlingen im Forum bzw. kann mir niemand etw. über das Programm sagen?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  4. Sch... 23.01.06 14:10

    Hallo,

    bin an der ESB Reutlingen z. B Interview eingeladen und wäre sehr an weiteren Informationen zum Auswahlgespräch und Studium interessiert. Kannst du mir weiterhelfen?
    Würde mich über eine Antwort freuen.
    Viele Grüße
    Schübsch

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  5. Ale... 10.08.05 14:11

    Hallo,

    der MBA ist recht bekannt. Personaler etc. kennen v.a. die ESB Reutlingen - die Fakultät zu der der MBA ("international Marketing") gehört.

    Aufnahme: aus rd. 500 Bewerbern werden rd 50 ausgewählt (Bewerbungsmappe, später ggf. Vorstellungsgespräch)

    Studium: Hart aber machbar.

    Karriereaussichten: gut!!
    Steigert deine Aussichten, die du vor dem MBA hattest um ca. 50%.
    (die Frage ist wie gut bist du...50% bei einem Topbewerber ist ziemlich viel...)

    Starkes Alumninetzwerk. In fast allen großen Firmen findest du Alumni der ESB.

    Tipp: Beim Vorstellugsgespräch internationale Berufserfahrung und eigenen Karrierewillen herausstellen.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  6. pen... 18.12.05 00:43

    Hallo mayhem,

    ESB ist für dt. Verhältnisse ganz gut, aber nicht das, was man international unter MBA versteht:
    1) Case study oriented teaching: viel zu wenig, dafür sehr viel Frontalunterricht.
    2) International teaching body: angeblich 40% der Vorlesung in engl. Sprache, in der Tat eher 30%.
    3) General Management Ausbildung: Wg. der Schwerpunktsentzung Aussenhandel daher eher gering.
    4) Interaction from top student with professional experiences from divers backgrounds: Eher gering, ca. 30-40% der Studenten haben kaum Berufserfahrung. Nur wenige haben bereits Erfahrung als Führungskraft. Viele Geisterswissenschaftler mit geringer Berufserfahrung und mathematische Unverständnis. Nur ca. 10% der Studenten sind so-genannte High-Potentials.

    Fazit: Wenn Du einen Ort suchst, wo Du als ein(e) High-Potential eine Herausfoderung
    finden willst, dann - HHL, Mannheim oder US Top Schools. GMAT als Filtern macht schon Sinn

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  7. cat... 13.04.06 11:03

    Ist jemand schon beim MBA-Gespräch gewesen? Was wird gefragt?
    Ich würde mich sehr freuen von euch zu hören!!
    Ich bewerbe mich nämlich bald und hätte gerne einige Tipps dazu!!
    danke sehr...

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  8. Total111 02.06.09 10:40

    Hallo pennkitty,
    dem kann ich nicht so ganz folgen, natürlich ist die ESB Reutlingen kein Harvard, aber doch ein ziemlich gutes Programm: a. case study Anteil ca. 30%, Frontal ca. 50%, Rest ca 20%, mehr Frontal als in den USA, aber das hängt wohl auch mit den unterschiedlichen Systemem zusammen, ich empfand das nicht als Nachteil, auch der Frontalunterricht ist sehr interaktiv (Gruppengröße 2x25 Studenten); B. ja, Anteil Englisch ca 1/3, macht aber wenig Sinn deutsches Bilanzrecht auf Englisch zu unterrichten, Fächer wie VWL, Projektmanagement und einige Marketingmodeule werden ausschließlich in Englisch unterrichtet, der MBA soll auch kein Englischkurs sein :-), können alle schon ziemlich gut. c. General Managemnt = 80 %, Marketing = 20%, sehe ich als guten Mix an, andere MBA Programme (ins. USA) haben das ähnlich; d. Interaction ist hervorzuheben, es gibt vereinzelte Studenten ohne Berufserfahrung, aber gerade da sind eineige High Potential darunter (Jahrgangsbeste, ausgebildete Mediziner oder Stipendiaten), ich denke dass ca. 80% der Studenten mehr als 2 jahre BE haben, trotzdem ist das Durchschnittsalter eher niedrig (28 Jahre), Führungskräfte sind weniger dabei (soll kein Exec. MBA sein), die meisten aus unserem Jahrgang sind es aber druch den Reutlingen MBA gewroden :-)), auch ich (und das ist auch die Zeilsetzung des RT MBAs), übrigens zwei meiner Kommilitonen (nur Geisteswissenschaftelr sind jetz bei grossen Beratungsfirmen (waren allerdings beide promoviert), Anteil der High Potentials. hier tu ich mich schwer, da ich die Kriterien nicht kenn, ich kann nur soviel sagen, dass 90% einen wirklich guten Job gefunden haben (Beratung, Marketing, Finance, sehr gemischt). GMAT war in Reutlingen wohl mal in der Überlegung, wir hatten aber chinesische Kommilitonen die über 700 Punkte hatten und kaum ein Wort Englisch bei Präsentationen raus bekommen haben. Ein Professor sagte uns, dass er fast alle Studienplätze nach China vergeben müsse, wenn er GMAT als Filter nützen müßte, und das will Reutlingen wohl daher nicht um den Mix der Studenten homogen zu halten. Übrigens habe ich (gelernter Dipl. Ing.Univ:) viel von den Geisteswissenschaftlern gelernt, also bitte nicht unterschätzen - und wer mathematik mag, soll auch Mathe studieren :-), Gruss

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen