ANSCHREIBEN für Unternehmensberatung GESUCHT!

nop... 05.05.04 13:20

Hallo Sqeaker community!
Ich suche eine VORLAGE eines "covering letters" um mir ein paar Inputs zu holen und mal anzuschauen wie man so was macht!
WÄRE TOLL WENN JEMAND WEITERHELFEN KANN!

Danke!
Gruß Tom

  1. Ertan_Ongun 05.05.04 14:31

    Mein Tip ist an dieser Stelle, dass das Anschreiben sehr unbedeutend ist für die Bewerbung bei einer Beratung (zumindest bei den größeren/bekannteren), was nicht heißt, dass es Rechschreibfehler beinhalten darf oder so.

    gruesse

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  2. meydo 05.05.04 14:56

    denke ich auch...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  3. Anj... 05.05.04 22:47

    "Ich suche eine Vorlage für einen Liebesbrief. Hoops, mein Kerl hat ja blaue Augen statt braune. So ein Mist, hätte ich besser mal vorher geguckt ..."

    Nee, jetzt mal im Ernst. Und abgesehen von der Frage, ob ein cover letter nun wichtig ist oder nicht: Bringt eine VORLAGE so viel? Unternehmensberatung ist nicht gleich Unternehmensberatung. Dein Job wird nicht gleich jedem anderen Beratungs-Job sein. Dein Lebenslauf ist nicht der von jedem Bewerber. Und vor allen Ding: Du bist du - und niemand ist wie du. Heißt: deine Motivation sollte deine persönliche und kann somit eine ganz besondere sein.

    Ich halte wenig von Vorlagen. Es sei denn, du hast noch NIEMALS ein Anschreiben verfasst und hast überhaupt keinen Plan. Kann nicht sein, oder?

    Und zu der Frage, ob das Anschreiben wichtig ist oder nicht: Wenn es denn nun aufmerksam gelesen wird, dann ist es deine Chance mehr als nur Fakten von dir zu verraten. Ein erstes Bild deiner Persönlichkeit zu zeichnen. Auch wieder ein Grund gegen Vorlagen.

    Womit hapert's denn konkret?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  4. lena6 05.05.04 23:14

    anja hat recht, aber schwafelt wie üblich, redet um den heissen brei, hält viel zu lange volksreden. deswegen eine kurze zusammenfassung:

    blödmann, wenn du nicht mal ein Anschreiben zustande bringst, wie willst du dann eine powerpoint präsentation erstellen?

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  5. nop... 06.05.04 00:10

    DANKE für die vielfältige Resonanz und danke an "ulman" für die differenzierte Beurteilung meiner Person!

    Ich bin durchaus in der Lage ein Motivationsschreiben aufzusetzen. Meine Erfahrung hat auch gezeigt, dass je länger man daran Feilt desto besser das Resultat wird.

    FAKT ist, das quaitative Vorlagen oftmals INPUTS geben und unter Umständen noch Punkte liefern, die für Insider der Beraterriege vermeintlich essentiell sind, und auf die man selbst noch nicht gekommen ist!

    Wenn keiner von Euch eine Quelle nennen kann, dann kann ich mir blöde Kommentare sparen.

    DENNOCH danke an AnjaCZ für den Input IDIVIDUALITÄT SIEGT!

    Ausserdem sagt man doch: "erstmal gucken, dann besser machen"!
    Ich hatte gehofft zu sehen wie es andere machen! ;-)

    greets Tom

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  6. hoelf 07.05.04 15:50

    ulman, der superman.
    entweder ist deine antwort nur ein scherz (dann ein schlechter), oder du bist das perfekte Beispiel für die neunmalklugen, arroganten und komplexgeplagten würstchen, die die Beratungen um ihren guten ruf bringen, weil sie sich so äußern, wie Du das hier eindrucksvoll demonstrierst.
    Trink mal ne heiße Milch mit Honig und denk drüber nach.
    Gruß,
    Olaf

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  7. lena6 07.05.04 17:34

    welch aufgeregtheit. zwecks linderung derselben bzw. vermeidung von eskalationen aufgrund dem nun folgenden soll zunächst mal ebenfalls auf den vorgeschlagenen trunk hingewiesen werden. ein ideologisches entgegenkommen meinerseits soll ausserdem mit rausgerufenem "rettet die umwelt", "macht platz für alte menschen" angedeutet werden. den höhepunkt stellt „also noch ein abschreiber“ dar, womit auch der kreis geschlossen wäre. schließlich wird mit der bitte um verzicht zukünftiger verunangenehmung durch derartige ansprache gegrüsst (*).

    (*) wo kommen wir denn hin, wenn hier jeder jeden anpöbelt?!?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  8. Lin... 06.05.04 08:53

    Hallo Tom,

    grundsätzlich ist in einem Bewerbungsschreiben wichtig (egal für welche Branche), dass das Schreiben ungefäHR so aufgebaut ist (die grundsätzlichen Regeln für Anschreiben kennst Du sicher):
    1. Anliegen (ich bewerbe mich für...)
    2. Motivation (warum die Position und warum dieses Unternehmen)
    3. Qualifikation (warum bist Du der Richtige)
    4. Abschluss (ich freue mich, von Ihnen zu hören...)

    Bei der Qualifikation solltest Du Dich konkret auf die Anforderungen in der Stellenausschreibung beziehen.

    Viel Erfolg!
    Linda

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  9. Anonym 07.05.04 12:06

    Ich würde noch darauf achten, dass Du Dich mit ein bisschen geschickter Kreativität von der Masse abhebst. Nichts verrücktes, nur ein durchgängiger roter Faden, die Nutzung einer Metapher oder eine von der Norm abweichende Wortwahl.

    Wir (vom squeaker.net Verlag) haben für die Neuauflage unseres Buches "Das Insider-Dossier: Bewerbung bei Unternehmensberatungen" erfolgreiche Consulting-Anschreiben analysiert und werden in dem Buch ein paar Tipps hierzu geben. Darauf musst Du Dich aber noch ein paar Wochen gedulden.

    Wir könnten ja mal gute Anschreiben sammeln und dann anonym veröffentlichen. Im Forum ist das vielleicht ein bisschen zu persönlich. Ich würde hier auch nicht meine Anschreiben reinposten. Aber gute Ideen mit anderen teilen kann ja nicht schaden.

    Wer die Idee gut findet, kann ja mal sein Anschreiben an kontakt@squeaker.net schicken. Wir geben auch gerne ein bisschen kostenloses Feedback.

    Stefan@squeaker.net

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  10. InB... 27.05.04 21:29

    Hallo Tom,
    bei den grossen U-Beratungen hilft nichts ausser ein Top-CV, z.B. sollte man in den Top 5-10% an der Uni sein, wenn man bei McK ueberhaupt ein Interview moechte.
    Es gibt aber Dienstleister, die Deinen "Cover letter" gegenlesen und Dir Verbesserungsvorschlaege machen (sehr verbreitet hier in England). Ausser den zu bezahlenden Diensten gibt es auch einige umsonst, wohl an der Uni, als high-Potential bei Kienbaum, auf diversen Karriere-messen wie die von Forum.de.
    Hoffe, das hilft Dir weiter.
    Gruss, Isabel

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen