Allgemeine Karrierefragen

Inv... 14.03.07 10:30

Hi,

ich würde gerne mal eure Meinung zu einigen meiner Gedanken hören.

Studiere nun im 8. Semester an einer normalen nicht renommierten Fachhochschule BWL, Schwerpunkt Finanzierung und Unternehmensführung, habe vorher Industriekaufmann gelernt und war selbstständig seit dem 3. Semester. Habe ein auslandssemester und 2 Bankpraktika, Diplomzeugnis (Diplom-Betriebswirt) im Sommer dürfte bei ca. 1,5 als Note liegen, bin zum Zeitpunkt des Abschlusses 24 Jahre alt. Arbeite zur Zeit im Research einer Bank mit anschließender Diplomarbeit mit Oberthema "Commodities". Mache mir nun Gedanken über den weiteren Weg. Zwei Möglichkeiten kommen mir in den Sinn:

1. einen Master dranhängen z.B. an einer HfB oder ähnlichen Hochschule

2. Bei einer drittklassigen Bank (DZ Bank, Landesbanken) einsteigen und CFA direkt nebenbei starten.

Ziel ist es, nicht ewig bei einer drittklassigen Bank zu bleiben, sondern international zu arbeiten, dabei müssen es nicht die Top amer. IBs sein, eine ABM Amro, UBS, DB o.ä. reichen vollkommen. Welchen Weg würdet Ihr bei diesem Ziel einschlagen von beiden? Wie schwer ist es nach dem Einstieg bei guten Leistungen noch in eine renommiertere Bank zu wechseln mit CFA, evtl. nen Teilzeit-MBA oder ähnliches? Ich Frage mal ganz naiv, wie hoch ist die Chance das man bei einer eher nationalen Bank später Angebote von besseren Banken bekommt? Will den ersten Schritt ins Berufsleben gut planen und nicht falsch gehen.

Dann habe ich noch ein paar weitere allgemeine Fragen:

- Nützt es bei der Bewerbung Zertifikate von Bloomberg / Reuters-Schulungen beizulegen oder wird es generell vorausgesetzt?
- Wie wichtig ist der TOEFL / GMAT? Peppt das eine Bewerbung auf oder werden englischkenntnisse auch allgemein als sehr gut vorausgesetzt und diese Tests nicht als BESTätigung benötigt?

Gruß
IB24

  1. oli... 14.03.07 11:33

    Das man in dem Alter un so kurz vor dem Abschluss überhaupt noch solche Fragen stellt wundert mich immer wieder. Im IB ist Selbstständigkeit gefragt, wie wäre es wenn Du damit mal anfängst.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  2. refco 14.03.07 11:53

    also wenn du solche zertifikate hast und nicht erwähnst bis du schlichtweg dumm. speziell in i-banking ist bloomi voraussetzung und nur die wenigstens absolventen, die ein praktikum gemacht haben bei einer bank, kennen sich damit aus. gmat würd ich nur dann hinzufügen, wenn dein score 600 ist. und wenn du schon Master machst, dann bitte nicht bei der hfb.

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  3. Inv... 14.03.07 13:06

    Also bitte, was ist so besonderes an Zertifikaten über 2 Seminartage, davon habe ich in der Ausbildung zwei Handvoll gehabt. aber gut, anscheinend ist es wichtig, ich kann jedoch nicht alle Zertfikate die ich habe beilegen.

    welchen Master würdest du denn empfehlen? Ich Frage hier ja weil ich unsicher bin, also mach bitte andere Vorschläge, wenn du meine kritisierst, sonst ist der Thread für die Tonne!

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  4. StefSch 15.03.07 01:47

    alter...bist du ein spacko... (mehr kann man da echt nicht zu sagen)

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  5. oli... 14.03.07 13:04

    Frage mich wie der Typ zu den zwei Praktika gekommen ist und im nachhinein solche Fragen stellt was er alles der Bewerbung beilegen soll......HALLO......sowas sollte man einfach mal wissen oder. Denke mal der spricht mit keinem aus HR oder sonstwem. Meine Güte. Wie wäre es wenn er mal die Leute in seiner Research Abteilung fragt oder aus anderen Abteilungen. Seine Karriere sollte man immer noch selber planen und nicht hier nach einem Abstimmungsergebnis seinen Weg gehen. Dachte die auf der FH wären so praxisorientiert. Anscheinend nicht !!!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  6. Inv... 14.03.07 13:16

    @refco

    es war auch nicht generell die Frage ob ich bloomi- und Reuters-zertis beilege, sondern ob das ein merklicher Vorteil gegenüber anderen Bewerbern ist. Natürlich würde ich alle Zertis die für die bestimmte Stelle von Nutzen sind beilegen, die Frage ist nur wie diese bewertet werden. Es gibt sicherlich auch Banken, bei denen 2-Tage-Zertis kein eher ein Add-On ist und Banken, bei denen ich dadurch nen erheblichen Vorteil habe.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  7. refco 14.03.07 13:40

    also im prinzip ist es egal ob das 2-tage oder 2-monate waren. es kommt sicher gut an, definitiv!!! hab auch sowas ähnliches und wurde daraufhin bei einem Interview bei jpm angesprochen und das hat denen ziemlich gut gefallen. also nur deswegen bekommst sicher kein angebot, aber du "peppst" deinen Lebenslauf ein bisschen auf, wenn auch nicht wesentlich, was sicherlich nicht schadet meine ich. zum thema Master gab es schon etliche beiträge. ich schließe mich der meinung an, dass die besten Master programme - im sinne von karrierechancen erhöhen - im angelsächsischen raum angeboten werden. ob sie von der qualität auch diesem ruf gerecht werden sei dahin gestellt.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  8. Inv... 14.03.07 14:05

    Die angelsächsischen Programme sind natürlich gut, dass weiss ich auch, meine finanziellen Möglichkeiten sind jedoch begrenzt.

    Weisst du inwiefern Englischnachweise bei der Bewerbung eine Rolle spielen? Ich habe jetzt nur nen TOEFL, keinen GMAT.

    Weisst du ob es bei bloomi die Möglichkeit gibt Zertifikate zu erlangen?

    Gruß

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  9. autares 14.03.07 23:18

    GMAT ist kein Nachweis für Englischkenntnisse

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  10. simmeier 14.03.07 16:47

    Ich bin da irgendwie skeptisch, wenn jemand an einer nicht renommierten FH studiert und die DZ Bank samt Landesbanken drittklassig nennt. Auch diese sind teilweise stark international ausgerichtet.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  11. Mus... 14.03.07 17:23

    Sorry, aber das wundert mich auch, dass du die genannten Drittklassig nennst. Da solltest du dich nochmal genauer informieren, denn diese sind auf einigen Gebieten echt stark.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  12. Mus... 14.03.07 17:25

    Ausserdem ist DB ganz stark im IB-Geschaeft. tz

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  13. Inv... 15.03.07 10:47

    Die DB habe ich auch nicht als drittklassig bezeichnet. Die DZ ist in manchen Bereichen sehr stark, in anderen wiederum sehr schwach. Reitet doch nicht auf Kleinigkeiten rum, wegen mir ist sie auch zweitklassig. Aber International ausgerichtet ist sie sicherlich nicht, auch wenn sie viele kleine Niederlassungen in großen Finanzzentren hat

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  14. ale... 15.03.07 16:41

    Suggestion....

    1.) such dir ein Praktikum bei einer renommierten investment bank (2nd oder 1st tier) und versuche dadurch an einen job ranzukommen

    2.) Mach dann einen Master (eventuell Mannheim, WHU, HSG, TU Muenche, LMU, oder die eine Private in Leipzig), falls du es dir leisten kannst gehe lieber ins Auslands (city oder lse)

    3.) nenn die Deutsche bank nicht drittklassig :)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  15. Inv... 15.03.07 17:16

    @alex

    danke für deine Vorschläge, hört sich gut an. Aber die DB habe ich trotzdem in keinem Post als Drittklassig bezeichnet, ich weiss gar nicht woraus ihr das lest!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen