Beratung trotz schlechtem Abi

Ste... 07.10.08 21:31

Hallo,

ich würde gegen Ende meines Studiums noch gerne ein Praktikum in einer Unternehmensberatung machen.

Ich bringe hierzu alles mit: sehr gute Studienleistungen, relevante praktische Erfahrungen, diverse Auslandsaufenthalte inklusive Studium und gute Sprachkenntnisse... außer: der Abi Note. Habe nur eine 3,0, in RLP.

Fragen: habt ihr generelle Tipps für die Bewerbung trotz schlechter Note, oder kennt Ihr Beratungen bei denen die Abi Note nur eine untergeordnete Rolle spielt?

Danke für Eure Hilfe!

  1. hol... 07.10.08 21:35

    Hi,
    ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass man mit einem Abi von 3.1 bei McKinsey, BCG ect. auch Einladungen bekommen kann. Jedoch musst Du Dich natürlich durch Studium, Ausland, Praktika usw. auszeichnen.

    Antworten Melden
    (4.17/5)   6 Votes
  2. Else_ 07.10.08 23:56

    Habe die gleiche Erfahrung gemacht.

    Antworten Melden
    (4.36/5)   5 Votes
  3. Anonym 07.10.08 23:57

    Nicht unterkriegen lassen, auch ich hab mit schlechtem Abi einige Einladungen bekommen, insbesondere bei den absoluten Top-UBs. Manche Firmen haben mich allerdings auch abgelehnt. Alternativ mach doch einen Dr. an einer renommierten Uni oder sogar einen PhD in den USA (so aehnlich hab ich's gemacht). Je laenger das Abi her ist, desto besser!

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  4. Ste... 08.10.08 15:01

    Ist es denn alternativ eine Möglichkeit, sein Abi Zeugnis bei der Bewerbung einfach zu "vergessen"? Oder ist man dann direkt raus?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  5. Anonym 08.10.08 17:14

    Gute Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Bei telefonischen Anfragen haben die Personalerinnen seither immer gesagt: "Ja Abi muss rein" (auch bei zwei Studienabschluessen plus Promotion).

    Oftmals muss man auch Formulare ausfuellen, und du kommst praktisch nicht drum rum, die Note einzugeben, und den Scan hochzuladen. Sicher lohnt es sich, zu spekulieren. Die meisten Unternehmen sind recht tolerant, wenn die was nachfordern, dann kannst Du das immer noch hinterher mailen. Ist oftmals weniger dramatisch, als von Bewerberseite angenommen wird.

    Laut Auskunft von Hesse/Schrader ist es in Ordnung, Zeugnisse, die aelter als 10 Jahre sind rauszulassen.

    Hat noch jemand Erfahrungen damit gemacht, das Abi nicht mitzuschicken?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  6. Anonym 08.10.08 00:03

    Noch was: dem Hoerensagen nach legen insbesondere Booz und Wyman grossen Wert auf's Abi, waehrend McK und BCG das Abi relativ niedrig gewichten. Kann das jemand bestaetigen? Hat noch jemand Infos zu weiteren Beratungen? Thx

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  7. Anonym 08.10.08 00:12

    Noch was: dem Hoerensagen nach legen insbesondere Booz und Wyman grossen Wert auf's Abi, waehrend McK und BCG das Abi relativ niedrig gewichten. Kann das jemand bestaetigen? Hat noch jemand Infos zu weiteren Beratungen? Thx

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  8. hol... 08.10.08 00:51

    Kann ich tatsächlich BESTätigen. Zusagen von McK, BCG, Roland Berger. Absagen von Booz, Bain und Wyman.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  9. gio... 08.10.08 09:28

    Kann ich auch BESTätigen: Absagen von Booz und Bain, Einladungen von Berger, BCG und Kearney. Allerdings gewichten letztere nur dann das Abi als relativ gering wenn sonst alles passt (ziemlich gutes Diplom, Vordiplom, Ausland etc.) . Du wirst auf jedenfall gefragt werden, warum dein Abi so schlecht war, da solltest du darauf vorbereitet sein.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  10. tam... 08.10.08 15:35

    Ist das so?
    Finde ich doch recht erstaunlich. Verschiedene Studien zeigen doch, dass die Abinote noch immer der beste Indikator für zukünftigen Studien- und Berufserfolg ist. Wohingegen sich Uninoten nur sehr schwer vergleichen lassen. Ich hatte mit Abi 1,5 (BW) aber schlechtem Vordiplom und gutem Diplom gemischte Resonanzen, explizit wegen des Vordiploms... Wieso wird denn das Vordiplom so hoch gewichtet...?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  11. Anonym 08.10.08 17:29

    Kennst Du die Originalpublikationen? Vielleicht kannst Du hier mal nen Link dazu reinstellen. Ich haette wetten koennen, dass der Intelligenztest besser abschneidet als die Abinote, kann mich aber auch taeuschen. Generell sind die Korrelationen zwischen Praediktoren und Berufserfolg recht niedrig (ich glaub unter .5); aber klar, lieber nen Praediktor der zu .5 korreliert als gar keinen. Die Uninote ist sicher auch ein guter Praediktor, aber der Personaler muss eben die Skala kennen oder wenigstens den Prozentrang des Absolventen sowie die Basisrate der Geeigneten eines Studienfaches fuer den entsprechenden Job.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  12. Poo... 08.10.08 18:17

    Bei schlechten Noten kann ich euch nur empfehlen die Bewerbung über jemanden einreichen zu lassen, sofern ihr denn jmd kennt. Ich selbst hab bei den Top 3 mit einem Vordiplom von 2,7 und Abi 2.0 und Diplom 1,8 nur von BCG eine Einladung bekommen, weil ich dort jemamden kannte, der die Bewerbung eingereicht hat. McK und Berger haben gleich abgesagt. Bain, Wyman und AT.K übrigens auch. Alles andere hat bei mir gestimmte (sehr viel Praxiserfahrung, viel UB Erfahrung....), aber das Vordiplom war deren ein Dorn im Auge und vielleicht noch meine "nur" 10 Punkte im Mathe LK.

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  13. hol... 08.10.08 19:20

    4 Punkte Mathe GK... shit happens... hat trotzdem geklappt.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  14. gio... 08.10.08 19:52

    glaube das hängt immer von angebot und nachfrage ab. Auf grund der Entwicklungen im Finanzusektor Bewerben sich zur Zeit viel mehr Leute bei den UBs als noch vor kurzer Zeit, zudem werden weniger eingestellt als vor einem Jahr, da werden dann schnell mal die Kriterien für eine Einladung ganz schön hochgesetzt...die Zeiten für eine UB-Bewerbung könnten besser sein.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  15. tam... 08.10.08 20:22

    Die meisten der Publikationen sind nicht Online zugänglich. Mein Psychologie Prof hatte dies in der Vorlesung mehrfach erwähnt und selber darüber geforscht. Hier eine Übersicht über verschiedene Studien:
    http://www.agprim.Uni-siegen.de/printbrue/brue-Note-lit.pdf
    Meistens liegt die Korrelation unter .5 aber dennoch höher als bei den schwer vergleichbaren Uninoten...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  16. tam... 08.10.08 20:27

    Die meisten der Publikationen sind nicht Online zugänglich. Mein Psychologie Prof hatte dies in der Vorlesung mehrfach erwähnt und selber darüber geforscht. Hier eine Übersicht über verschiedene Studien:
    http://www.agprim.Uni-siegen.de/printbrue/brue-Note-lit.pdf
    Meistens liegt die Korrelation unter .5 aber dennoch höher als bei den schwer vergleichbaren Uninoten...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  17. hes... 04.11.08 03:06

    das ist ein sehr interessantes thema!

    da ich nicht extra nochmal einen thread aufmachen will, antworte ich mal hier.
    Hoffentlich bekomme ich auch noch Resonanz!

    Auch ich habe leider ein schlechtes Abi.
    Es lang nicht daran das ich faul war oder
    sonst etwas. Schlecht oder Doof bin ich auch nicht. Ich war einfach in dem Alter viel zu zurückhaltend...

    Ich war ziemlich traurig, als ich erfahren habe, daß viele der TOP UB's so extrem auf die Noten schauen und da finde ich diesen Thread doch sehr interessant.

    Habt ihr Lust eucht vielleicht noch etwas genauer auszutauschen? Ich suche schon länger Leute mit genau der gleichen Story!

    Fragen hätte ich auch zum CV?
    Wie gebt ihr das an? Würde mich freuen,
    wenn sich jemand meldet.
    Meine Email ist bei squeaker hinterlegt.

    Freu mich

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  18. Squeaker 1 08.01.17 11:44

    Hallo M J, mich würde interessieren ob du im Nachhinein, trotz deines nicht guten Abis, den Einstieg in eine top UB geschafft hast? Oder hast du dich letztendlich für was komplett anderes entschieden?
    Beste Grüße

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  19. Lehon100 22.05.16 16:26

    Hey,
    Ich habe auch ein eher bescheidenes Abitur von 2,8 und werde im Oktober an der Uni Essen im Fach BWL beginnen,ich plane so früh wie möglich von dort nach Köln via FSE zu wechseln und später ein Auslandssemester an der NYU zu machen,nebenbei werde ich versuchen ein Praktikum bei BCG zu erhalten,habe ein sehr gutes Zertifikat für ein Schülerprojekte,dass von BCG veranstaltet wird vorzuweisen.Nun die Frage: Was müsste ich als Notendurchschnitt an der Uni hinlegen und wie noch zusätzlich engagieren um bei einer der Top 4 (MCK,BCG etc) realistische Chancen zu haben?
    Hoffe iwer kann mir helfen,würde soviel Zeit und Mühe reinstecken wie ich kann aber will unter keinen Umständen bei ner kleinen Beratung anfangen müssen

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen