Berger oder Booz

cuetz 08.10.10 11:38

Hallo liebe squeakers,

ich arbeite seit 2 Jahren in einer mittelgroßen Unternehmensberatung mit Fokus auf Restrukturierung. Jetzt möchte ich wechseln (stärker international arbeiten, mehr Strategie, bessere Brand, ...) und habe zwei Angebote: Roland Berger und Booz.

Beide Firmen sind sehr unterschiedlich: während Berger sehr renommiert ist und eher den Ruf der "Harten Hunde" hat (bspw. kein Office Friday, keine offizielle Förderung von MBA; Promotion, ...) steht m.E. Booz für eine sehr junge, Start-up-ähnliche Kultur, mit Schwächen in den Back-Office-Prozessen.

Roland Berger kenne ich einiger maßen und kann mir vorstellen, was mich erwartet. Bei Booz habe ich keine Ahnung. Wie ticken die? Wie ist das Klima? Was sind die Projekte? Wie die Reisekostenrichtlinien, Schulungsangebot, Gehaltsentwicklung, ....?

Was wäre euer Rat?

Vielen Dank!

  1. canetti 08.10.10 13:58

    Würde mich im Zweifel für Berger wegen Brand entscheiden.

    Darf ich Fragen bei welcher UB du gerade arbeitest?

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  2. cuetz 08.10.10 15:54

    Kann ich Dir leider nicht sagen. Dafür ist die Welt zu klein. Die Beratung ist aber unter den Top10 in Deutschland und hat circa 120 Berater (ohne Back-Office).

    Brand ist ja nicht alles. Beratung muss vor allem Spaß machen. Bei Berger kamen die Leute sehr sympathisch rüber. Habe aber auch schon von anderen Erfahrungen gehört.

    Kann niemand was zu Booz sagen?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  3. OneRoad 11.10.10 15:49

    Ich kann dir nur sagen welche Erfahrungen ich im Interview jeweils bei den beiden gemacht habe. Angefangen habe ich jetzt woanders.

    Bei Berger fand ich die Leute sehr unsympathisch. Eher rauher, arroganter, ellbogenhafter. Die anwesende Quotenfrau (bei den Beratern) war klar aus diesem Grund dabei, und ihre Beitraege zur Diskussion wurden von den maennlichen Beratern nicht sehr geschaetzt. Frauenquote insgesamt sehr niedrig, was fuer mich ein Indiz fuer nicht unbedingt fortschrittliche/flexible/angenehme Arbeitsbedingungen ist.

    Booz - deutlich angenehmer, Mehrheit der Berater war mir sehr sympathisch, mit dem Rest wuerde ich auch ohne Probleme klarkommen. Deutlich hoehere Frauenquote, flexiblere und angenehmere Arbeitsbedingungen, flexiblere Teilzeitmodelle etc.

    Gut das ist jetzt alles mit Vorsicht zu geniessen, jeweils 10 Berater und 1 Tag sind eine verhaeltnissmaessig kleine Stichprobe, aber vielleicht hilfts dir weiter.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  4. Anonym 11.10.10 19:47

    Hi,
    erstmal herzlichen Glueckwunsch zu den beiden Top-Angeboten! Ich kann nur Positives ueber Booz berichten. Aus meiner Sicht differenziert Booz im Vergleich zu den anderen Top5 insbesondere durch:

    1. Sehr internationale Einsaetze: In meinem ersten Arbeitsjahr war ich in Latein-Amerika, London, Paris und Amsterdam.

    2. Globale Teams: Bei 90% der Projekte war mindestens ein Kollegen aus einem nicht-deutschen Office an Board

    3. Colloberative Spirit: Gerade weil sich Booz seit der Trennung von Booz Allen Hamilton neu am Markt positioniert hat, sind alle Berater von einem starken gemeinschaftlichen Pioniergeist getrieben. Seit meinem ersten Tag erlebe ich grosse Hilfsbereitschaft und Unterstuetzung - sowohl bei persoenlichen Karrierefragen als auch in fachlichen Dingen.

    Gehalt, Trainings, Car-Policy, Reise-Policy, Back-Office (Research-Team, "Folien-Mal-Team", Travel-Team) unterscheiden sich meines Erachtens nicht von den anderen. Bedenke: Die ganzen Backoffice Prozesse sind bereits seit 1914 bewaehrt. Die wurden ja seit der Trennung von BAH nicht ploetzlich alle ueber den Haufen geworfen...

    Letztendlich solltest du deine Entscheidung aber davon abhaengig machen, mit welchen Kollegen du dich am besten verstehst. Falls du dir da noch unsicher bist, dann tausche dich doch noch mit ein paar mehr Mitarbeitern aus. Du kannst mich in dem Falle gerne mal per QuickMessage anpingen.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  5. arteZ 11.10.10 21:28

    und Booz scheint anscheindend relevante online portale zu screenen und meinungsbildung zu betreiben..
    seit 1914 aha aha

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  6. Anonym 18.10.10 13:34

    Hi HansPeter,

    Gratulation zu den Angeboten! Berger ist nur in D ein guter Brand. International gesehen ist Booz sehr viel weiter vorn. Schau Dir z.B. mal die Vault Rankings an. Wäre für mich von daher eine klare Entscheidung.

    Hast Du Dich über einen Headhunter oder direkt beworben? Bin in einer ähnlichen Situation wie Du. Kannst mir gerne eine PN schicken.

    VG

    Antworten Melden
    (4/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen