Bewerbung bei UB mit schlechtem Vordiplom

Ste... 30.06.06 12:21

Hallo zusammen!
Meint ihr, es lohnt sich, bei einem Vordiplom von 2,9 sich bei einer UB zu Bewerben? Abi und Diplom sind dafuer mit 1,8 ganz gut. Ein franzoesisches Diplom hab ich auch noch dazu und bis ich dort anfangen moechte auch fast 2 Jahre Berufserfahrung in Russland. Ich weiss halt nicht, wie krass das schlechte VD ins Gewicht faellt und wollte mir die Muehe sparen, mich dort zu Bewerben, wenn ich wegen dem VD eh schon ausselektiert werde. Schon mal vielen Dank fuer eure Kommentare

  1. Anonym 30.06.06 13:19

    Hi, ich schlage Dir vor, bei der Umfrage Studentenspiegel 1 + 2 mitzumachen. (einfach in Google suchen.) Das Ergebnis wird eine Verortung deiner Leistungen nach verschiedenen Katrgorien in einer statistischen Verteilung sein.Wird zwar deine VD-Note nicht ausbügeln, Dir aber zeigen, wo deine Stärken und Schwächen liegen und vor allem ob es wirkliche oder nur eingebildete sind.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  2. Anj... 30.06.06 14:03

    Ich denke, dass du nicht gleich aussortiert wirst. Ich arbeite im Bereich Recruiting und kann das ganz gut einschätzen. Beratungen achten vor allem auf eine sehr gute Abinote und Diplomnote, bei einigen ist 1,8 schon fast zu schlecht. Kommt natürlich auch drauf an, an welcher Uni du studiert hast, da die Noten ja überall anders vergeben werden. Die Auslandserfahrung ist aber auf jeden Fall ein Pluspunkt. Also ich weürde sagen versuch es einfach bei mehreren Beratungen, denke, die wissen auch, dass man sich für das Vordiplom oft nicht ganz so reinhängt, weil es meist nicht für die Diplomnote relevant ist.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  3. Anonym 30.06.06 20:48

    Mit der Einstellung solltest Du es gleich sein lassen - wenn Dir schon das Schreiben von Bewerbungen zu mühselig ist... Dir wird sowieso hier keiner exakt sagen können wie Deine Bewerbungen ankommen. Ich finde es auch immer wieder äusserst erheiternd, dass hier so oft von einer festen "Notengrenze" ausgegangen wird, anhand derer alle Kandidaten knallhart ausgewählt oder verworfen werden.


    Naja, genug gemotzt :) ich habe selber die Erfahrung gemacht, dass ich trotz eines Diploms von "nur" 2,0 bei allen UBs eingeladen wurde, bei denen ich mich beworben hatte. Und anschließend ist vor allem das Auftreten in den Gesprächen sowie der personal fit zum Unternehmen ausschlaggebend. Außerdem ist jede Bewerbung und jedes Vorstellungsgespräch sicher wertvoll für Deine persönliche Entwicklung und die weiterre bzw. auch spätere Jobsuche.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  4. Ste... 01.07.06 11:10

    Ich sage ja nicht, dass mir das Schreiben von Bewerbungen zu muehselig ist. Nur wenn es von Anfang an heisst, mit solchen Noten ist kannst du es gleich vergessen, dann schreib ich in der Zeit lieber Bewerbungen fuer andere Unternehmen. Jedenfalls werd ich es jetzt mal versuchen.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  5. Dar... 02.07.06 10:14

    Hallo,

    dass das VD, gerade im Bereich WiWi meistens schlecht ausfällt ist normal, ich kenne keinen, der sein VD unter 2,5 macht. Ich habe genügend andere Zeugnisse (Diplom, Abitur, Auslandsstudium usw.), dass ich auf das VD in Bewerbungen verzichten kann. Wurde auch noch nie danach gefragt und trotzdem zu Vorstellungsgesprächen eingeladen...

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  6. Mat... 03.07.06 00:08

    "dass das VD, gerade im Bereich WiWi meistens schlecht ausfällt ist normal, ich kenne keinen, der sein VD unter 2,5 macht. Ich habe genügend andere Zeugnisse (Diplom, Abitur, Auslandsstudium usw.), dass ich auf das VD in Bewerbungen verzichten kann. Wurde auch noch nie danach gefragt und trotzdem zu Vorstellungsgesprächen eingeladen..."

    Wirklich keinen? Oder willst du keinen kennen? Also, ich bleib locker drunter, weiß auch gar nicht wo das Problem ist. Außerdem kenn ich viele Kommilitonen, die auch gut abschneiden...

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  7. cicero77 04.07.06 14:20

    ich kenne viele, die ihr wiwi-vd mit sehr gut an guten unis gemacht haben. relevant ist es auch. du musst es begründen können, dann ist es ok. ich habe es auch nur mit 2,8 gemacht, aber abi mit 1,5 und mein diplom mit 1,4 und habe jetzt auch bei einer Beratung angefangen. aber ich wurde bei allen gesprächen gefragt, wo dieser leistungsabfall herkam...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  8. Jade81 05.07.06 13:51

    an der LMU München ist man (je nach Jahrgang) sogar mit einem 3,0 Vordiplom überdurchschnittlich.....

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  9. cicero77 06.07.06 09:36

    an der TU Berlin liegt der Durchschnitt bei Wirtschaftsingenieuren im VD auch immer um 2,7, aber wirklich überdurchschnittlich ist für mich nicht z.B. 2,5, sondern das obere Quartil mit 1,... Und solche Leute gibt es eben auch in gewisser Zahl....

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen