Bewertung Praktikumszeugnis

Coase 24.06.07 09:59

Hallo,

Ich habe ein 4-monatiges Praktikum in der Beratung einer der BIG 4 WP-Gesellschaften gemacht. Mich würde interessieren, wie ihr mein Praktikumszeugnis bewerten würdet (Note?). Ich selbst bin nicht ganz damit zufrieden.

Frau ... geb. am... ....
Ihre Einsatzbereiche umfassten:
....
....
In allen aufgeführten Bereichen hat sich Frau xxx als kompetente Ansprechpartnerin erwiesen. Dabei erledigte sie ihre Aufgaben stets selbstständig, mit großer Sorgfalt und Genauigkeit und war in hohem Maße zuverlässig. Die geforderten Arbeitsergebnisse erreichte Frau xxx in vollem Umfang, unsere Erwartungen und die unserer Mandanten wurden dabei erfüllt. Frau xxx zeigte jederzeit Eigeninitiative und setzte sich mit großem Engagement und Energie für unser Haus ein. Die ihr übertragenen Aufgaben hat sie unserer vollen Zufriedenheit erledigt. Frau xxx Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern war immer sehr gut. Sie trug zu einer guten und effizienten Teamarbeit bei.

Wir wünschen....

Über eine möglichst neutrale Bewertung würde ich mich wirklich freuen.

Danke!

  1. Ped... 24.06.07 10:11

    Hört sich sehr stark nach Befriedigend an.

    "Die ihr übertragenen Aufgaben hat sie zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt", dass ist ein Standardspruch... da fehlt das "stets" um als Gut durchzugehen.

    Quelle:http://www.rhetorik.ch/Zeugnis/Zeugnis.html

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  2. Ped... 24.06.07 10:17

    Auf der Seite sind einige weitere Beispiele aufgelistet, dass was ich angesprochen habe hat sich nur auf die Leistung bezogen. Ich denke das ist sozusagen der wichtigste Punkt.

    Lass dich von sowas nicht unterkriegen.

    gruss

    PedBRIG

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  3. Coase 24.06.07 10:30

    Danke für Deine Einschätzung.

    In anderen Threads lese ich immer wieder, dass Praktikanten ihre Zeugnisse selbst schreiben. Ist das üblich? Das hört sich mir nicht immer nach einem guten Praktikum an, wenn sich der AG nicht einmal die Mühe macht, das Zeugnis aufzusetzen.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  4. goldmanK 24.06.07 12:43

    Post noch mal den Satz mit "Wir wünschen..."
    Das ist nämlich die zweite wichtige Bewertung und zeigt, in welche Tendenz das Zeugnis geht. Viele (Nicht-Personaler) wissen das nicht... Allerdings gibt die Formulierung auch eine Note wieder...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  5. Coase 24.06.07 13:04

    Danke für deinen Input. Wie würdest Du folgenden Abschlusssatz bewerten:

    "Für die Private und berufliche Zukunft wünschen wir Frau xxx alles Gute"

    Wie würdet ihr den Gesamteindruck des Zeugnisses bewerten?

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  6. nairolf 24.06.07 13:16

    ich denke es mangelt an superlativen.
    und der letzte satz deutet darauf hin, dass man dich nicht unbedingt später einstellen würde. allerdings ist der eben auch standard.

    insgesamt würde ich das ganze bei gut einstufen, evtl befriedigend.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  7. goldmanK 24.06.07 13:35

    Ist nichts negatives heraus zu lesen... Ist ok. Insgesamt würde ich dem Zeugnis eine 3/3+ geben.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  8. Coase 24.06.07 13:45

    Danke nochmals allen für den Input, das hat mir sehr geholfen.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  9. Anonym 24.06.07 14:12

    Das Zeugnis ist nicht wirklich berauschend und ich würde es eher weglassen wenn du dich irgendwo Bewerben solltest. Der Satz: "Die ihr übertragenen Aufgaben hat sie zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt" ist eine Note 3. Die Schlussformel: Für die Private und berufliche Zukunft wünschen wir Frau xxx alles Gute" ist sehr schlecht und tendiert eher zu einer 4, da zum einen das Private vor das berufliche gestellt wurde und zum anderen fehlt das "weiterihn viel Erfolg", was soviel bedeutet wie das du keinen Erfolg in dem Unternehmen hattest.

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  10. goldmanK 24.06.07 14:25

    So ganz kann ich mich meinem Vorgänger nicht anschließen. Man kann kein Praktikum im CV führen und dann kein Zeugnis mitsenden!!! Das sieht ja wohl richtig überl aus!!!
    2) Note 3: befriedigent. Ist ok, aber mehr auch nicht.
    3) "weiterhin viel Erfolg" wird häufig gar nicht verwendet. Viele 1er Arbeitszeugnisse habe es nicht drin stehen, obwohl sonst alles perfekt ist.
    4) Die Reihenfolge kann einen stutzig machen. Allerdings wären ansonsten iom Zeugnis Hinweise, wenn du "Probleme" gemacht hättest. Das ist hier nicht der Fall. Deshalb gehe ich davon aus, dass es nicht negativ gemeint ist.
    5) Wie gesagt, das Zeugnis ist ok, aber mehr nicht. Brauchst dich aber auch nicht dafür zu schämen. Kannst aber auch nicht damit angeben... ;-)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  11. goldmanK 24.06.07 14:29

    Frau xxx Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Mitarbeitern war immer sehr gut.

    -- Verhalten war ok!

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  12. Ped... 24.06.07 15:45

    Ich finde auch ist ein Durchschnittliches Zeugnis. Man kann immer versuchen mehr hineinzuinterpretieren.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  13. Anonym 24.06.07 16:43

    Aber seien wir doch mal ehrlich, um so ein Zeugnis während eines Praktikums zu bekommen muss schon viel schief gelaufen sein.

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  14. Coase 24.06.07 17:28

    Hallo,

    Nochmals Danke für den weiteren Input. Nun ja, das Praktikum ist sehr positiv verlaufen. Soll heißen, das ich auch sehr viel positives Feedback auf meine Arbeit durch Mitarbeiter und Vorgesetzte erhalten habe. Mir sind keine groben Fehler oder ähnliches in der Zeit unterlaufen.

    Ich denke, dass man in der Tat nicht zu viel in den Schlusssatz hinein interpretieren darf. Das Zeugnis wurde von jemandem formuliert, der nicht für das HR arbeitet, insofern mag es zu ungewollten Formulierungen gekommen sein, die in der Interpretation des Zeugnisses u.U. Falsches reflektieren.

    Für mich ist der Gesamteindruck des Zeugnisses entscheidend. Diesbezgl. würde ich mich über sachliche Beiträge sehr freuen.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  15. Coase 24.06.07 17:32

    Zur Richtigstellung:
    Der Abschlusssatz lautet: "Für ihre berufliche und Private Zukunft wünschen wir Frau xxx alles Gute und viel Erfolg."

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  16. nairolf 24.06.07 17:35

    "Das Zeugnis wurde von jemandem formuliert, der nicht für das HR arbeitet..."

    ist es normalerweise (wenigstens bei größeren Unternehmen) nicht so, dass der vorgesetzte/betreuer Noten vergibt, die dann von HR in standardisierte floskeln übersetzt werden? so kenne ich das, daher sollten fehlinterpretationen eigentlich nicht drin sein...

    komisch allerdings, dass dir kein ehrlicheres feedback vermittelt wurde, das Zeugnis aber dann nur mittelprächtig ausfällt:(

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  17. Inv... 24.06.07 19:03

    Ist in den meisten Formulierungen ein 3er Zeugnis. Es steht nirgendwo stets, es steht meistens "vollen" und nicht "vollsten". Also besser wie eine drei ist das auf keinen Fall. Sind auch viele Formulierungen dabei, die überhaupt keine Note aussagen, man merkt also direkt das dieses Zeugnis nicht von einer HR-Person geschrieben wurde

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  18. perfect1409 25.06.07 09:38

    Wenn du insgesamt sehr gutes Feedback bekommen hast dann solltest du das Zeugnis ändern lassen...

    Das Zeugnis sagt in jedem Satz aus dass du "ok" gearbeitet hast - nicht mehr, nicht weniger. Insofern stimme ich den Vorrednern zu: das ganze entspricht gerade mal einem "Befriedigend".

    Solltest du deine Arbeit mehr als Befriedigend empfunden haben - sprich das gegenüber der Firma nochmal an!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  19. goldmanK 25.06.07 13:15

    Mensch Leute, das bringt doch nichts die Firma noch mal zu kontaktieren. Die haben sich doch beim Zeugnis was gedacht.
    Ich denken, dass deine Vorgesetzten einfach nicht so richtig den "Mut" hatten und deine Leistung in "schöne Worte" verpackt haben, so dass es für dich klang, dass du ein High-Performer gewesen wärst.

    Mal ehrlich... Wo bekommt man denn ein ehrliches Feedback (mündlich)??? Nur weil si dich bei dir am Ende bedankt haben für dein Mitarbeit heißt dass noch lange nicht, dass es eine 1 war. Jeder ist bei feedback überdurchschnittlich freundlich... haben ja nichts zu verlieren... warum sollen sie dann dir schlechtes erzählen... dann kommst du ja noch auf die Idee zu diskutieren...

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  20. Coase 25.06.07 20:04

    Nochmals Danke für das Feedback. Ich weiß das Zeugnis nun einzuschätzen, denn genau das war es, worum es mir hier ging.

    Alles andere sind Mutmaßungen, über die man nur spekulieren kann. Es mag durchaus sein, dass man mir ein anderes Bild mündlich vermittelt hat und mir nachdem ich nicht mehr im Unternehmen war, durch das Zeugnis ein anderes aufdrücken wollte. Sollte das der Fall gewesen sein, dann spricht das sicherlich nicht für den Abteilungsbereich bzw. das Unternehmen und fällt für meine Betrachtung negativ auf das Unternehmen zurück. Andererseits kann es aber auch sein, dass die Wirkung des Zeugnisses ungewollt entstanden ist, da die ausstellende Person keine HR-Person ist. Das alles lässt Spekulationen und Vermutungen zu, die ich aber nicht weiterverfolgen möchte.

    Nochmals Danke für Euer Feedback.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  21. Ery... 25.06.07 21:25

    Ich habe mal folgendes gefunden, vielleicht hilft das noch:

    Leistungsbeurteilung:................................................................

    Fachwissen:.................................................................................

    Herr/Frau
    sehr gut verfügt über umfassende Fachkenntnisse
    gut verfügt über solide Fachkenntnisse
    befriedigend verfügt über ein solides Grundwissen in seinem/ihrem Arbeitsbereich
    ausreichend verfügt über entwicklungsfähige Kenntnisse seines/ihres Arbeitsbereichs
    mangelhaft hatte Gelegenheit, sich die erforderlichen Kenntnisse seines/ihres Arbeitsbereichs anzueignen


    Auffassungsgabe und Problemlösungsfähigkeit

    Er/Sie
    sehr gut ist in der Lage auch schwierige Situationen sofort zutreffend zu erfassen und schnell richtige Lösungen zu finden
    gut überblickt schwierige Zusammenhänge erkennt das Wesentliche und ist in der Lage schnell Lösungen aufzuzeigen.
    befriedigend findet sich in neuen Situationen zurecht und ist auch in der Lage komplizierte Zusammenhänge zu erfassen
    ausreichend ist mit Unterstützung seiner/ihrer Vorgesetzten neuen Situationen gewachsen und in der Lage, komplizierte Zusammenhänge nachzuvollziehen
    mangelhaft ist mit Unterstützung seiner/ihrer Vorgesetzten neuen Situationen im wesentlichen gewachsen


    Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative:

    Herr /Frau
    sehr gut zeigte stets Eigeninitiative und überzeugte durch seine/ihre große Leistungsbereitschaft
    gut ergriff von sich aus die Initiative und setzte sich mit überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft für unser Unternehmen ein.
    befriedigend zeigte Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative
    ausreichend hat der geforderten Einsatzbereitschaft entsprochen
    mangelhaft hat der geforderten Einsatzbereitschaft im wesentlichen entsprochen


    Belastbarkeit

    sehr gut Auch stärksten Arbeitsanfall ist er/sie jederzeit gewachsen
    gut Auch starkem Arbeitsanfall ist er/sie jederzeit gewachsen
    befriedigend Ist starkem Arbeitsanfall gewachsen
    ausreichend Ist dem üblichen Arbeitsanfall gewachsen
    mangelhaft Ist dem üblichen Arbeitsanfall im wesentlichen gewachsen


    Zuverlässigkeit

    Herr/Frau
    sehr gut arbeitete stets zuverlässig und genau
    gut arbeitete stets zuverlässig und gewissenhaft
    befriedigend arbeitete zuverlässig und gewissenhaft
    ausreichend bewältigte die entscheidenden Aufgaben zuverlässig
    mangelhaft arbeitete in der Regel zuverlässig.


    Beurteilung der persönlichen Führung

    sehr gut Das persönliche Verhalten war stets vorbildlich.
    gut Das persönliche Verhalten war stets einwandfrei.
    befriedigend Das persönliche Verhalten war einwandfrei.
    ausreichend Das persönliche Verhalten war höflich und korrekt. Seine/ihre Führung gab uns zu Beanstandungen keinen Anlaß.
    mangelhaft Das persönliche Verhalten war im wesentlichen einwandfrei.


    Zusammenfassende Leistungsbeurteilung

    Herr/Frau
    sehr gut hat die übertragenen Aufgaben stets zur vollsten Zufriedenheit erfüllt.
    Seine/ihre Leistungen werden zusammenfassend als sehr gut beurteilt. (Klartext)
    gut hat die übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt.
    Seine Leistungen werden zusammenfassend als gut beurteilt. (Klartext)
    befriedigend hat die übertragenen Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt.
    Die Leistungen werden zusammenfassend als befriedigend beurteilt. (Klartext)
    ausreichend hat die übertragenen Aufgaben zur Zufriedenheit erledigt.
    Die Arbeitsleistungen werden mit ausreichend beurteilt. (Klartext)
    mangelhaft hat die übertragenen Aufgaben im großen und ganzen zur Zufriedenheit erledigt.
    Die Leistungen werden zusammenfassend als mangelhaft beurteilt. (Klartext)


    Schlussformulierung

    Wir danken Herrn/ Frau... für die engagierte Mitarbeit und wünschen für den weiteren Lebens- und Berufsweg alles Gute.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  22. Ery... 25.06.07 21:26

    sorry ist ein bisschen wirr, aber hoffe man kann es lesen.

    Das "sehr gut" und "gut" etc. steht für die Note, leider konnte ich das nicht mehr herausheben, da ich es einfach von einer word datei gepastet habe.

    gruß
    ery

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen