Der optimale Lebenslauf

Jil... 15.04.02 16:42

Liebe squeaker! Ich bin gerade dabei meinen Lebenslauf zu ueberarbeiten. Ganz generell Frage ich: was schaetzt ihr als wichtige Kriterien ein? Inwiefern bringt ihr Soft Skills ein? Gruss, JillV

  1. Anj... 15.04.02 16:47

    Hallo JillV,
    worum geht es Dir genau? Geht es Dir um inhaltliche Fragen oder um die Form? (Viele schreiben zum Beispiel immer noch ihre Eltern + deren Beruf in den CV, Unsinn!) - SoftSkills würde ich auf jeden Fall einbringen, aber: Nie ohne zu erwähnen, wodurch ich diese erlangt bzw. bei welcher Tätigkeit ich diese unter Beweis stellen und ausbauen konnte.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  2. Anonym 15.04.02 17:35

    Die Frage hängt sehr start davon ab, was für Soft Skills du einbringen willst...

    So etwas im Team Player ist meiner Meinung nach ziemlich abgedroschen, aber wenn dir etwas einfällt, mit dem du aus der Masse herausstecken kannst und worüber man im Vorstellungsgespräch ganz gut sprechen kann, why not?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  3. Jil... 15.04.02 19:35

    was sind deiner meinung nach interessante Soft Skills?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  4. Jil... 15.04.02 19:34

    hallo anja,
    klar dass die namen der eltern nicht mehr rein sollten. irgendwann hat man mir mal gesagt, dass de ll nicht laenger als eine seite sein soll. mittlerweile gehts das aber gar nicht mehr. man hat mit der zeit ja doch schon ein paar sachen gemacht. also, was meinst du zu der laenge? softskills also schon, also z.b. hier und hier habe ich als president von dem und dem club leadership skills gezeigt!??

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  5. Anj... 15.04.02 20:27

    Ja, das kannte ich von früher auch noch, dass der Lebenslauf nicht länger als eine Seite sein soll. Aber sorry. Wie soll man da alles unterbringen? Ich habe schon mehrere Lebensläufe gesehen, die zwei teilweise sogar drei Seiten lang waren. Ich denke, das passt.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  6. Glo... 15.04.02 17:43

    Wichtige Kriterien - auch wenn Personaler manchmal Schnarchnasen sind, versuch einen stringenten/ lückenlosen CV aufzubauen - mit allem was Du gemacht hast, ohne allzusehr zu beschönigen!
    Soft Skills - naja, wenn Du es belegen kannst und es RELEVANT ist ok - aber bitte nicht jede einzelne Seminarbescheinigung etc. - nur wenn DU Mehrwert dadurch schaffen kannst und wie mein Vorredner gesagt hat, Dich von anderen Bewerbern abheben kannst!

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  7. Mim... 15.04.02 18:03

    Hallo JillV,

    wie schon gesagt: das Wichtigste ist, dass der LL lückenlos ist.

    Was immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist außeruniversitäres Engagement. Sollte Du in der Richtung etwas machen, dann bring das unbedingt mit in den CV ein.

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  8. Anonym 15.04.02 21:20

    stimmt außeruniversitätre aktivitäten sind wichtig. ebenso kann man um lückenlos zu sein, längere urlaube als sprach oder erfahrungsreisen deklarieren. so was wie teamplayer, ehrgeizig, lehrnfähig...kommt eher ins Anschreiben...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  9. futurefunds 15.04.02 23:49

    hi,

    ich glaube die anderen haben schon beinahe alles angesprochen was wichtig ist, aber der punkt "selbstmarketing" mehr oder weniger nicht explizit genug.

    es geht in einem Lebenslauf ja darum sich zu verkaufen vielleicht besser ausgedrückt sich zu vermarkten und somit müßte man sagen, dass du den Lebenslauf auch (zumindest für die für dich wichtigen Unternehmen) entsprechend den forderungen die das Unternehmen an potentielle bewerber stellt anpaßt. du kannst noch so tolle skills in deinem Lebenslauf präsentieren, wenn sie nicht relevant sind, dann bringt dir das wenig. in dem sinne kann das mit den eltern eben durchaus auch von echtem vorteil sein. (leider hört man das immer wieder man solle die eltern nicht anführen und grundsätzlich ist das auch absolut richtig. nur das ist ein gutes bsp dafür was einen Lebenslauf ausmacht.) er muss einen hohen bezug auf das unternehem und den job aufweisen und dich bestmöglichst vermarkten.
    angenommen du bewirbst dich bei einem pharmaunternehmen im Marketing. wenn nun deine beiden eltern ärzte sind solltest du reinschreiben dass deine eltern ärzte sind, da man davon ausgehen kann dass du dann einen sehr guten einblick in die ärztliche-"praxis" bekommen hast....was dir dann im Marketing von (enormem) vorteil ist.
    und genau so verhält es sich mit den softskills (nicht immer sind die gleichen softskills gefragt, sie können durchaus auch mal ein ko kriterium darstellen)
    passe den CV auf die anforderungen des unternehmens an, aber achte darauf dass du alles _belegen_ kannst. teamfähigkeit und all die anderen softskills (wohl auch als schlagworte zu bezeichnen:-) solltest du z.b. im rahmen einer "sektion" außeruniversitäre engagements aufführen. dies jedoch nicht als diese mehr als lächerlichen auflistungen (die man doch recht oft sieht) sondern exakt durch Tätigkeiten belegt.
    auch das mit den workshops/seminaren (hab ich von kermat :-) fand ich eine tolle idee (angenommen du hast seminare zum thema teambildung, moderationstraining etc belegt..) aber auch hier gilt nur die am meisten relevanten anzugeben.
    naja um das nicht in einem roman ausarten zu lassen... am besten gefiel von all dem was ich zu dem thema in zeitschriften und büchern gelesen habe aber www.jungekarriere.com die sektion von "bernd andresch" (hoffe ich geben den namen richtig wieder??) wobei sich das mehr auf den allgemeinen aufbau bezieht. wer dieses system auf sich adaptiert hat m.e. den perfekten Lebenslauf :-)
    BEST regards
    thomas

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  10. Jil... 16.04.02 11:39

    an alle wollte ich einfach mal danke sagen. mein erste Forum Erfahrung hier. sehr hilfreich und interessant. super. viele liebe gruesse, daniela

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen