Einstieg IB/PE

Inv... 25.05.04 17:07

Hallo,

schließe nächstes Semester mein Studium ab und wollte jetzt schon am "War for Offers" teilnehmen, daher zwei Fragen an alle Finance-Freunde.

1. Welche Erfahrungen habt Ihr in euren Bewerbungsprozessen gemacht-wird gesucht?

2. Welchen Einstieg würdet Ihr bevorzugen -
zuerst ins I-Banking und die Basics lernen, um dann im Private-Equity richtig Gas zu geben ODER wenn die Möglichkeit besteht direkt ins Private-Equity?

Bastian

  1. Anonym 26.05.04 13:41

    Die meisten Leute werden Dir erzählen, dass es mehr Sinn macht, zunächst ins IBanking zu gehen (Deal Structuring lernen, Netzwerk aufbauen usw). Die Leute, die ich kenne und direkt ins PE gegangen sind, würden es jederzeit wieder tun! Mach das zwei / drei Jahre, geh nach Harvard und rock dann bei den Jungs von KKR. Deinem Profil zufolge warst Du bereits bei Permira, also sieh zu, dass Du da reinkommst. Weiss, das da auch ein HHLer direkt nach seinem Diplom angefangen hat. Gruß, Timo

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  2. Anonym 26.05.04 13:44

    Ach ja, noch ein Kommentar zu Deinem anderen Beitrag. Vergiss den Doktor, wenn Du in die IBanking oder PE Branche einsteigen willst. Bringt Dir kaum Mehrwert. Meine Meinung.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  3. cometh 26.05.04 20:50

    Hallo Investmentbanker,

    du hast Post von mir bekommen. Würde mich freuen, wenn du mal zurückschreiben würdest.

    Gruß

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  4. Inv... 27.05.04 13:01

    Habe im moment keine Zeit.


    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  5. Kim78 27.05.04 20:25

    I want to point out for you that you should not underestimate having a Brand name like Morgan, Goldman or Lehman on your resume.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  6. Inv... 27.05.04 20:37

    als Frau ja sowieso.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  7. Anonym 28.05.04 09:22

    Ein Name wie Permira, KKR oder Apax schlägt jeden Goldman Brand! Nur mal so nebenbei.

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  8. cometh 28.05.04 16:08

    Nur schade, dass Firmen wie Blackstone für Associate Positionen nur (!) an der HBS rekrutieren. Deiner Liste würde ich dann noch Thomas Lee hinzufügen.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  9. Anonym 29.05.04 15:12

    In den USA ja. In Deutschland nein.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  10. cometh 29.05.04 17:03

    Da wir hier von Blackstone reden (und die Repräsentanz in Hamburg noch sehr jung ist), sollte es klar sein, dass hier die USA gemeint sind.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen