Einstiegsgehalt wissenschaftl. Mitarbeiter

Anonym 29.05.06 13:31

Hey Leute,

hat jemand von euch eine Ahnung, was man als wissenschschaftlicher Mitarbeiter verdient?
Wäre sehr dankbar für ein paar Antworten.

  1. han... 29.05.06 13:55

    BAT IIa ...
    Das hängt vom alter ab!Grob 40 KEuro ...
    Gruß

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  2. Sun_girl1 29.05.06 14:25

    Also von unseren WissMa, die ihren Doktor machen und eine halbe Stelle haben weiß ich, dass sie ca. 1500 mtl. bekommen...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  3. Anonym 29.05.06 14:35

    1500 brutto oder netto?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  4. Anonym 29.05.06 14:40

    1500 brutto oder netto?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  5. edi... 29.05.06 15:05

    es gibt Leute die rasten aus bei dieser Frage: "Brutto oder Netto"

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  6. Anonym 29.05.06 15:19

    Tja, dann sollte man eben am besten gleich dazuschreiben, ob es sich um Brutto- oder Nettobeträge handelt. Is ja wohl ein Unterschied.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  7. Sun_girl1 29.05.06 17:28

    weiß ich gar nicht mehr, aber ich denke, das war brutto, weil netto ja bei jedem anders ausfällt.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  8. MBA_05 29.05.06 18:04

    @coolmccool: wen interessiert ob brutto oder netto?
    1. Einstiegsgehalt und zweitens wird es dir ja wohl egal sein ob es ein paar hundert mehr oder weniger sind wenn du den Job sowieso nicht ewig machen wirst

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  9. Anonym 29.05.06 18:37

    @MBA_05: also ich weiß ja nicht wie das bei dir ist, aber ob es ein paar hundert mehr oder weniger sind interessiert mich schon. 2000 € brutto oder netto is ja wohl ein großer Unterschied.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  10. qwaser 29.05.06 23:13

    Einstiegsgehalt entspricht bei normalem Verlauf auch dem Ausstiegsgehalt ;-) Letztlich kommen bei einem ledigen Mitt- bis Endzwanziger monatlich zwischen 1750 und 1850 Euro auf dem Konto an, wenn man eine volle Stelle hat, bei 1/2 Stelle entsprechend weniger. Urlaubs- und Weihnachtsgeld sind kaum noch der Rede wert.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  11. MBA_05 30.05.06 01:04

    in dem Fall sollte man beim Einstieg auch schon mal den (baldigen) Ausstieg mit einplanen...spaetestens nach 2/3Jahren

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  12. qwaser 30.05.06 07:29

    Das auf jeden Fall, aber wenn man mal im Abhängigkeitsverhältnis vom Prof. drin ist, dann ist es selten möglich, bereits nach 2 Jahren zu gehen - voraussgesetzt man möchte sich seine Arbeit mit dem Dr.-Titel honorieren lassen. Üblich sind eher 3-4 Jahre, an meiner Uni gibt es auch etliche, die erst nach 6 Jahren das Ziel "Promotion" erreichen.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  13. MBA_05 30.05.06 12:05

    Ja, den Umfang und Arbeitsaufwand einer Promotion sollte man nicht unterschaetzen-das merke ich jetzt auch gerade unter Schmerzen ;)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen