Flexibilität - Unternehmensberatung

Katha81 30.01.05 18:09

Hallo,
mich interessiert eure Einschätzung zu folgendem Thema:
Ich habe nach dem Abi erst eine Ausbildung (Bank) gemacht und studiere nun BWL. Die Uni hat nicht gerade den besten Ruf, ist auch eher klein, aber ich fühle mich sehr wohl! Die Sache ist, dass ich beides in dem Ort mache, wo ich auch geboren und aufgewachsen bin. Meint ihr, dass könnte sich negativ bei einer Bewerbung bei einer Unternehmensberatung (am liebsten McKinsey oder BCG) auswirken, oder glaubt ihr, dass die auf so etwas nicht achten?
Viele Grüße
Katha

  1. Anonym 31.01.05 15:40

    Wenn alles andere stimmt, ist dass bestimmt kein Grund, jemanden abzulehnen.
    Cheers,
    Patrick

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen