Gehalt Praktikum im Research einer großen UB

stho8888 19.09.06 11:16

Hallo, habe bald ein Bewerbungsgespräch für ein Praktikum im Research einer der größten UB. Mit wie viel kann ich rechnen bzw. wie viel kann ich verlangen? Gruß

  1. MBA_05 19.09.06 13:15

    Mann, du sprichst als haettest du gerade einen Job als Unternehmensberater in einer 'der groessten' UBs angeboten bekomment.

    Die Realitaet, du bist eingeladen worden, aber hast noch nicht mal ein Angebot fuer ein Praktikum (im Research). Deshalb bist du nicht in der Position Gehaltsansprueche zu stellen.

    Geh vom Mindestlohn aus und lerne erstmal Bescheidenheit und Realitaetsbewusstsein falls du eine erfolgreiche Karriere anstrebst.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  2. Kristata 19.09.06 13:57

    In die gleiche Kerbe eindreschend: Researcher werden als zweite Klasse Menschen in einer Top-Beratung angesehen - sie bringen ja kein Geld ein, sondern leben, wie Schmarotzer, von den Tagessätzen der Berater und zeichnen dazu oft schlechte Folien und auch noch zu langsam. Praktikanten im Research dürften daher gerademal die gleiche Luft am Freitag atmen wie Berater:-), geschweige denn Gehaltsforderungen stellen.
    Übe dich in Bescheidenheit und Bewunderung für die Branche, dann kriegst du das Praktikum, es stehen 1000de wie Du vor der Tür und warten auf die Chance zur totalen Unterwerfung!

    Antworten Melden
    (4/5)   5 Votes
  3. mr_chan 19.09.06 17:03

    @stho8888: bei "einer der größten UBs" 9 euro pro stunde

    @kristata: möchte deiner these mal widersprechen, dass researcher kein geld einbringen...

    mit ihren arbeiten/informationen tragen researcher dazu bei, dass Berater dem kunden ein gutes gesamtpaket/ergebnis liefern können, somit tragen sie zur wertschöpfung bei...

    anders ausgedrückt... warum sollte es sie geben, wenn die kein geld einbringen? weil top ubs vielleicht non-profit organisationen sind, die "schmarotzer" gerne unterstützen?

    ...tut mir leid, aber über den ausdruck "schmarotzer" kann ich nur den kopf schütteln.... (sowas kommt nicht von einem high potential, sondern eher von einer erbärmlichen persönlichkeit....) naja, heb dich ruhig von den "schmarotzern" ab... möchte dir die illusion lassen, dass du ein besserer mensch bist...

    in dem sinne, einen angenehmen abend!

    Antworten Melden
    (4.27/5)   7 Votes
  4. Uwe... 19.09.06 17:59

    Ich hatte nicht den Eindruck, dass Kristata eine persönliche Meinung widergegeben (Researscher sind Schmarotzer, machen schlechte Folien)hat sondern viel mehr die (vielleicht) typische Denke in (Top)UB's beschreiben wollte.

    Die Wahrheit liegt sicherlich irgendwo dazwischen, einerseits sehen manche (Top)-Berater unter Umständen Researcher als geringere Menschen an, andererseits stammt ihr (angebliches) Renomee auch nicht zu letzt zu einem gewissen Teil von den Researchern..

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  5. Kristata 19.09.06 18:26

    schmunzel:-:)

    Tatsächlich stammt alles fuer den Erfolg eines Projektes erforderliches Wissen aus dem Unternehmen. Das externe durchs Research aufbereitete und gesammelte Wissen ist fuer das angebliche Renomee und vielleicht im Pitch wichtig. Durch ausgiebige Research-Studien kann man sich gut gegenüber Wettbewerber auf neuen und alten Maerkten positionieren.

    Problem Nr. 2 des Researches (Nr. 1 war je der Berater an sich:-)): was macht man nach 2 Jahren Research (wenn man kein Berater werden darf/kann), wo man/frau doch nur gelernt hat PPT-Folien in MCK-BCG Style zu zeichnen?

    Ein großer Name im Lebenslauf hat aber noch keinem geschadet!!

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  6. PistolPit 20.09.06 19:28

    @MBA05 du kannst nichts ausser miesmachen. grad der 2. eintrag den ich hier lesen und direkt wieder ein schlechter von dir. hast wohl nichts anderes zu tun den lieben Tag lang.

    @fragenden. so 8-9 EUR pro Stunde kannst du schon als Vorstellung beim Gespräch preisgeben. schließlich bringt man auch was

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  7. bilbo5 21.09.06 12:23

    @pistolpit: selten so einen sch...gelesen.
    der eintrag von MBA war genau richtig. Du wirst als Berwerber für eine Stelle als Praktikant wohl nie in der Stellung sein Gehaltsforderungen zu stellen. Du kannst natürlich Fragen, was üblicherweise gezahlt wird...merh aber auch nicht.
    Ich denke wenn Du mit Stundelohn ankommst, erntest Du ein müdes Lächeln und ein "danke für Ihr Kommen".

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  8. Anonym 21.09.06 09:18

    @MBA05 du kannst nichts ausser miesmachen. grad der 2. eintrag den ich hier lesen und direkt wieder ein schlechter von dir. hast wohl nichts anderes zu tun den lieben Tag lang.

    @fragenden. so 8-9 EUR pro Stunde kannst du schon als Vorstellung beim Gespräch preisgeben. schließlich bringt man auch was

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen