Gehaltsverhandlungen...

Rif... 03.10.08 23:53

Hallo Leute,
ich bin neu hier und hoffe auf ein paar Richtwerte für eventuelle Gehaltsverhandlungen da ich überlege, mich beruflich zu verändern.

Zu meiner jetzigen Situation:

Ich bin 27 und arbeite seit knapp 4 Jahren als SAP Consultant (seit 4 Monaten Professional Consultant) bei einem offiziellen SAP Service Partner (wir treten nach Außen hin als SAP selbst auf) im Service und Support. Das heißt, wir liefern Remote! Services weltweit bei den ganzen Global Playern, die SAP im Einsatz haben. Ich spreche fließend Englisch und habe auch mal nen knappen Monat als Coach bei der SAP in Irland gearbeitet - ansonsten haben wir remote gearbeitet, wobei ich meine Softskills und den Umgang mit Menschen/Kunden als sehr gut einstufe...

Nach Abi und Wehrdienst habe ich mein Wirtschaftsinformatik Diplom an der Berufsakademie gemacht.

Nun bin ich am überlegen mich bei einem kleineren "Beratungs-Konzern" (300 Mitarbeiter - Sitz: neue Bundesländer!) als SAP Consultant zu Bewerben.

Was denkt ihr ist da ein guter Einstieg bei den Gehaltsverhandlungen, mit meinen knapp 4 Jahren SAP Berufserfahrung...???

Würde mich über Antworten freuen - auch wenn es hier nicht um sooo hohe Ziele geht, wie die Top3 Häuser ... (nein ich mach mich nicht kleiner als ich bin :) )

Danke und viele Grüße

  1. glitz 05.10.08 16:53

    Hm, schwer einzuschätzen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Du mit 4 Jahren SAP-Erfahrung jenseits der 50k landen solltest, trotz nur BA und trotz neuer Bundesländer. Was Deinen Marktwert etwas schmälert, ist, dass Du hauptsächlich "remote" gearbeitet hast und deswegen wohl nicht die volle Kundenerfahrung mitbringst. Schau dazu mal in gängige Gehaltsstatistiken, da gibt's oft auch die Kategorie "SAP-Berater". Meine auch, letztens was in der Jungen Karriere gesehen zu haben (wobei ich die Zeitschrift generell nicht empfehlen würde ;) ).

    Übrigens, von wegen Top-3-Häuser: Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Du mit Deinem Profil bei Accenture Technology Solutions reinpassen würdest, wenn Dich das überhaupt reizt.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  2. min... 06.10.08 08:03

    m.E. nach 45.000 da Osten, im Westen könnten es bestimmt noch rund 5.000 mehr sein, gerade bei kleineren SAP Consulting Beratungen gibt es da noch immer ein recht großes Ost-West-Gefälle wie bei Kollegen erlebt...mehr dürfte schwieirig werden, da Du auf dem Papier gegen Uni-Absolventen etc. konkurrierst, da Du als Remoteler nicht vor Ort beim Kunden warst und viele Personaler - ob gerechtfertigt oder nicht - das nicht als dieselbe Experience bewerten werden.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen