Interview BCG

Barnstormer 29.04.05 12:26

Hi,

ich habe mich für das Visiting Associate - Programm bei BCG beworben und darf nun demnächst zur Gesprächsrunde nach Düsseldorf. Zur Vorbereitung habe ich mir nun einige cases aus dem Internet angsehen (sowohl von großen Beratungen als auch von vault.com etc.) und bin seit heute morgen stolzer Besitzer des squeaker.net Insider-Dossiers, das ich in den kommenden Tagen durcharbeiten werde.

Auf den CV-Teil der Gespräche bin ich jetzt gut vorbereitet (= ich kenne neben persönlichen Stärken und Schwächen alle Geschäftsführer und Umsatzzahlen vorheriger Praktika-Unternehmen...), aber im Case-Teil ist mir noch einiges unklar. Laut den Interview Reports, die ich an anderer Stelle im Internet gelesen habe, ist angeblich _kein_ vertieftes BWL-Wissen nötig, um erfolgreich abzuschneiden, und auch BCG möchte nach eigener Aussage keine Anwendung sog. "Denkschablonen" sehen. Hat jemand hier vielleicht ein paar gute Tipps, wie man tatsächlich in den cases gut abschneiden kann? Oder ist Personal Fit von sehr viel größerer Bedeutung?

Grüße
BS

  1. meydo 29.04.05 19:16

    servus,

    wenn du dich nicht für eine stark BWL-lastige practise (eg Finance/insurance) beworben hast, solltest du mit gesundem menschenverstand und starken analytischen fähigkeiten bestens gerüstet sein.
    der persönliche fit soll bei BCG so stark wie bei kaum einer anderen (top-)Beratung zäheln, so dass du versuchen solltest auch menschlich zu scoren. am ende des tages müssen die interviewer das gefühl haben, dass sie auch mal einen all-nighter mit durchziehen können, ohne dabei ihren kopf auf die schreibtischoberfläche hauen zu wollen...

    hierzu noch; ich habe allerdings auch schon von einigen nicht-kaufleuten gehört, dass sie bei BCG interviews probleme hatten. liegt vielleicht daran, dass einige cases die eigentlich mehr common sense als kaufmännisch sind (eg mit profitability-focus) für einen kaufmann nicht so abstrakt sind, da konzepte wie u.a. breakeven-analyse mindestens schon mal im grundstudium gehört wurden...

    in a nutshell; versuche den case analytisch schlüssig bzw. strukturiert (am besten aus kundensicht) herzuleiten und dabei verbindlich, selbstbewusst und sympathisch zu erscheinen. im prinzip genauso wie es ein Berater beim kunden sein sollte :)

    gruss und
    viel erfolg, meydo

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  2. Barnstormer 30.04.05 00:35

    Vielen Dank für die Info Meydo,

    werde ich mal so aufnehmen und umsetzen. =]

    Gruss
    Barnstormer

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  3. mabah 01.05.05 14:55

    hallo barnstormer,
    du schreibt von cases bei "vault.com etc." kannst du mir noch solche internetseiten mit sample-cases nennen? DANKE!
    gruss, mabah

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  4. Barnstormer 01.05.05 23:54

    Hi mabah,

    http://www.wetfeet.com/research/industries/Consulting/case.asp ist ein guter Anfang, dort gibt es einige Übungscases sowie generelle "Case Interview Cheat sheets", die noch einmal Grundsätzliches erläutern.

    Danaben kann man auf vault.com eine Vorschau auf verschiedene Bücher zur Interviewvorbereitung erhalten, in der dann auch jeweils Cases dargestellt werden. Ein Beispiel ist http://www.vault.com/bookstore/book_preview.jsp?product_id=1390.

    Ansonsten habe ich noch bei vault.com die Foren der Community gesichtet, auch dort gibt es einige gute generelle Tips. Darüber hinaus kann man sich die Seiten von McK, BCG, Bain und aller anderer relativ "großer" Beratungen ansehen.

    Zum Schluss noch zwei interessante Links:
    http://www.human.cornell.edu/careerdevelopment/caseinterviews.pdf
    http://whitman.syr.edu/Pdfs/0caseInterview.pdf

    Um ein gutes Buch kommt man zur Casevorbereitung aber nicht herum. Neben vielen weiteren Cases zum Üben gibts auch immer eine schöne Zusammenfassung brauchbarer Frameworks - letzteres könnte man sich auch aus dem Internet oder aus vorhandener Literatur zusammenstellen, aber so ist es halt doch viel einfacher :).

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  5. Anonym 02.05.05 18:25

    BCG-Klassiker: Den einfachen Zusammenhang verinnerlichen

    Gewinn = Umsatz (aus Stück mal Preis) - Kosten (Stk mal SktKosten und Fixkosten)

    Dann kannst du vielen Fragen schon gut strukturieren, indem du die einzelnen Positionen abgehst.

    In eigener Sache: www.Consulting-insider.com hat auch ein paar Cases. Mit dem Insider-Dossier solltest Du aber gut vorbereitet sein - mach dich nur nicht zu verrückt - am Ende musst Du den Kopf für die Lösung der Cases frei haben.

    Achja, Brainteaser-Klassiker kamen zumindest in meinem BCG-Runden dran - da lohnt sich ggf. der Blick in das Brainteaser-Buch von squeaker.net

    Viel Erfolg - und schreib danach doch einen InterviewReport für squeaker.net!

    Stefan

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  6. Barnstormer 02.05.05 20:50

    Vielen Dank für den Input soweit, das hört sich ja soweit ganz gut an.

    Was ich mich Frage: Gibt es ein bestimmtes Profil für Visiting Associates, sozusagen ein "Musterbeispiel für Praktikanten" bei BCG? Kann man bestimmte Merkmale, die gesucht werden, klar identifizieren oder sind die Interviewer relativ frei in Ihrer Definition vom Personal fit?

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen