Kleine Unternehmensberatung - hidden champions?

Anonym 03.05.08 15:21

Kleine Unternehmensberatung - hidden champions?

Hollo ihr Lieben,
nachdem ich schon viele Artikel gelesen habe muss ich nun auch mal eine Frage stellen in BEzug auf den Einstieg in eine Unternehmensberatung

Ganz kurz zu mir: wi-ing Studium an recht guter Uni, Prakikum bei 1st tier UB in Deutschland, 2nd tier UB in Asien, sowie grossem deutschen Industrieunternehmen. Auslandsstudium USA und Forschungsaufenthalt Australien.

Rein formal sollte ich also die "Kriterien" fuer eine der sog. grossen UBs erfuellen - allerdings ueberlege ich mir gerade ernsthaft ob fuer mich nicht eventuell eine kleinere und feine UB/Boutique VC Beratung interessanter ist.

Ich sehe den Vorteil einer kleinen Beratung darin, einfach mehr und frueher Verantwortung im Team zu uebernehmen und habe keine Lust die ersten zwei Jahre ein kleines Licht in einer grossen UB su sein umgeben von lauter karrieregeilen Profilneurotikern!!
Den Nachteil der schlechteren Exit Konditionen bei einer kleinen UB wichte ich selbst nicht allzu stark, da dies am Ende ja auf deine eigene Performance ankommt - soll heissen, wenn du gut bist kannst du genausogut ein viel besseres Uebernahmeangebot bekommen, da du schliesslich nicht 2 Jahre lang fuer den Partner am Modell schrauben durftest, sondern schon viel frueher Verantwortung uebernommen durftest.
Trotzalledem habe ich auch keine Lust in einer kleinen UB zu arbeiten, bei der die ganzen Loser haengengeblieben sind, die nicht bei den grossen genommen wurden, bzw. nur operativen Fragestellungen bei kleinen Mittelstaendlern im Ossiland nachgehen.

Also gesucht sind die hidden champions bes Beratungsbusiness, kleine, aber hoch-exklusive (seniore) Beratungen/venture capital firmen die gesamteuropaeisch operiernen - gerne auch aus der Schweiz/London

Ich bin gespannt auf die Diskussion!

  1. fatman 04.05.08 11:16

    Ich denke nicht, dass es wirkliche Vorteile gibt bei einem 'Hidden Champion' anfzufangen, wenn Alternativen bestehen. Managementberatung ist zu einem gutem Teil eben abhängig von Skaleneffekten. Der Aufbau eines diversifizierten Kundenportfolios sowie einer starken Brand benötigt schlichtweg eine kritische Anzahl an Partnern/ Beratern und Kapital. Wo genau die Zahl jetzt liegt ist schwer zu sagen, aber sicherlich nicht bei 20 - 50 Mann. Eher im Bereich von 1000 Beratern und mehr mit internationaler Ausrichtung der Geschäftstätigkeit um eine stetig hohe Auslastung zwischen den verschiedenen Regionen zu gewährleisten.

    Falls du schnell Verantwortung übernehmen willst, würde ich eher in Betracht ziehen, bei einer internationalen UB anzufangen, die momentan die Geschäftstätigkeit in deiner bevorzugten Region auf- bzw. ausbaut. Dort wirst du ebenfalls schneller mehr Verantwortung übernehmen können ohne größere Abstriche bei Package/ Reputation/ Exit-Optionen. In Deutschland wären das entsprechend Beratungen wie Bain, Oliver Wyman, etc., oder allgmein Beratungen, die noch relativ klein sind im Vergleich zu McK, BCG, RB aber wesentlicher schneller wachsen.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  2. homofaber 05.05.08 12:22

    Stimme fatman zu - die wirklich guten Projekte machen die großen unter sich aus, außer bei sehr speziellen Themen (z.B. SKP für Pricing, Stern Stewart für Wertmanagement). Wenn Du "allgemeine Beratung" machen willst bist Du bei McK, BCG, RB und Co am besten aufgehoben - die bekommen die besten Projekte und die besten Leute, haben die besten Weiterbildungsprogramme usw.
    Und Verantwortung bekommst Du dort genauso schnell, denn die einzelnen Teams sind ja im Regelfall nicht größer.

    Bei einer Boutique hängst Du im Zweifel von einem oder sehr wenigen Kunden ab und die Entwicklung davon wie gut oder schlecht Du Dich mit einzelnen Personen verstehst.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen