Kündigung Probezeit

Mau... 12.04.08 19:02

Hallo Zusammen,

ich brauche mal eure Hilfe zu Fragen einer Kündigung in der Probezeit.

Fakten:
Ich befinde mich zur Zeit noch in der Probezeit, habe aber ein anderweitiges Vertragsangebot erhalten und möchte meinen derzeitigen Vertrag kündigen.

Hier die Fragen:

Gibt es dafür ein vorgeschriebenes Formular / Vorlage oder reicht ein eigen erstelltes?

Muss sowohl ich, als auch mein Arbeitgeber unterschreiben? Oder reicht meine Unterschrift? Brauche ich darauf einen STempel der Firma? Gibt es zwei Ausführungen, für mich und den Arbeitgeber?

Muss ich mir die Kündigung quittieren, abstempeln lassen? (Das man sich absichern sollte ist klar, aber rein rechtlich?)

Sind Gründe zu nennen? Und kann ich mich bei Nennung von Gründen (Bsp.: besseres Angebot) irgendwie verstricken, so dass er die Kündigung verweigert?

Was bedeutet Kündigung zum Monatsende?

Es könnte alles recht knapp werden, so dass die Kündigung schnell von der Hand gehen muss... von daher die Fragen.

Habe natürlich auch schon online recherchiert aber diese Fragen sind zum einen offen geblieben, zum anderen will ich da sicher sein.

Vielen Dank für eure Antworten und die Feedbacks.

  1. goldmanK 13.04.08 15:50

    Kündigung während Probezeit macht sich sehr schlecht im CV... sieht so aus als währest du gegangen worden... warte mind. 1 jahr ab...

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  2. bal... 13.04.08 21:47

    Wieso, wenn er schon ein anderes Angebot hat?
    Du solltest nur zusehen, dass Dir das beim naechsten Arbeitgeber nicht wieder passiert, denn irgendwann wird es schon komisch.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  3. hol... 14.04.08 09:15

    Du kündigst einfach SCHRIFTLICH ohne Angabe von Gründen und ohne das Einhalten einer Frist.

    Das solltest Du auch euf jeden Fall machen, wenn Du ein anderes Top Angebot hast. Die Kündigung ist völlig egal, Du schreibst es einfach nicht in Deinen CV. Nur bei der Firma kannst Du Dich eben nicht mehr Bewerben!

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  4. goldmanK 14.04.08 11:26

    Schon mal was von einer Lücke im CV gehört... ;-) Das fällt JEDEM Personaler als erstes auf... Darauf werden die trainiert...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  5. G_S... 14.04.08 19:05

    wenn er noch in der probezeit kündigt und ein neues angebot hat, wird die lücke ja nicht so groß sein.
    Personaler mögen gut sein, aber vertuschen kann man immer kleinigkeiten ;)

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  6. dos... 14.04.08 13:22

    Du solltest aufjedenfall schrfitlich kündigen und die Kündigungsfristen einhalten.
    Nur so läufst du absolut keine Gefahr das dich dein noch Arbeitgeber verklagt und ihr dann vor dem Arbeitsgericht landet.

    Idealerweise solltest du ein Zeugnisvorschlag erstellen und deinem 'noch' Arbeitgeber übergeben mit der Bitte dieses in ein korrektes Zeugnis zu übernehmen. Hier können diverse Recherchen über den Aufbau und Inhalt im Internet nützlich sein.

    Meiner Meinungs ist es fatal, wie holla geschrieben hat: "... ohne das Einhalten einer Frist. ..." vorzugehen.
    Denn durch dieses Vorgehen und evtl. resultierende Konsequenzen, bsp. Arbeitszeugnis, macht sich sehr schlecht in der Bewerbungsmappe.
    Eine Probezeit ist ja auch dazu da, das man sich wieder trennt wenn man feststellt das man nicht zusammen passt.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  7. Mau... 16.04.08 20:05

    Hey Leute,

    danke für die schnellen und vielen Antworten.

    Die Kündigung würde ich nur durchziehen, wenn ich den anderen Job sicher habe.

    Will mich nur korreckt absichern, da es kanpp werden könnte, sprich von heute auf morgen müsste ich die Kündigung einreichen. Und da sollte alles zwecks der Frist abgesichert sein. Von daher die Frage nach Unterschriften Stempeln etc.

    Ich würde generell Gründe angeben auch als Fairnes der Firma gegenüber.

    Denke auch das die Probezeit dazu da ist sich kennen zu lernen und wenn, dann wäre das andere Angebot auch ein guter Schritt in bessere Entwicklungsmöglichkeiten. Lücke im CV mal hin oder her.

    Danke euch für eure Antworten und wenn ihr noch was habt, dann immer raus damit.

    Grüße

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  8. goldmanK 17.04.08 14:18

    Wechsel nach so kurzer Zeit zeigt nur, dass man schlecht informiert war und keine Durchhaltevermögen hat. Ein Job ist doch kein Unikurs den man man eben wieder abwählen kann...
    Wie man kündigt (schriftlich / mündlich) ist doch nur eine formale Frage und somit unbedeutend.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  9. dos... 19.04.08 18:46

    Ein häufiger wechsel nach kurzer Tätigkeit in einem Unternehmen sollte nicht oft im CV vorkommen.
    Aber manchmal passt man eben mit den Kollegen menschlich nicht zusammen, so das ein anderes Unternehmen der einzige Ausweg ist.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  10. Mau... 22.04.08 19:02

    Das ist Deine Meinung aber keine Beantwortung meiner Frage.

    Der andere Job bietet bei weitem mehr Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen. Mit den Kollegen, DUrchhaltevermögen oder Sonstigem hat das weniger etwas zu tun.

    Danke trotzdem.

    Maui

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  11. Anonym 22.04.08 19:37

    Das ist Deine Meinung aber keine Beantwortung meiner Frage.

    Der andere Job bietet bei weitem mehr Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen. Mit den Kollegen, DUrchhaltevermögen oder Sonstigem hat das weniger etwas zu tun.

    Danke trotzdem.

    Maui

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen