Kündigung in der Probezeit aufgrund schlechter Zahlen im Unternehmen

Squ... 14.09.17 09:45

Hallo zusammen,
für mich ist nun der "Worst Case" eingetroffen.
Erst einmal zu mir: ich habe meinen Bachelor und Master in Betriebswirtschaft an international angesehenen Universitäten mit guten Noten abgeschlossen. Ich habe allerdings während meines Studiums immer ein Auge auf die Medienbranche gehabt und Praktika in unterschiedlichsten Bereichen dieser Branche gemacht. Letztendlich habe ich ein Stellenangebot als Consultant im Bereich Corporate Communications bekommen (für die Branche sehr gut vergütet) und im Juli angefangen zu arbeiten. Nun wurde mir seitens der Geschäftsführung mitgeteilt, dass sie die Consulting Unit auflösen müssen, da die Zahlen in diesem Jahr nicht erreicht werden und sie finanziell wohl schlechter dastehen als anfangs kommuniziert. Zur Info: Es handelt sich hierbei um ein namhaftes Unternehmen. Da ich in der Probezeit bin, kann mich die Firma nun ohne Angaben von Gründen kündigen. Dennoch werden sie gemäß dem Kündigungsgespräch diese Gründe in einem Schreiben aufführen.

Ich habe nun absolut keine Ahnung, was ich machen kann/soll, wie ich die Angelegenheit am besten angehen und wie ich mich verhalten soll.
Hat jemand so eine Erfahrung schon einmal gemacht?
Was sind die nächsten Schritte?
Soll ich zum HR der Muttergesellschaft gehen und sie bitten mir weiterzuhelfen bzw. mir zu helfen einen Job bei den anderen Töchtern zu bekommen?
Ich habe das Gefühl, dass ich nun keine Jobchancen mehr habe.
Hinzu kommt, dass ich auf die 30 zugehe.
Bitte helft mir weiter.

Viele Grüße und danke,
Lukas

  1. Squ... 14.02.18 12:45

    Ein Bekannter war mal in einer ähnlichen Situation, er hat das einfach ehrlich bei seinem neuen Arbeitgeber kommuniziert und das war überhaupt kein Problem.

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes
  2. Alex1993 30.12.17 21:17

    Naja, die Kündigung kam ja nicht zustande weil du Mist gemacht hättest oder sonstiges.
    Ich würde deshalb deine Jobchancen weiterhin als "gut" bewerten. Du hast ja keine Lücke im Lebenslauf oä und ich würde das in Gesprächen auch so wahrheitsgemäß erzählen.

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen