Lehman Praktikum M&A

Nirvi 14.10.06 08:25

Ich habe gelesen dass man für ein Praktikum
bei Lehman Brothers in FFM nur 1200,- Euro
bekommt. haltet ihr das für realisitisch oder hat
mal wieder jemand geschrieben der keine
ahnung hat?

  1. Florian123 14.10.06 10:07

    Nur 1200 EUR? 5000 EUR plus Firmenwagen, wäre das angemessen? Schon seltsam, was manche nach ein paar Semestern Studium für Vorstellungen entwickeln...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  2. Jan... 14.10.06 11:09

    Man sollte außer den Firmenwagen (Mercedes S-Guard), nicht die kleinen Entschädigungen wie die Villa in Taunus, zwei oder drei kurzen Flüge moit edm Firmenjet nach N.Y. und die (female) Escort für den Abend, um die ganzen Boni standesgemäß ausgeben zu können.

    Das Erstellen von PowerPointPräsentationen, das Lesen von FTD und das aufmerksame Verfolgen von Reuters-News, sind halt exorbitant ..... Aufgaben. ;)

    Antworten Melden
    (4/5)   5 Votes
  3. Florian123 14.10.06 15:16

    Und niemals vor dem MD nach Hause gehen ;)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  4. Nirvi 14.10.06 11:21

    ja nur 1200Euro.
    Das 'nur' hab ich deshalb gewählt, wenn man
    das Praktikantengehalt mit der Deutschen Bank
    vergleicht (auch M&A) die ja deutlich mehr
    bezahlt (2000Euro).
    desweiteren denke ich, dass 1200 Euro für M&A
    wirklich wenig ist, wenn man 80 - 90 Std pro
    Woche zu Grunde legt.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  5. Nirvi 14.10.06 14:16

    nun, eure antworten haben also nicht wirklich
    weitergeholfen. also was denkt ihr was ist
    realistisch für M&A FFM Lehman?

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  6. Florian123 14.10.06 15:16

    Ein Praktikantengehalt dient der Aufwandsentschädigung, nicht der Entlohnung der Arbeit im Praktikum, diese wird, wenn überhaupt, dann durch einen freiwilligen Bonus honoriert. Das Argument der Std. zieht in meinen Augen gar nicht, wenn man sich freiwillig als Praktikant engagieren will. Aber belassen wir es dabei. Aus meiner Erfahrung heraus bewegen sich die Praktikantengehälter im IB um die 1300 EUR / Monat, insofern ist die Zahl durchaus realistisch.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  7. Nirvi 14.10.06 15:43

    Deutsche Bank zahlt 2000 im M&A in FFM. wie
    kann es sein dass dan Lehman, die vom
    Renomée ja besser darstehen als DB 800 Euro
    weniger zahlt. Der Aufwand bleibt ja schließlich
    der gleiche...
    zumal ja auch GS 2300 Euro zahlt...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  8. Jan... 14.10.06 16:11

    Bzgl. M&A in BWL-Bereich kenne ich mich nicht wirklich aus, aber möglicherweise liegt es an folgenden Tatsachen: Bei den Juristen kann es durchaus passieren, dass man für ein Praktikum verschiedene Aufwandsentschädigung erhält. Sogar, wenn man bei der gleichen Kanzlei, am gleichen Standort tätig ist.

    Zwei Gründe kenne ich selbst aus Erfahrung:

    a) Je nach dem, wie weit man in seinem Studium fortgeschritten ist, kann sich dies durchaus auf die pekuniäre Höhe der "Gehalts" auswirken.

    b) Und manchmal gibt es zum Schluss des Interviews die folgende Frage: Haben sie ein anderes (=besseres) Angebot angebot. Wenn man sich da geschickt anstellt und die Firma einen unbedingt haben will, kann es schon passieren, dass man dann ein bisschen mehr erhält. ;)

    Aber ich habe keine Ahnung, ob dies auch bei Lehman Br. der Fall ist/war. ;)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  9. bal... 14.10.06 21:25

    eine weitere Theorie fuer DB versus Lehman waere:
    Alle Leute pruegeln sich darum, bei einer renommierten Firma ein Praktikum zu machen: Das sieht im Lebenslauf gut aus und oeffnet spaeter viele Tueren fuer echte Bewerbungen.
    Vielleicht koennen die es sich einfach leisten, finanziell etwas weniger zu zahlen?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  10. Nirvi 15.10.06 06:48

    hmm, ich weiss nicht ob das so ein gutes
    argument ist, dann gehen die halt das risiko ein,
    wirklich gute leute an die konkurrenz (JP, GS,..)
    zu verlieren. weil die wiederrum zwei oder mehr
    angebote haben....

    weiss denn keiner von euch irgendwelche
    zahlen? ich will fakten ;-)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  11. Florian123 15.10.06 13:58

    Wer seine Entscheidung vom Praktikantengehalt abhängig macht ist in meinen Augen nicht grad clever...

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  12. bilbo5 16.10.06 08:45

    Mal wieder unglaublich viel gepostet ohne Inhalt! Lasst es doch einfach, über etwas zu schreiben von dem ihr keine Ahnung habt!
    Um die 2000€ sind Standard auf dem Level von LB. Es gibt schon kleine Häuser die mehr zahlen als 1200€.
    Ich halte diese Gehaltsvorstellung nicht für übertrieben. Schließlich orientiert sie sich ja nicht an vergleichbaren Vergütungen in der Industrie sondern an der Bezahlung im Banking.
    Der Kommentar mit Bonus als Praktikant zeigt nur wie wenig Ahnung derjenige hat...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  13. coq... 07.12.06 23:24

    eben:-P
    wichtig ist dass man was lernen kann und etwas schönes in CV steht:-P

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  14. meami 19.10.06 14:00

    Nirvi, wolltest du mit dieser BLÖDEN Frage nur die Leute wirklich nerven?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  15. gon... 28.11.06 15:48

    hey jungs, dann setzte ich mal noch eins drauf:)
    Gs zahlt im bereich M&A 3000 Euro, aber man muss die 130 Stunden die Woche schön abarbeiten, aber eins ist klar, wenn man so viel arbeitet und liest und nochmal lliest und nochmal eine Recherche macht, dann ist man so belämmert, dass man eh kein Geld ausgeben kann!
    also viel Spaß im M&A :=)
    Lieben Gruss

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  16. Anonym 10.08.07 11:07

    DKIB: 2000
    Lazard:1800
    GS:3000

    lebenshaltungskosten in ffm:

    wohnung:
    -etwa 350-400 für ein schöneres zimmer
    -abendessen und taxi zahlen die banken.
    -Mittagessen Myers am Schreibtisch 6euro am tag.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  17. lev... 15.08.07 15:16

    Credit Suisse zahlt

    2300
    plus Bonus für prakitkanten: 50%

    hängt wohl mit dem aussergewöhnlichen resultat dieses Jahr zusammen.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen