Noten (England vs. Deutschland)

DCAKr 16.07.03 23:54

Hallo.
kann mir einer von Euch sagen was der in England oft geforderte 2:1 Abschluss in deutschen Standards ist?
Danke

  1. futurefunds 17.07.03 16:49

    hi,

    das dürfte die antwort sein. war ein halbes jahr selbst in London und das entspricht auch dem was ich über die sache weiss:

    ZITAT:
    Degrees in the UK have an honours classification system if they are an
    honours degree.

    So at the very top you have a first class honours degree, which is normally
    only awarded to a handful of people at the top of a paticular degree. So say
    you have 200 people graduating from the Physics department with a BSc(hons)
    Physics. The very top performers would get a 1st class honours degree. Next
    down is second class honours, which is split into two. So you have upper
    second class and lower second class. That is where the abreviation
    Interested used comes from. So an upper second class honours degree is
    refered to as 2:1 and a lower second class is refered to as 2:2. Then you
    have the lowest honours classification which would be a 3rd class honours.
    Below that you can get just a pass degree with no honours and then below
    that you pretty much failed.

    It's a very common way in the UK for an employer to judge how well you did
    in your degree so if you have a 1st class or 2:1 degree they know you did
    very well, if you have a 3rd class or pass they know you probably spent more
    time in the pub than the lecture theatre.

    I guess the north american equivilant may be a grade point average, so a 1st
    class might be like having a 4.0 or just below average and maybe a 2:1 is in
    the high 3.somethings etc.

    From my takling to employers in Canada who are family friends etc who employ
    people who got their degrees in the UK they said the classification isn't
    really that relevant as it doesnt have an equivilant but the FACT you have
    an honours degree looks good and i guess it's a talking point in an
    Interview if they are looking at your resume and ask what does this 2:1
    mean.

    Drew

    http://britishexpats.com/arch/33/2003/3/136160

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  2. futurefunds 17.07.03 16:56

    Kleiner Nachtrag.

    (aber ohne GewäHR) ich persönlich würde das als auch mit dem Notendurchschnitt gleichsetzten, aber viel besser (sofern dir die Informationen dazu zu Verfügung stehen) das folgendermassen anzugeben:

    XXX Studium,
    Abschluss-/Notendurschnitt 1,5 (Beste 10 Prozent)

    Sprich das in Relation setzten der eigenen Note zum Durchschnitt des Studienjahrganges (oder was auch immer). Denn erst das sagt ja etwas über dich aus! (Es soll Unis geben, bei denen jeder eine 1,x hat).

    Weiss zufällig jemand ob derarige Notendurchschnitte (nach Abschluss des Studiums) automatisch von der Uni ermittelt werden und einem auch bekannt gemacht werden? (Bei uns scheints das glaube ich leider nicht zu geben).

    with kind regards
    thomas

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  3. DCAKr 18.07.03 14:34

    hi Thomas,

    vielen Dank für die ausführliche Antwort.
    Habe die Erfahrung gemacht, daß den Engländern Noten generell eh nicht so wichtig sind (im Vgl. zu unseren Personalabteilungen), sondern eher auf einen umfassenden, bewegten CV mit Praktika, außeruniversitärer Akt. etc. Wert gelegt wird.
    Gruß
    Daniel

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  4. zouzounaki 22.07.03 15:00

    Noten sind in UK wichtig vor allem wenn du gerade aus der Uni kommst. Sehr bewerber werden schon nach den Noten ausgesiebt. Dann kommen irgendwann die Pratikas usw.

    1st = 1,5
    2:1 =2,0 bis 1,5
    2:2 =2,5
    mit weniger als ein 2:2 wird es sehr schwer in GB einen Job zu kriegen, es sei denn du hast genug connections...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  5. Anonym 25.07.03 18:00

    habe letztes jahr mal ein auslandssemester dort verbracht. die generelle beschreibungen der Noten stimmt hier ja, denke jedoch, dass du selbst mit einer 2,xx die auf positionen mit 2:1 Bewerben kannst...

    Antworten Melden
    (4/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen