Nur gutes Vordiplom, aber..

nicod 09.01.08 15:30

Hi Leute,

einige sehr interessante Unternehmen verlangen ein sehr gutes Vordiplom, welches ich leider nicht vorweisen können werde. Mein Schnitt wird, so wie es aussieht, 2,0 sein. Ich bin damit laut Notenranking allerdings unter den besten 3,5% meines Jahrganges (Platz 13 von 380), was an sich ja nicht so schlecht ist. Meint ihr, dass sich damit eine Bewerbung bei den eigentlich ein 1er Vordiplom fordernden Unternehmen lohnt? Oder zählt da wirklich nur der absolute Schnitt?
(Mein Abitursschnitt ist 1,8)

Viele Grüße
Nico

  1. nicod 09.01.08 15:31

    Hmm schlagt mich, aber ich kann den Edit-Button nicht finden.

    Es geht natürlich um ein Praktikum.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  2. sudden 09.01.08 16:03

    passt auf jeden Fall.

    Evtl. kriegste nen Nachweis, dass du zu den Top 5% gehörst aber 2,0 ist je nach Uni schon sehr gut

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  3. Anonym 09.01.08 16:54

    Hi!
    Ich denke auch, dass Deine Chancen nicht so schlecht stehn. Vielleicht kannst Du ja sonst noch was vorweisen. Bei mir waren das damals Tutoren- und Hiwi-Jobs sowie Auslandsaufenthalt und soziales Engagement. Und die Aufmachung der Bewerbung hat wahnsinnig viel ausgemacht, bei schlechter Aufmachung hat mir die erste Firma trotz Vitamin B gleich abgesagt. Bei guter Aufmachung haben mir die Firmen obwohl ich ihnen schon abgesagt hatte, noch hinterhertelefoniert.

    Hat jemand ganz allgemein Erfahrungen damit, wie man mit einem oder mehreren klaren Ausrutschern im CV umgeht (z.B. Berufsausbildung vor Studium: keine Lust gehabt und gerade noch bestanden mit superschlechter Note). Versucht man sowas moeglichst untergehen zu lassen, oder geht man das schon im Anschreiben aktiv an und thematisiert es?

    Auch hab ich mich schon gefragt, inwiefern es notwendig ist, alle Noten direkt in den Lebenslauf zu schreiben? Ist z.B. die Abinote noch von Interesse bei ueber 30-Jaehrigen?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  4. nicod 09.01.08 17:10

    Hiho,

    vielen Dank schonmal für die Antworten! Ein paar Sachen kann ich schon vorweisen. Beispielsweise bin ich jetzt im 3. Semester und habe meinen 3. Hiwi Vertrag (hab im 2. Semester 20 stunden die Woche gehabt), bin in 1 Woche gewähltes Fachschaftsratsmitglied und habe bereits ein 3-monatiges Praktikum in einem wissenschaftlichen Projekt absolviert. Außerdem meinen Zivi in nem Wirtschaftsforschungsinstitut (12 Monate) geleistet und durchlaufe grad die Anwärterschaft in der studentischen Unternehmensberatung. Das Problem dabei könnte nur sein, dass sich das alles innerhalb der Uni abspielt. Meint ihr, das ist ein Problem?

    Und noch eine sehr, ich sage mal unter Umständen auf Unverständniss stoßende Frage: Sollte man gewerkschaftliche Tätigkeiten bei der Bewerbung angeben?

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  5. nicod 09.01.08 17:14

    Hiho,

    vielen Dank schonmal für die Antworten! Ein paar Sachen kann ich schon vorweisen. Beispielsweise bin ich jetzt im 3. Semester und habe meinen 3. Hiwi Vertrag (hab im 2. Semester 20 stunden die Woche gehabt), bin in 1 Woche gewähltes Fachschaftsratsmitglied und habe bereits ein 3-monatiges Praktikum in einem wissenschaftlichen Projekt absolviert. Außerdem meinen Zivi in nem Wirtschaftsforschungsinstitut (12 Monate) geleistet und durchlaufe grad die Anwärterschaft in der studentischen Unternehmensberatung. Das Problem dabei könnte nur sein, dass sich das alles innerhalb der Uni abspielt. Meint ihr, das ist ein Problem?

    Und noch eine sehr, ich sage mal unter Umständen auf Unverständniss stoßende Frage: Sollte man gewerkschaftliche Tätigkeiten bei der Bewerbung angeben?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  6. sudden 09.01.08 18:08

    schau halt, was deiner Meinung nach wichtig ist und was nicht.

    An deiner Stelle würde ich mich richtig auf die Bewerbungsgespräche vorbereiten, 1-2 Mock Gespräche führen und dann versuchen bei den großen Adressen anzuklopfen, auch wenn es ohne vorhergehendes Praktikum sehr schwer sein wird. Schau auch, welches Unternehmen zu dir passt. Evtl kommt für dich auch ein Praktikum im Ausland in Frage. Dir sollte allerdings klar sein, dass du so ziemlich alle Aktivitäten die du zur Zeit nebenbei machst während des Praktikums pausieren werden musst, zumindest bei den großen UBs und IBs.

    Deine Chancen sehe ich eher gut, wenn du ein gesundes Selbstbewusstsein hast und auch menschlich überzeugst.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  7. sudden 09.01.08 18:09

    die letzte Frage kannst du dir eigentlich selber beantworten

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  8. fre... 10.01.08 17:21

    Ausrutscher

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  9. stmole 10.01.08 21:14

    ich würde bei einem Praktikum auf jeden die
    abinote angeben. auch wenn das keine
    spitzennote ist.

    1. wird in diesem fall eine extrem schlechte Note
    angenommen
    2. ist die Bewerbung einfach unvollständig, was
    einen sehr schlechten eindruck macht

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  10. Bz0910 09.01.08 20:35

    Darf man Fragen, auf welche Uni Du gehst?

    Würde mir ansonsten - wenn überhaupt - eher beim Abischnitt Sorgen machen. VD 2,0 ist m.E. weit höher einzuschätzen als ein Abi von 1,8.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  11. nicod 09.01.08 20:52

    gut, das mit dem abi ist nunmal so. bei uns in der schule war das relativ gut, aber in einigen bundesländern ist das ja leider ne standardnote.

    aber sicher: Uni kassel.
    und ja, ich weiß, es gibt bessere adressen und ich wurde auch in konstanz, göttingen, friedrichshafen etc. genommen. aber ich hatte damals persönliche gründe.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  12. Bz0910 09.01.08 21:05

    Wenn Du es irgendwie hinbekommst würde ich mir diese "BEST 3,5%" bescheinigen lassen.

    Die Anforderung "sehr gutes VD" heißt meiner Erfahrung nach nicht, dass da auch wirklich ein "sehr gut" hinter der Note stehen muss. Das mit den besten x% des Jahrgangs steht und fällt natürlich mit der Reputation der Uni bzw. mit der Fähigkeit der Mitstudenten. Kann diesbezüglich die Uni Kassel nicht einschätzen. Aber die besten 3% einer Uni sind im Zweifel immer gut.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  13. nicod 09.01.08 21:13

    Ok, ich denke, das sollte kein Problem sein. Auch wenn das Ranking jetzt aus "Datenschutzgründen" abgeschafft werden soll.

    Die Reputation der Uni ist leider nicht besonders gut wenn man sich nach den einschlägigen Rankings richtet. Aber das hat alles seine Vor- und Nachteile.


    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen