PE Karriere

Asdf1234 18.11.08 15:11

Wie seht ihr die Weiterentwicklungschancen nach 1-2 Jahren bei einer deutschen PE-Bude wie Auctus oder Aurelius aus München?
Hat man danach gute/realistische Chancen zu einem (wesentlich) größeren Fonds zu wechseln (APAX, 3i, Permira, EQT, etc. - KKR, Blackstone, Carlyle mal ausgenommen)?
Oder geht das nur, wenn man nach den 1-2 Jahren noch einen MBA einer renommierten Uni nachschieben kann?

  1. woo... 18.11.08 21:13

    Warum wechseln? Der Mittelstand-Space hat doch mehr Zukunft. Mega-Deals werden erstmal ein bisschen Pause haben...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  2. mac... 19.11.08 00:54

    "Mittelstand-Space". möge die finanzkrise die verbreiter dieses sprechs endlich aus den finanzinstituten schwemmen.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  3. woo... 20.11.08 00:47

    Mittelstand-Space hin oder her, aber die grossen Deals sind zZ ausser Reichweite. Dann lieber gute Unternehmen aus dem mittleren Segment entwickeln. Aber das ist auch nur eine Meinung...

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  4. Asdf1234 19.11.08 09:47

    Warum wechseln? Ich glaube einfach, dass du bei größeren/großen Fonds einfach die wesentlich interessanteren Deals siehst und nicht dein 100. mittelständisches Industrieunternehmen in Folge für 1 EUR erwirbst. Aber wie gesagt, ist nur meine Meinung. Bin auch für Gegenmeinungen offen ;)
    In erster Linie interessiert mich aber, wie ihr die Chance zum Wechseln seht da man ja sonst immer nur liest: 2-3 Jahre M&A bei Bulge Bracket IB und dann zu einem guten Fund. Hatte ein paar M&A Praktika und fand das "Vermitteln" mittel- bis langfristig eher weniger spannend

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  5. SibirianBear 19.11.08 22:39

    Guckt euch doch mal die teams auf den Seiten von Permira oder EQT an. Die Associates waren vorher alle bei den bulge brackets.
    Man kann (konnte) auch aus den Leveraged Finance Abteilungen wechseln, aber auch von dort nur, wenn man aufgefallen ist.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen