Praktikumsvertrag kündigen

Inv... 21.06.07 18:27

Hallo,

weiss jemand ob es generell möglich ist einen unterschriebenen Praktikumsvertrag zu kündigen? Oder wird das in jedem Vertrag individuell geregelt. Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht?

Und mit welchen Rechtsfolgen müsste man rechnen, wenn eine evtl. Kündigungsfrist nicht eingehalten wird?

IB24

  1. sudden 21.06.07 18:55

    in meinem Vertrag stand es explizit drin.

    vorher oder die ersten 2 Wochen hätte ich ohne Angabe von Gründen sofort kündigen können.

    Nach Ablauf der 2 Wochen dann zum Monatsende.

    Nagut, die können dich schließlich nicht zum arbeiten zwingen und mehr als auf Entschädigung verklagen können Sie dich auch nicht.

    Aber später nochmal Bewerben brauchste dich dann nicht mehr, wenn du denen nicht gut erklärst warum genau du nicht antreten kannst (oder du lässt dir ne gute Lüge einfallen ;-) )

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  2. Inv... 21.06.07 19:28

    Natürlich können Sie einen nicht zum Arbeiten zwingen. Wenn die Entschädigung entsprechend hoch ausfallen würde, wäre das ja schon ein Druckmittel. Gibt es da vielleicht entsprechende Urteile. Wollte nur kein Risiko eingehen. Echt dumm wenn man nach zwei Tagen nach Bewerbung schon ne Einladung und Zusage bekommt und alle anderen Wochen brauchen -:)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  3. sudden 21.06.07 19:35

    ich kenn das ;-))

    also wie gesagt, vor Antritt wäre es gar kein Problem gewesen und selbst in den ersten 2 Wochen hätte ich täglich rausgehen können.

    Wie das in deinem speziellen Fall ist weiss ich natürlich nicht.

    Steht denn nix in deinem Vertrag?! Du hast den doch noch gar nicht unterschrieben oder doch schon?!

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  4. Inv... 21.06.07 19:47

    Nee habe erst gestern nach dem Gespräch direkt Zusage bekommen und habe gesagt ich brauche 10 Tage zur Entscheidung. Dann senden Sie mir den Vertrag zu und dann hätte ich sicher nochmal einige Tage, wollte nur schon mal im Voraus Fragen.

    Habe auch halt schon gesehen, dass man immer 2 wochen Kündigungsfrist einhalten muss. Wüsste nur gerne was es für Rechtsfolgen haben kann wenn man sich nicht dran hält.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  5. han... 21.06.07 21:47

    Nur mal so nebenbei. Selbst wenn es vollkommen rechtens ist, dass man innerhalb der ersten 2 Wochen kuendigt. Ich gehe stark davon aus, dass man sich dann auch nicht mehr Bewerben muss. Kommt sicher gut im Bewerbungsgespraech: "Ahh, sie haben schonmal bei uns kurz Praktikum gemacht..."

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  6. sudden 22.06.07 12:34

    da wirken kleinere Notlügen manchmal wunder, wenn man sich nicht gleich alle Türen schliessen möchte.

    Oder man beißt in den sauren Apfel und zieht das Praktikum durch.

    aber man heiratet die Firma ja nicht gleich :-)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen