Private Wealth Management

Anonym 22.03.07 19:56

Hallo zusammen!

Hat hier vielleicht schonmal jemand ein Praktikum im Private Wealth Management gemacht? Oder arbeitet hier vielleicht einer in diesem Bereich?

Mich würde mal interessieren, in wie fern das spannend (oder auch nicht) ist?
Was sind denn inhaltlichen Aufgaben?
In einem vorherigen Beitrag zu einem anderen Thema, lass ich was von "Mädchenjob"???

Für Antworten wäre ich dankbar!

Alles Gute

  1. oli... 23.03.07 13:03

    Solche Kommentare kommen nur von Leuten die ausser Ihrer Uni nix anderes gesehen haben oder vielleicht Praktika in irgendwelchen 3-klassigen Unternehmen gemacht haben. PWM zählt zu einem sehr profitablen Bereich in den entsprechenden Banken. DB in Deutschland sehr stark aber mit Problemen in Struktur- und Gewinnsituation. Privatbanken sind hier die 1 Adresse á la Sal. Oppenheim oder Julius Bär. Ansonsten natürlich noch die UBS. Job macht Spass, man hat mit vielen interessanten Personen zu tun (100% UHNWI) und man hat einen Rundumblick in alle Sparten der Bank, da man Rundumservice bietet: Produkt-Knowhow, Economics, M&A, ECM etc. Man hat von allem was dabei was es auch so spannend macht. Ausserdem verdient man in den entsprechen guten Banken auch sehr gut. Natürlich keine Million wie im M&A nach ein paar Jahren, aber wer will schon so ein M&A Zombie werden? :-)

    Aus persönlicher Erfahrung kann ich Goldman Sachs in Zürich auch empfehlen für einen PWM Job. (Kleiner Insidertip).

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  2. AliBaba222 26.03.07 00:36

    Klingt sehr interessant. Wie hoch ist ungefäHR das Einstiegsgehalt und wie entwickelt es sich?

    Danke

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  3. wis... 23.03.07 17:43

    Solche kommentare kommen von mir, süsse.

    anstatt institutional clients wie zentralbanken oder hedge fonds zu betreuen, hat man es im pwm mit reichen witwen und deren erbenden kötern und wellensittichen zu tun, oder? nachdem reiche menschen nicht automatisch auch gebildet und intelligent sein müssen, reicht inhaltliches argumentieren vermutlich oftmals nicht aus, um den kunden bei laune zu halten; man wird sich wie in vielen bereichen dann schon auf das niveau vom kunden begeben müssen, egal ob der jetzt cosmopolitan, brigitte, usw. gut findet oder ein motorrad- oder golffan ist. dazu kommt, dass individuelles entscheiden im privatbereich volatiler und stärker von momentaner befindlichkeit abhängt als individuelles entscheiden in einem institutionellen rahmen dh. die ganze arschkriecherei, die tw. im institutional Sales stattfindet, ist in der privaten vermögensberatung noch stärker zu vermuten. wenn es nicht beleidigend und unter jeder kritik wäre, würde ich mich jetzt hinreißen lassen und schreiben, dass echte kerle nicht die banknutte für wohlhabende spielen, sondern wirkliche herausforderungen suchen. also ins richtige Investment Banking und nicht ins pwm gehen. wie auch immer. eins muß man euch pwm-mädels lassen: stets top gestylt und die weiblichen vertreter meistens ziemlich hübsch. von daher hat das ganze schon seine berechtigung.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  4. refco 23.03.07 19:16

    @wisser

    kennst du die TV-Serie "Scrubs - Die Anfänger"?? Da gibts einen gewissen "Dr. Cox". Eine gewisse Ähnlichkeit mit deinem Zynismus ist kaum zu übersehen:))

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  5. autares 23.03.07 21:46

    Wobei ich wisser in diesem Fall (wieder) zustimmen muss. Kenne 3 Leute bei UBS Sauerborn und Deuba PWM - die haben alle einen Schaden und sind solche Arschkriecher, das muss schon wehtuen!

    Man muss einen guten Überblick über die Produkte haben, sollte etwas von Steuern verstehen und ansonsten Sales-affin sein.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  6. oli... 23.03.07 22:09

    @ wisser

    Viel Spass bei der Zeitarbeit nach Abschluss Deines Studiums (falls es dazu kommen sollte). Wer solchen Bullshit ablässt wie Du hat im Banking generell nichts verloren. Nicht weil Dir die Power fehlt, sondern einfach weil Du ein gewöhnlicher Strassenköter bist, den man an Kunden nicht ranlassen kann. Weder PWM noch IB Kunden. Viel Spass schonmal bei diversen Zeitarbeitsfirmen oder vielleicht beim Brigitte lesen bei Deiner örtlichen Arbeitsagentur.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  7. wis... 23.03.07 23:00

    mein gott, das leben ist schön. manchmal bin ich mir selbst ein bisschen unheimlich. als ob ein drehbuchautor diesen ablauf hier vorgezeichnet hat. mal schaun, wie lange es dauert bis blondi* sich beruhigt und dann - wenn wieder bei sinnen und klarem verstand - in schamesröte die details in ihrem profil (vorname, nachname, ort und Arbeitgeber) löscht.

    * der cox-verlgeich gefällt mir. unterstellen wir mal, dass sie blond ist.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  8. wis... 02.04.07 20:28

    na bitte. profil geändert, welt wieder in ordnung.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  9. Schokikates 03.04.07 14:38

    Also, wie isses denn nun? Sind alle PWMer Arschkriecher oder gibt es da auch normale Menschen, die sich einbilden, mit Selbstbewusstsein, Argumenten und etwas Charme Kunden zu überzeugen?

    Und ist dort wegen der ganzen "Mädchen" Zickenterror angesagt? Bin ja auch eins, aber darauf kann ich verzichten... :-)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  10. nextselection 18.11.08 18:51

    hi,

    wisst ihr was für Fragen im pwm so dran kommen können

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen