Promotion möglich?

andreaSL 25.01.08 10:45

Hi,

mich würde mal interessieren, ob jemand Erfahrung mit dem Promotionsprogramm an der WHU hat, inbs. Controlling?

Wie hoch ist der Anteil der Anwesenheitspflicht? Welcher Zeitrum ist als realistisch anzusehen als externer Doktorand (berufstätig).

Haltet ihr eine Promotion an einer "normalen" staatlichen Uni als "einfacher"?

Ich freue mich auf eine interessante Diskussion!

LG
Andrea

  1. Anonym 25.01.08 11:53

    Eigene Erfahrung habe ich keine. Jedoch kenne ich Leute, die dort promoviert haben.
    Eine Promotion an einer staatlichen Uni ist mit Sicherheit nicht einfacher, ganz im Gegenteil! Die WHU (wie auch anderePrivatunis) wird vorwiegend von Beratern u.ä. genutzt um mal schnell in 1-1,5 Jahren eine halbseidene Promotion durchzuziehen. Zu viel wissenschaftlichen Anspruch solltest Du daher nicht erwarten, es geht im Wesentlichen darum möglichst schnell an den Titel zu kommen, was ja nicht schlecht ist. Du musst Dir nur überlegen was Du damit hinterher anfangen willst. Für die Wirtschaft ok, für die Wissenschaft nicht sonderlich zielführend und wenig angesehen.

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  2. andreaSL 25.01.08 13:00

    Ich dachte immer es sei dort qualitiv hochwertiger und somit schwieriger... Z.B. gibt es dort eigene Promotionsprogramme mit Vorlesungen etc.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  3. S_et_h 25.01.08 14:06

    Hi,
    Die Antwort von Scareface ist nur bedingt richtig. Es gibt dort verschiedene Promotionsmodelle, wie übrigens an vielen deutschen Hochchulen. Eine Möglichkeit ist die externe Promotion (GebüHR), wo man nur seine DIS schreibt und nicht an der Uni rum-eiern muss. Genau das ist übrigens der Grund, warum viele interne Doktoranten an öffentlichen Uni so lange benötigen. Wenn man seine DIS. fix duchzieht, sind 1,5-2 Jahre eine gute Zeit. Und zum wissenschaftlichen Anspruch: ich glaube nicht, dass der irgendwo in Dtl. auf wirklich internationalem Niveau ist ;-)

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  4. MaMatt 25.01.08 17:32

    ja du hast Recht...er is in Deutschland besser...es
    macht keinen Sinn MIT/Harvard mit jeder
    beschissenen Uni in Deu zu vergleichen nehmt mal
    das Mittelfeld in den Staaten...Ich seh das so:
    besser an mehr Hochschulen hohes Niveau als an
    4-7 Unis...

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen