PwC oder KPMG (Wirtschaftsprüfung)?

Jen... 06.07.06 09:04

Hallo Forum,

hab dann auch mal ne Frage. Ich habe zwei Angebote, als Prüfungsassistentin (Versicherungen) anzufangen.

PwC hat für mich den Vorteil, dass es dieses Jahresarbeitszeitmodell gibt, bei dem es u.U. Freizeitausgleich gegen Überstunden gibt. Nachteilig ist, dass es für mich zumindest 1 - 1 1/2 Jahre lang eine Fernbeziehung bedeuten würde (danach könnte ich in meine Wunschstadt wechseln).

Der Job von KPMG wäre in meiner Wunschstadt, allerdings sollen dort die Aisstenten ja sehr verheizt werden. Vom Gehalt her liegt KPMG etwas höher, aber das spielt für mich im Grunde keine Rolle.

Was würdet Ihr machen? Wird dieses JAZ bei PwC tatsächlich umgesetzt? Beim Bewerbertag können die einem natürlich viel erzählen.

  1. leloops 06.07.06 13:59

    Hallo Jenni,
    von mir bekommst du u.U. keine weiterführende Meinung oder Erfahrung, aber ich wollte dir ja eigentlich auch nur gratulieren, da du zwischen so renommierten AG wählen kannst :-)
    Viel Erfolg!

    P.S. eine Bekannte hatte bei PwC kurz nach Beginn (2-3 Monate) gekündigt, da sie nach 3 Wochen Einarbeitung alleine zu Kunden geschickt wurde. 1. hatte sie sich nicht bereit gefühlt, 2. es war so ein großer Mangel an Prüfern, dass PwC es trotzdem gemacht hat und es vor einigen Kunden wohn auch mal peinlich gewesen sein muss und 3. hatte es aber den entscheidenden pos. Effekt, dass sie relativ schnell für sich erkannt hat, der Beruf passe nicht zu ihr. Sie war immer alleine unterwegs und das gefiel ihr nicht etc.
    Das sagt nichts über die Firma aus finde ich (Eingzelfall? Ähnlich bei KPMG?), aber wollte es doch mal eben schreiben...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  2. Jade81 06.07.06 15:19

    ich kenne KPMG zwar nicht persönlich, aber jemanden, der dort im Bereich Advisory Transaction Services arbeitet.
    Er ist sehr zufrieden, das Team ist nett und die Unternehmenskultur wohl recht gut. Aber Überstunden sind dort selbstverständlich, wobei das ja mittlerweile überall der Fall ist.
    Überleg dir doch einfach, welches Unternehmen besser zu dir passt.
    Viel Glück bei der Entscheidungswahl

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  3. Jen... 06.07.06 18:41

    Naja welches Unternehmen besser zu mir passt, kann ich leider nicht sagen. Bei PwC war ich beim Bewerbertag und es hat mir Total super dort gefallen. Aber bei KPMG hatte ich nur ein Einzelinterview mit einem Partner, der war zwar nett, aber ne Vorstellung von der Firmenkultur hab ich nicht.

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  4. Jen... 06.07.06 18:39

    Danke für die Gratulation :-) Klar, ich freu mich auch. Tja aber wer die Wahl hat, hat die Qual *g*

    Gut Deine Bekannte war sicher erstmal geschockt, aber eigentlich glaube ich nicht, dass sowas die Regel ist. Und selbst wenn, ich denke schon, dass ich das hinbekommen würde.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  5. Mas... 06.07.06 15:38

    Hallo Jenni,

    mir fällt auf, dass du als einzigstes Argument für PwC das Jahresarbeitszeitmodell ansprichst. Selbst wenn die das auch einhalten (was ich leider auch nicht weiß) bedeutet diese Alternative aufgrund der räumlichen Distanz immer noch mehr Zeitverlust deinen Partner zu sehen. Also verstehe ich das Argument nicht ganz, vermute aber dass dir PwC bisher deutlich sympathischer ist.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  6. Cla... 06.07.06 17:58

    Hallo,

    die Behauptung, dass das JAZ bei PwC von einigen Partnern boykottiert wird ist ziemlich aus der Luft gegriffen. Es kommt vor, dass man eine halbe Stunde mal nicht kontiert - aber das ist IMHO nicht wirklich schlimm. Es fällt einfach mal auf, dass wenn bestimmte Partner viel weniger Überstunden mit ihren Associates produzieren als der Rest. Zusätzlich gibt es auch die (anonyme) Partnerbeurteilung durch die Unterstellten, die dafür sorgt, dass kein Partner freidreht.

    Also immer locker bleiben. Ich denke auch KPMG ist eine ganz gute Wahl wenn auch nicht die erste.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  7. Jen... 06.07.06 18:49

    Nö also halbe Stunden fände ich jetzt auch nicht so tragisch. Ich dachte jetzt eher an die Größenordnung von 70-Stunden-Woche in welcher nur 50 aufgeschrieben werden dürfen. Aber das sowas auffallen würde ist natürlich ein Argument.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  8. Jen... 06.07.06 18:46

    Naja bei KPMG war ich nur 1 1/2 Stunden, bei PwC nen ganzen Tag. Und bei PwC hat es mir Total gut gefallen. Hab dazu auch nen Bericht geschrieben, ist nur noch nicht freigegeben. Hm ja das stimmt, aber wenn ich dann nach 1 oder 1 1/2 Jahren den Standort wechseln kann, könnte ich ja dann bei meinem Partner wohnen. Ich hatte eigentlich schon vor, eher langfristig bei einer WPG zu arbeiten.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  9. Jen... 06.07.06 19:43

    @Lea: ok, ich hab es irgendwie unklar formuliert. Also das JAZ fände ich nicht wegen meinem Partner gut, sondern weil ich dann allgemein mehr Freizeit hätte. Den Job bei KPMG fände ich gut, weil ich dann bei meinem Partner wohnen könnte.

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  10. Jade81 10.07.06 01:01

    Also, wenn du dich bei PwC so wohl gefühlt hast, dann nichts wie hin! Die Firmenkultur ist ja was sehr wichtiges und wenn dir die bei denen gefällt...

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen