Researcher statt Consultant

Mar... 21.11.07 11:32

Hab den Consultantalltag kennengelernt und könnt da auch anfangen. Hat mich allerdings nicht so begeistert. Arbeitsinhalt bescheiden und lange Arbeitszeiten...

Jetzt hab ich n Angebot als Researcher in der Knowledge Group bei BCG. Das klingt schon wesentlich spannender, allerdings hab ich keine Infos darüber. Meine Frage an euch ist folglich: Hat jemand von euch Informationen über / Erfahrungen mit dieser Laufbahn (bei BCG oder sonstwo)? Was GENAU machen die da? Wie ist das Gehalt? Wie lang arbeitet man da im Schnitt?

Eure sachliche Meinung zur Researcherkarriere würde mich auch interessieren.

  1. Timbo83 21.11.07 12:08

    Du hast ein Angebot von BCG, kennst aber weder Gehalt noch Arbeitsinhalt der Position? Das musst du mir mal erklären...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  2. Timbo83 21.11.07 12:12

    Du hast ein Angebot von BCG, kennst aber weder Gehalt noch Arbeitsinhalt der Position? Das musst du mir mal erklären...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  3. Mar... 21.11.07 12:41

    Ja hab das Jobangebot vorliegen, sprich die Beschreibung - also keinen Arbeitsvertrag...Naja und die Beschreibung is wie immer sehr dürftig

    Außerdem würde mich auch interessieren, wie dir Perspektiven eines Researchers aussehen. Also wie die Karriere verläuft.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  4. sudden 21.11.07 13:28

    du weisst schon dass du beim research 0 kundenkontakt hast?

    alleine deshalb würde ich niemals ins research. evtl eine option für die erste karrierestufe... aber dafür sollte sich die leute im research und im Consulting mal genauer anschauen ;-)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  5. homofaber 21.11.07 13:36

    Du sitzt im Büro und suchst Informationen (Marktdaten, Unternehmenszahlen, was immer) auf Anfrage der Berater. Im Regelfall wird von einem Researcher keine Analyse erwartet, sondern nur die nakten Informationen. Und wie sudden richtig schreib kein Kundenkontakt.
    Falls Dir im Studium die Literatursuche am meisten Spass gemacht hat vielleicht der Richtige Job.
    Arbeitszeiten und Gehalt deutlich unter dem was Berater arbeiten und bekommen. Laufbahn im Research ist meist möglich, Wechsel in die Beratung kommt vor ist aber eher selten.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  6. Mar... 21.11.07 14:07

    Ok danke, damit kann ich schonmal was anfangen. Irgendwie klingts jetzt allerdings nicht mehr so gut...
    Wenig Kundenkontakt stört mich ehrlichgesagt weniger, mir geht es um die Tätigkeit. Ob ich mit nem Kollegen oder dem Kunden arbeite is mir da relativ egal. Aber nur Daten beschaffen...Wozu brauch man da ein Studium und ich zitiere:
    - hervorragende analytische Fähigkeiten
    - hervorragende kommunikative Fähigkeiten
    - sicheres Auftreten
    - Eigeninitiative
    - Neugier
    - überdurchschnittliches Abitur
    - überdurchschnittlicher Studienabschluss
    - sehr gute Englischkenntnisse
    - Praktika...

    Weniger Arbeitszeit is ja gut, aber viel weniger Gehalt is schlecht...Die Literaturrecherche ist das was ich meisten hasse. Ich will Infos beschaffen und angemessen analysieren und präsentieren - das wäre gut. Die Berater müssten dann im großen Zusammenhang die Implikationen aus der Analyse ableiten.

    zur Not muss ich doch Berater werden...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  7. Kristata 21.11.07 14:19

    zumindest bei McK esssen Hunde und Huehner nicht an einem Tisch - klare rassentrennung Berater Research in der Zentrale - wirst auch schlecht behandelt von überheblichen consultant junior gods

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  8. sudden 21.11.07 16:05

    Berater ist eigentlich die spannendere Tätigkeit, da du hier zwar auch nicht das Rad neu erfindest aber deine Ergebnisse wenigstens umfassend präsentieren kannst und dich auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden eingehen musst. Und du lernst nebenbei verschiedene Unternehmen kennen und die Arbeitsweise.

    Research wird erst nach Jahren effektiv und dann geht es getreu dem Motto: "wo bleiben die Info's? Die hätte ich schon vor 30 Minuten gebraucht"

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  9. homofaber 21.11.07 17:08

    als Researcher bist Du im wesentlichen für die Beschaffung zuständig - analysieren und präsentieren machen die Berater. Aber wenn Du keinen Kundenkontakt haben willst ist Berater jedenfalls schon mal nicht der richtige Beruft für Dich.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen